Home / Buzz / Beliebt im Netz / Hier verrät Cro, was für ihn eine absolute Traumfrau ausmacht!

Buzz

Hier verrät Cro, was für ihn eine absolute Traumfrau ausmacht!

von Julia Windhövel Erstellt am 15. September 2014
93 mal geteilt
© Getty Images

Es ist heiß an diesem Tag, sehr heiß. Und der Raum, in dem das Interview im Rahmen der 'Telekom Street Gigs' in Köln stattfindet, hat kein Fenster. Beste Voraussetzungen für ein entspanntes Interview: Fehlanzeige. Beste Aussichten auch ohne Fenster: Oh ja! Warum? Um das zu erklären, reichen drei Buchstaben: CRO.

Der Panda-Mann, der schon mit Maske fantastisch aussieht. Und ohne? Heiß, sehr heiß. Dazu trägt natürlich auch das Outfit nicht unwesentlich bei. Rotes Basecap, Skinny-Jeans, weiße Sneaker und ein ärmelloses, an den Seiten weit ausgeschnittenes Shirt mit Einblick auf wohl trainierte Bauchmuskeln ... und in der Hand einen Becher Kakao.

Du trinkst Kakao?
Ja, voll lecker!

So, jetzt aber meine erste richtige Frage!
Oh Gott, bitte nicht so eine schwere, ich hab' Schiss, ich hab' nicht gelernt!

Nein, keine Sorge, wir reden einfach über dein neues Album.
Okay, cool!

In deinem Song '2006' singst du davon, dass du nichts bereust und alles nochmal genauso machen würdest. Warum hadern so viele Menschen mit ihrer Vergangenheit und du offenbar nicht?
Ich finde einfach, dass alles, was ich bisher gemacht habe, richtig war. Auch, wenn ich zwischendurch mal Fehler gemacht habe. Aber das alles hat dazu beigetragen, dass ich heute hier bin. Ich glaube, ich bin auch ein bisschen ein Glückskind. Aber klar, wenn es bei anderen scheiße gelaufen ist und sie Fehler gemacht haben, dann kann ich auch verstehen, dass die gerne die Zeit nochmal zurückdrehen würden.

Kein Geld, kein konkretes Ziel vor Augen, die falschen Freunde ... In 'Erinnerung' malst du ein recht düsteres Bild von deiner Zeit vor dem Durchbruch als Musiker. Was wäre aus dir ohne deine "Droge Musik", wie du singst, geworden?
Ich glaube, dann hätte ich mein Klamottenlabel zu meinem Hauptberuf gemacht, den Spieß also umgedreht. Musik als Hobby, Label als Beruf.

Du singst so viel davon, wie blöd es ist, erwachsen zu werden. Was ist daran so schlimm?
Naja, einerseits bin ich ja schon erwachsen, manage mein Leben und das mit dem Pünktlichsein klappt mittlerweile auch sehr gut. Aber trotzdem habe ich das Kind in mir nicht verloren. Und genau das will ich mit diesen Textzeilen sagen.

Aber so komplett erwachsen fühlst du dich noch nicht?
Nein, dafür ist es noch zu früh. Das kommt dann schon, wenn man Kinder kriegt und ein Haus baut und so. Das merke ich zum Beispiel an meinen Kumpels, die vor zwei Jahren noch voll am Start waren und jetzt alle Kinder werfen wie reife Früchte.

© Telekom Street Gigs

Liebe scheint auch ein Thema zu sein, das dich sehr beschäftigt. Warum ist dir die richtige Frau noch nicht begegnet?
Wer weiß, vielleicht hab' ich sie ja schon gefunden! (grinst) Ich fühle mich aber auch immer ein bisschen als Sprachrohr von anderen, es gibt schließlich zig Millionen Männer, die nach ihrer Traumfrau suchen.

Glaubst du denn, dass jeder Mensch seinen Traumpartner finden kann?
Auf jeden Fall! Ich glaube, dass es für alle auf der Welt ein perfekt passendes Gegenstück gibt!

Nur eins? Oder vielleicht doch mehrere?
Doch, mehrere gibt es auch. Wenn man mit 16 mit einer Frau zusammenkommt und dann fünf, sechs Jahre mit der zusammen ist, dann erlebt man so wahnsinnig viel zusammen. Da kann man sich gar nicht vorstellen, dass man sowas nochmal erlebt. Aber das geht!

Dicke Autos, große Häuser und ein Typ, der sich um alles kümmert, davon hört man in deinen Songs des öfteren. Bist du in einer Beziehung eher so der Versorger-Typ oder brauchst du eine Frau an deiner Seite, die vor allem ihr eigenes Ding macht?
Beides. In erster Linie bin ich natürlich gerne der Versorger, das gibt einem einfach ein cooles Gefühl. Wenn ich ein Mädchen wäre, fänd ich einen Mann, der was erreicht hat und Geld hat, auf jeden Fall attraktiver als einen nach dem Motto "Ich bin auf der Straße und mache Musik und hab keinen Plan". Klar, das hat auch was, aber geborgener würde ich mich bei dem ersten fühlen. Aber nur auf mich verlassen sollte sich meine Freundin natürlich auch nicht.

Was macht denn für dich eine Traumfrau aus?
Sie sollte eigene Träume haben. Sie muss nicht erfolgreich mit allem sein, aber sie sollte Ideen haben, Projekte am Start. Ob die funktionieren, ist egal, hauptsache, sie macht was und schlürft nicht nur Champagner und badet in Milch.

Cros neues Album 'Melodie' ist am 6. Juni 2014 bei Chimperator erschienen.

93 mal geteilt