Home / Buzz / Beliebt im Netz / Die kleine Cammy kann nicht laufen, doch ihr größter Traum geht trotzdem in Erfüllung

© YouTube / bhtv
Buzz

Die kleine Cammy kann nicht laufen, doch ihr größter Traum geht trotzdem in Erfüllung

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 6. März 2015
A-
A+

Obwohl die kleine Cammy im Rollstuhl sitzt, wird ihr großer Wunsch - einmal ein Eishockey-Tor zu schießen - wahr!

Die kleine Cammy leidet am Rett-Syndrom, einer Entwicklungsstörung, durch die sie weder laufen noch sprechen kann. Doch trotz ihrer Erkrankung hat die Sechsjährige einen großen Traum: Einmal ein Tor beim Eishockey schießen. Am liebsten mit Hilfe ihres Lieblingsspielers Duncan Keith von den Chicago Blackhawks.

Das Eishockey-Team aus Chicago hat Cammys Wunsch als Teil ihrer Initiative #WhatsYourGoal​ Wirklichkeit werden lassen. Duncan Keith überrascht das kleine Mädchen im Stadion und sie strahlt über beide Ohren. Dann schnallt er ihr Schlittschuhe an und sie bekommt ein Trikot der Blackhawks, ehe es aufs Eis geht.

Mit Hilfe einer speziellen Befestigung wird Cammy an Duncan geschnallt und kann auf ihren eigenen Füßen auf dem Eis stehen. Dann düsen die beiden über das Spielfeld und schießen Cammys großes Tor. Die Freude ist der Sechsjährigen deutlich anzusehen. Bei diesem Video geht wohl wirklich jedem das Herz auf.

Loading...
von Maike Schwinum