Home / Buzz / Beliebt im Netz / Wollen wir unsere Kinder in so einer Gesellschaft aufwachsen sehen? Dieses Bild macht uns so traurig!

Buzz

Wollen wir unsere Kinder in so einer Gesellschaft aufwachsen sehen? Dieses Bild macht uns so traurig!

von Redaktion Veröffentlicht am 25. September 2014
© Twitter

In was für einer Welt leben wir, in der jedes 5. Kind eine Essstörung hat?

Schlank, schlanker, Essstörung! Wenn man sich die Models in Zeitschriften, Modekatalogen und im Fernsehen betrachtet, wird schnell klar, weshalb so viele Menschen - insbesonder Frauen - heutzutage an einer Essstörung leiden. Das Schönheitsideal, welches von den Medien vorgegeben wird, ist eindeutig: Nur wer schlank ist, gilt als attraktiv und schön!

Dass die Medienwelt ein verzerrtes Bild unserer Gesellschaft darstellt und dass bei fast allen Bildern per Bildbearbeitung geschummelt wird, sollte eigentlich jeder wissen. Und dennoch werden wir von ihnen fast unmerklich beeinflusst. Gerade junge Menschen fühlen sich schnell verunsichert, zweifeln an ihrem eigenen Äußeren. Sie fühlen sich nicht schön genug, haben Angst, dem Schönheitsideal nicht zu entsprechen. Bei einem Fünftel aller 11- bis 17-Jährigen in Deutschland liegt heute ein Verdacht auf eine Essstörung vor, wie die Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS) des Robert Koch-Instituts zeigte. Eine erschreckende Zahl.

Genau mit dieser Thematik beschäftigt sich auch ein Bild, welches sich derzeit im Internet wie ein Lauffeuer verbreitet.

Es macht deutlich: Kinder suchen sich Vorbilder - oft auch aus den Medien. Sie erkennen noch nicht, dass die utopischen Ideale, die ihnen dort vorgegaukelt werden, nichts mit der Realität zu tun haben. Viele zerbrechen an diesem Druck, landen in einer Depression oder Essstörung.

Darum liegt es an uns, den Kindern als Vorbild zu dienen, ihnen Mut zuzusprechen und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Es ist wichtig, dass Kinder von klein auf lernen, wie gesunde Ernährung funktioniert. Sie sollten mit Spaß und Freude an die Themen Ernährung und Sport herangeführt werden und ein gesundes Körpergefühl und Selbstbewusstsein aufbauen. Kein Kind sollte jemals die Worte hören: "Du bist zu dick." Statt sie zu entmutigen und runterzumachen, müssen wir ihren Rücken stärken und sie selbstbewusst machen.

Nur wenn wir selbst aufhören, einem utopischen Schönheitsideal hinterherzueifern, wird auch die Gesellschaft in der wir - und unsere Kinder - leben, sich endlich ändern.

von Redaktion