Home / Buzz / Beliebt im Netz / No-Gos unterm Weihnachtsbaum: Diese Geschenke kann man sich wirklich sparen

Buzz

No-Gos unterm Weihnachtsbaum: Diese Geschenke kann man sich wirklich sparen

von Kathrin Stangl Veröffentlicht am 9. Dezember 2014
© Getty Images

Jedes Jahr zerbricht man sich aufs Neue den Kopf, um individuelle und möglichst kreative Geschenke zu finden. Gar nicht immer einfach. Aber es gibt Dinge, die will wirklich niemand unter dem Weihnachtsbaum finden.

Es muss nicht immer ein teures oder wahnsinnig aufwendiges Geschenk sein, das man an Weihnachten überreicht. Was man aber in jedem Fall vermeiden sollte, sind lieblose Durchschnittsgeschenke, bei denen man sofort merkt, die Person hat sich bei der Auswahl keine Mühe gegeben.

Als Beschenkter bleibt einem beim Auspacken dann nichts anderes übrig, als mit gespielter Euphorie zu versichern, wie gut einem das Geschenk doch gefällt. Nett lächeln und das Präsent unauffällig verschwinden lassen. Ohne diese kleine Notlüge kommt man da nicht mehr raus! Das muss aber gar nicht sein, wenn ihr beim Kauf ab sofort auf Folgendes verzichtet:

Socken

Der Klassiker unter den miesen Weihnachtsgeschenken ist ganz klar das Paar Socken. Die hat sicher jeder schon einmal ausgepackt und sich - nun ja - mäßig darüber gefreut.

Haushaltsgeräte

Danke Schatz, was für ein schöner Toaster / Mixer / Staubsauger .... Also wenn wir Frauen uns über etwas nicht freuen, dann sicherlich über Haushaltsgeräte unter dem Weihnachtsbaum. Praktische Geschenke hin oder her.

Duschgel/Deo-Geschenkesets

Last-Minute-Geschenk gefällig? Dann bitte auf keinen Fall in den nächsten Supermarkt laufen und ein Duschgelset kaufen. Ja, jeder braucht Duschgel, Bodylotion und Deo - aber ein bisschen kreativer kann man an Weihnachten schon sein.

Messersets

Wer abergläubisch ist, sollte auf keinen Fall Messer verschenken, das bringt angeblich Unglück! Und auch sonst freut sich kaum jemand über einen Messerblock unterm Weihnachtsbaum.

Krawatten

Am besten noch mit niedlichen Katzen oder lustigen Weihnachtswichteln drauf. Wenn einem wirklich gar nichts mehr für den Partner einfällt, ist eine Krawatte sicherlich besser als nichts. Bber mal ganz ehrlich, einfallsreich und individuell ist das nun wirklich nicht!

Fitnesskurse

Dieses Geschenk mag ja gut gemeint sein, aber leider kommt es nicht all zu gut an. Mache ich zu wenig Sport? Bin ich etwa fett? Diese Fragen gehen einem sofort durch den Kopf, wenn man einen Gutschein für Sportkurse oder eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio auspackt.

Dinge, die man selbst verschenkt hat

Man hat der Kollegin zum Fest der Liebe eine duftende Handlotion überreicht und ein Jahr später bekommt man das gute Stück wieder zurück? Peinlich! Offenbar kam das Geschenk nicht besonders gut an und sie hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, sich zu merken, von wem sie die Lotion bekommen hat....

von Kathrin Stangl