Home / Mama / Kind & Familie / Working Mom: 10 Dinge, die sich jede arbeitende Mama gelegentlich gönnen sollte

© iStock
Mama

Working Mom: 10 Dinge, die sich jede arbeitende Mama gelegentlich gönnen sollte

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 3. März 2017

Mama zu sein und gleichzeitig arbeiten zu gehen, ist mittlerweile total normal. Nichtsdestotrotz ist es ein echter Spagat, beides unter einen Hut zu bekommen.

Gönnt euch deswegen ab und an eine Auszeit vom Mami-Sein und dem Job! Hier kommen zehn Dinge, die ihr zur Entspannung nur für euch machen solltet:

1. Ausschlafen

Ausschlafen ist mit Kindern schwer - aber es ist nicht unmöglich. Verabredet mit eurem Partner einen Tag am Wochenende, an dem ihr liegen bleibt und er sich um die Rasselbande kümmert. Alternativ können natürlich auch die Großeltern einspringen.

2. Morgens früher aufstehen und die Ruhe genießen

Es klingt paradox, aber steht morgens eine Viertelstunde früher auf als der Rest. Ihr startet viel entspannter in den Tag, wenn ihr einen Moment Ruhe habt und ganz gemütlich die erste Tasse Kaffee des Tages trinken könnt.

3. Nehmt euch Zeit nur für euch

Achtet darauf, dass ihr mal Zeit nur für euch habt. In dieser Zeit dürft ihr nicht gestört werden. Am besten verlasst ihr das Haus und trefft euch mit einer Freundin, geht ins Kino oder macht was anderes Schönes. Ein Aufpasser für die Kids für ein oder zwei Stündchen findet sich eigentlich immer.

4. Hobby-Time

Legt euch ein Hobby zu. Geht ein Mal pro Woche zum Zumba, lernt eine Sprache oder macht einen Töpferkurs. Wichtig ist, dass ihr was ganz anderes macht, rauskommt und mal nicht nur Mama und Arbeitnehmerin seid.

5. Massage

Wer den halben Tag vor dem PC sitzt und die restliche Zeit Kinder auf dem Arm trägt und Hausarbeit macht, ist ohne Frage total verspannt. Nehmt euch ab und an Zeit und gönnt euch eine Massage. Danach werdet ihr euch fit und voller neuer Energie fühlen.

6. Früh schlafengehen

Egal, dass noch so viel zu erledigen ist: Die Arbeit läuft euch nicht weg. Geht mal früh ins Bett, wenn ihr total fertig mit der Welt seid und einfach nur schlafen wollt. Am nächsten Tag geht es euch viel besser und ihr könnt all das erledigen, was liegen geblieben ist.

7. Mit gutem Gewissen nichts tun

Mal einfach nur faul auf dem Sofa oder in der Sonne zu liegen ist nichts Schlimmes - auch wenn 1000 Kleinigkeiten auf euch warten. Genießt den ruhigen Moment und gönnt ihn euch so oft wie möglich. Aus diesen kleinen Pausen schöpft ihr jede Menge Kraft - sofern ihr das schlechte Gewissen abschaltet.

8. Urlaub ohne Kinder

Ein Familienurlaub ist was Tolles. Aber wenn ihr Großeltern habt, die gern mal ein paar Tage allein mit ihren Enkeln verbingen wollen, solltet ihr das nutzen. Fahrt allein weg, macht einen Kurztrip und entdeckt eine neue Stadt ohne die Kinder oder lasst euch in einem Wellnesshotel verwöhnen.

9. Schick essen gehen

Als Mama müsst ihr euch jeden Tag ums Essen kümmern. Lasst euch auch mal bekochen und geht ab und an schick essen.

10. Kleine Geschenke

Kleine Geschenke machen einen anstrengenden Tag einfach toller. Wenn ihr was Schönes seht, dann greift öfter mal zu, auch wenn ihr es nicht wirklich braucht. Belohnt euch selbst, seid gut zu euch. Ihr habt es verdient!

von Anne Walkowiak