Home / Buzz / Beliebt im Netz / Es braucht nur ein einziges Mädchen, um die Welt zu ändern

© youtube.com
Buzz

Es braucht nur ein einziges Mädchen, um die Welt zu ändern

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 16. Dezember 2014

Es passiert an jedem einzelnen Tag. 25.000 Mädchen werden aus ihren Familien gerissen. Diese Mädchen werden zwangsverheiratet - mit älteren Männern. Noch heute, im Jahr 2014. Es ist wirklich mehr als an der Zeit, das zu ändern.

Es mag vielleicht nicht in unserer direkten Nachbarschaft passieren, aber es passiert. In der dritten Welt wird jedes 7. Mädchen vor ihrem 15. Geburtstag zwangsverheiratet. Nur weil es ein Mädchen ist, darf es nicht zur Schule gehen, sondern muss einen älteren, unbekannten Mann heiraten, der sie sexuell missbraucht und sie binnen eines Jahres selbst zur Mutter macht. Und was passiert? Dieses ungebildete, arbeits- und perspektivlose Mädchen bekommt selber ein Kind, das es nicht ernähren kann. Und so wird auch ihre Tochter nicht zur Schule gehen, sondern noch als junges Mädchen verheiratet werden. Der Kreislauf beginnt von vorn.

​Doch es ist an der Zeit, diesen Kreislauf zu brechen. Mädchen und auch Jungen überall auf der Welt müssen das Recht auf Bildung haben. Sie müssen das Recht haben, selbst Kind sein zu dürfen, bevor sie Kinder bekommen. Laut UN ist es Unrecht, Kinder zu verheiraten. Es ist Unrecht, ihre Genitalien zu verstümmeln und es ist Unrecht, sie zu vergewaltigen, zu unterdrücken und zu missbrauchen.

Zu oft schauen wir weg und ignorieren, was mit Kindern, insbesondere mit Mädchen passiert.Und dabei sind es erschreckende Zahlen: In der Dritten Welt gibt es 600 Millionen Mädchen. Ein Viertel von ihnen geht nicht zur Schule. Betrachtet man alle Kinder weltweit, die nicht zur Schule gehen (dürfen oder können), sind 70 % davon Mädchen. Obwohl Mädchen also definitiv mehr Unterstützung bräuchten, gehen von jedem gespendeten Dollar einer internationalen Hilforganisation gerade einmal 2 Cent direkt an sie. Fazit: Es wird also noch immer zu wenig in Mädchen und ihre (Aus-)Bildung​ investiert.

Und dabei wäre es so einfach. Angenommen ein Mädchen hat den Mut und die Unterstützug, sich den Traditionen zu widersetzen. Es hat den Mut und die Unterstützung sich gegen eine Zwangsehe zu wehren und es hat den Mut und die Unterstützung in der Schule zu bleiben. Dieses Mädchen hätte alle Voraussetzungen, einen Job zu finden, Geld zu verdienen und im Erwachsenenalter eine Familie zu gründen. Es hätte sein Schicksal, aber auch das seiner Familie geändert.

​Die (Aus-)Bildung befähigt das Mädchen zu kritischem Denken. Es gibt ihr die Möglichkeit, gegen veraltete Traditionen vorzugehen. Es könnte ihr sogar die Fähigkeit geben, das Schicksal ihrer ganzen Nation zu verändern. Einfach weil sie einen Weg wählt, von dem andere glauben, er existiere nicht. Das Handeln eines einzigen Mädchens, kann eine ganze Generation mit einer Idee anstecken, der Idee, frei sein zu wollen, über das eigene Leben bestimmen zu können und zu lernen.

​Helft mit diese Idee wahr werden zu lassen. Investiert in eure, aber auch in die Zukunft anderer. Helft mit etwas zu verändern. Rettet ein Leben, denn es braucht nur ein Mädchen!

Loading...
von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen