Home / Mama / Kind & Familie / Daumen runter! Die 5 nervigsten Elterntypen bei Facebook

© Getty Images
Mama

Daumen runter! Die 5 nervigsten Elterntypen bei Facebook

von Nadine Jungbluth Veröffentlicht am 5. November 2015

Wetten, ihr kennt sie alle?

Die Facebook-Welt hat mittlerweile ihre ganz eigene Dynamik entwickelt. Die kann man mögen, oder auch nicht. Fester Bestandteil dieser Welt sind auf jeden Fall diese fünf Elterntypen:

1. Die ALLES-POSTER!

Vom Bäuerchen bis zum Pups - diese Eltern verschonen uns aber auch mit gar nichts! Nichtmal vor peinlichen 'Kaka-Fotos' schrecken sie zurück. Wenn es um ihren Sprössling geht, sind sie seeehr auskunftsfreudig. Leider. Denn ganz ehrlich: Es interessiert niemanden! Es ist ja okay, hin und wieder eine lustige Anekdote aus dem Leben seines Kindes zu erzählen. Aber niemand möchte den ganzen Tag mit belanglosen Kindergeschichten zugespamt werden! Und auch, wenn ihr es wahnsinnig aufregend findet, dass Klein-Paula gerade den ersten Zahn bekommt - den Rest der Welt interessiert es nicht. Punkt.

2. Die PRAHLER!

Kommentare wie: "Unsere Frida hat den Solo-Part im Schulorchester bekommen!" oder Fotos von Klein-Anton mit seinem Einser-Zeugnis - hier kann es sich nur um Prahler handeln. Kein Tag vergeht, ohne dass sie uns von den grandiosen Leistungen ihrer Sprösslinge berichten. Stolz sollten alle Eltern auf ihre Kids sein. Aber wer zum Prahlhans mutiert, wird aus der Freundesliste gekickt. Sorry!

3. Die NÖRGLER!

Sie jammern und sie nörgeln, jeder Tag ist Montag und bei ihnen regnet es anscheinend immer! Die Nörgel-Eltern können eigentlich nichts anderes, als sich permanent zu beschweren: Über zu wenig Schlaf, die Öffnungszeiten der Kita, die Unfähigkeit der Lehrer, die Preise von Windeln, Kinder-Wehwehchen, etc. etc. Schluss damit! Erde an Nörgler, Erde an Nörgler: Das Leben als Mama und Papa hat auch Sonnenseiten! Holt euch von euren Knirpsen doch mal eine Schippe gute Laune ab!

4. Die PERFEKTEN!

Wir wissen nicht so genau, ob wir diese Eltern lieben oder hassen sollen. Warum, verdammt noch mal, ist bei denen alles so PERFEKT? Ständig posten sie Bilder, die aussehen, als kämen sie direkt aus dem 'Schöner Wohnen'-Katalog. Häuschen im Grünen, Familienurlaub auf Sylt und natürlich das obligatorische Weihnachts-Familienfoto mit perfekt gebleichtem Zahnpastalächeln. Bei so viel heile Welt kann doch etwas nicht stimmen. Zumindest reden wir uns das ein, wenn wir unser chaotisches Wohnzimmer betrachten, den Urlaub mal wieder nur auf Balkonien verbringen und beim Besuch vom Fotografen alle drei Kinder nicht aufhören wollen zu heulen. Willkommen in der Realität.

5. Die EIGENEN ELTERN!

Hach, waren das noch Zeiten, als man auf Facebook ganz unter sich war. Doch irgendwann war Schluss mit lustig. Mama und Papa haben die sozialen Medien für sich entdeckt! Und so können wir inzwischen nichts mehr posten, ohne sofort einen Kommentar von Mama oder Papa zu erhalten. Moment mal - der einzige Vorteil am Erwachsenwerden war doch, dass man endlich NICHT MEHR der permanenten Kontrolle durch die Eltern ausgesetzt ist! Schöne neue Welt.

Auch auf gofeminin.de: Die witzigsten WhatsApp-Statusmeldungen für jede Woche

Auch auf gofeminin: Für jede Woche im Jahr: 52 witzige WhatsApp Statusmeldungen

von Nadine Jungbluth