Home / Mama / Kind & Familie / Lasst den Alltag hinter euch! Die besten Urlaubstipps für Single-Mamis

© iStock
Mama

Lasst den Alltag hinter euch! Die besten Urlaubstipps für Single-Mamis

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 13. Mai 2016

Urlaub! Endlich rauskommen und den Alltag hinter sich lassen: Das ist für Single-Mamis unglaublich wichtig. Viele wollen allerdings nicht allein verreisen.

Allein mit Kind verreisen: Das ist vielen Single-Müttern nicht ganz geheuer. Sie fürchten, dass sie selbst keinen Anschluss finden, die Kinder sich langweilen und oft mangelt es auch am Geld. Schade! Denn gerade alleinerziehende Frauen (und Männer) benötigen dringend Erholung und Abstand vom Alltag.

Hier kommen Tipps, wie man auch als Alleinerziehende einen tollen Urlaub mit Kindern verbringen kann!

Zuschüsse für den Urlaub

Oft scheitert der Urlaub am Geld. Lasst euch davon aber nicht die Ferien verderben, sondern kümmert euch rechtzeitig um einen Zuschuss. Den gibt es in vielen Bundesländern für Familien mit kleinem und mittlerem Einkommen. Erkundigt euch am besten direkt in den Familienberatungsstellen der Wohlfahrtverbände wie Caritas, AWO oder der Diakonie.

Planung ist alles

Damit der Urlaub für Mama und Kind toll wird, solltet ihr euch überlegen, was ihr erwartet. Möchtet ihr in Strandnähe sein oder lieber in den Bergen? Sind die Kinder so eigenständig, dass sie einen großen Teil der Zeit in einer Kinderbetreuung verbringen können? Wollt ihr lieber eine Ferienwohnung oder ein Hotelzimmer?

Wisst ihr, was ihr wollt, könnt ihr mit der Planung loslegen. Habt ihr Sorge, dass ihr keinen Anschluss findet, solltet ihr euch spezielle Reisen für Alleinerziehende mit Kind anschauen. Mittlerweile gibt es verschiedene Anbieter in Deutschland, die vom Campingtrip bis zum Pauschalurlaub alles anbieten.

Hier kommen ein paar Ideen, wie ihr euren Urlaub als Single-Mama mit Kind verbringen könnt:

Familienferienstätte

Ist das Geld knapp, ist ein Urlaub in einer Familienferienstätte perfekt. In Deutschland gibt es über 100 verschiedene Einrichtungen, die sich gezielt an Familien richten. Es wird eine Kinderbetreuung angeboten und es gibt zudem verschiedene Einrichtungen, die spezielle Angebote für Alleinerziehende haben. Mehr Infos - auch zu einem Zuschuss - gibt es auf der Internetseite der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung.

Pauschalurlaub

Wollt ihr euch im Urlaub um nichts mehr kümmern, ist ein Pauschalurlaub das richtige. Gerade mit älteren Kindern ist diese Art Urlaub super, denn sie können an den verschiedensten Sport- und Spielangeboten vor Ort teilnehmen. Die Auswahl an Pauschalurlauben wird für die Zielgruppe Alleinerziehende immer größer und reicht vom Cluburlaub in der Türkei bis zum Strandurlaub in Bulgarien. Bei den zahlreichen Aktivitäten vor Ort findet jeder schnell Anschluss.

Feriendörfer

Seid ihr kontaktfreudig und eure Kinder auch, solltet ihr euch einen Bungalow in einem Feriendorf mieten. Achtet darauf, dass auch ein paar Aktivitäten für Kinder angeboten werden. Generell ist hier die Kinderbetreuung aber nicht so ausgebaut. Ältere Kinder finden jedoch meist schnell Anschluss, da hier größtenteils Familien mit Kindern ihren Urlaub verbringen.

Gemeinsam mit Freunden verreisen

Kennt ihr andere Single-Mütter oder habt Freundinnen - auch ohne Kind - die Single sind, dann könnt ihr über einen gemeinsamen Urlaub nachdenken. Mietet beispielsweise ein Ferienhaus oder Zimmer im Familienhotel. Je größer die Gruppe ist, desto lustiger wird es und ihr könnt euch mit den Babysitterpflichten abwechseln.

Mutter-Kind-Kur

Es ist natürlich kein Urlaub, aber ideal für alleinerziehende Mütter, um mal loszulassen und abzuschalten: die Mutter-Kind-Kur. Diese 3-wöchige Maßnahme wird von der Krankenkasse finanziert und richtet sich unter anderem an Mütter mit ihren Kindern. Beantragt wird die Kur über die Krankenkasse.

Die schönsten Kinderfilme & -serien für die ganze Familie

Auch auf gofeminin: Die schönsten Kinderfilme für regnerische Nachmittage

Die schönsten Filme für die ganze Familie © Walt Disney, Universum, Studio 100 Media
von Diane Buckstegge