Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Geht gar nicht! Diese 25 Dinge gehören in keine Beziehung

© unsplash.com / yoann-boyer
Liebe & Psychologie

Geht gar nicht! Diese 25 Dinge gehören in keine Beziehung

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 3. April 2018
138 mal geteilt

Egal, wie sehr wir ihn lieben: Alles darf unser Partner nicht. Es gibt Dinge, die nicht ok sind und die wir uns von unserem Partner nicht gefallen lassen dürfen!

Klar gibt es die kleinen Macken und seltsamen Angewohnheiten, die uns an unserem Partner nerven, aber die okay sind und keiner Beziehung ernsthaft schaden. Aber es gibt da gewisse Dinge, die einfach nicht in einer Beziehung passieren dürfen - sonst ist Kofferpacken angesagt!

Auch in Beziehungen gibt es ungeschriebene Gesetze und Verhaltensregeln, die Lügner, Betrüger und rücksichtslose Egoisten nicht einfach ungestraft brechen dürfen. Mädels aufgepasst: Diese Dinge dürft ihr euch in eurer Beziehung nicht gefallen lassen. Tut euch selbst diesen Gefallen.

1. Er ist respektlos.

Eines der höchsten Gebote in einer Beziehung sollte RESPEKT sein. Hat er keine Lust auf Kompromisse, schätzt er deine Arbeit nicht oder schenkt dir keine Beachtung? Dann fehlt es ihm an diesem wichtigen Gefühl und deshalb nix wie weg mit dem Kerl! Er wird sich nicht ändern und nur deine Gefühle verletzen!

2. Er ist ein notorischer Lügner.

Es fällt ihm leicht, dir ins Gesicht zu lügen, wenn du wissen willst, wo er war oder was er gemacht hat? Wenn er sich normalerweise meldet und dann plötzlich nichts von sich hören lässt, ist es normal, dass die Alarmglocken schrillen und man wissen will, was los war. Eigentlich erwarten wir nur eine ehrliche Antwort. Wenn er das nicht hinkriegt, kriegt er uns auch nicht!

3. Er schreit dich an.

Er schreit? Dann sollte er einen triftigen Grund haben. Und uns fällt gerade keiner ein. Außer es steht bei euch an der Tagesordnung, dass ihr euch beim Streiten beide anbrüllt. Aber die Person, die man eigentlich lieben sollte, anzuschreien, weil sie eine Frage stellt oder einen Fehler macht, geht einfach GAR nicht. So behandelt man niemanden und deshalb sollte der Schreihals entweder ein Anti-Aggressionstraining machen oder alleine weiter durchs Leben ziehen.

4. Er beschimpft dich.

Schimpfworte? AUF KEINEN FALL! Das muss mindestens eine Entschuldigung zur Folge haben - so viel Anstand muss sein. Manchmal rutscht einem etwas raus, okay, aber für krasse Respektlosigkeiten der Partnerin gegenüber gibt es selten einen guten Grund. Bye bye!

5. Er bricht ständig einen Streit vom Zaun.

Er kriegt die Krise, wenn du deine Lieblings-Serie schauen willst? Schlägt seine Stimmung um, wenn du nicht seiner Meinung bist? Wenn er aus Nichtigkeiten Probleme macht, verschwende nicht deine Zeit mit so einem Lolli!

6. Einmal betrogen?

Wenn er fremdgegangen ist, und zwar nicht nur ein Mal, dann gibt es dafür einfach keine Entschuldigung. Keine. Zero. Nada! Wir können es schon nicht mehr hören: 'Es tut mir so leid.', 'Ich weiß nicht, was ich mir dabei gedacht habe.', 'Ich war betrunken', 'Ich kann mich nicht erinnern', 'Es hat mir doch nichts bedeutet'. JA KLAR! Wenn wir an diesem Punkt schwach werden, gehen wir das Risiko ein, wieder verletzt zu werden. Also zusammenreißen und die Augen nach einem anderen, coolen Typen offen halten. Wir verdienen mehr als das!

7. Er bringt dich zum Weinen.

Wenn er seine Liebste so liebt, wie er sagt, dann würde er niemals etwas tun, was sie traurig macht. Mit jemandem zusammen zu sein, der einen traurig macht und zum Weinen bringt, sollte keine Option sein! Eine Beziehung soll das Leben schöner, nicht trauriger machen. Ein solcher Mann ist keine einzige Träne wert!

8. Er schlägt dich.

Vielen Frauen fällt es schwer, aus einer gewalttätigen Beziehung zu entkommen. Sie haben Angst und sind so eingeschüchtert, dass sie nicht wissen, was sie tun sollen. Dabei muss man sich eins immer vor Augen führen: Er ist ein schlechter Mensch! Also bloß kein schlechtes Gewissen oder Mitgefühl mit dem Mistkerl haben - das könnte wirklich nach hinten losgehen. Wenn man es geschafft hat und sich trennt, wird es besser. Versprochen.

9. Er bedroht dich.

Wenn ein Mann auch nur einmal droht, dich zusammenzuschlagen, oder aus Wut ankündigt, alles in Brand zu setzen, dann gilt vor allem eins: Schnell weg. Er hält sich für den Bestimmer, die treibende Kraft, die über dein Leben entscheidet - aber das ist er nicht! Würde er mit seiner Mama auch so reden? Wohl eher nicht. Weg von diesem Waschlappen!

10. Er ist ein A***.

Ihr seid mit seinen Kumpels aus und er sagt zu einem seiner Freund: 'Ja, Mann, du willst meine Freundin vögeln?' - Äh, Hallo? Wir sind kein Gegenstand, den man weiterreichen oder über den man verfügen kann. Damit wären wir wieder bei Punkt 1 - wem der nötige Respekt fehlt, der sollte von uns die rote Karte bekommen. Wir verdienen es verdammt nochmal, geschätzt und wie eine Königin behandelt zu werden!

11. Er macht dir nie Komplimente.

Männer sollten sich Mühe geben, dass sich ihre Freundin gut und wohl fühlt. Wofür ist man sonst zusammen? Wir putzen uns raus, ziehen ein Kleid an, tragen unser teuerstes Parfüm und es kommt keine Reaktion? Wenn er nicht zu schätzen weiß, was er hat, sollte man ihn vielleicht ersetzen.

12. Er fragt nie, was mit dir nicht stimmt.

Es geht euch nicht gut, aber ihr wollt nicht darüber reden, weil ihr keine große Sache daraus machen wollt und nicht so empfindlich rüberkommen wollt. Er weiß, dass es seiner Liebsten nicht gut geht, aber schert sich nicht darum und will gerade keine Zeit damit verschwenden, weil Fußball läuft oder der Kumpel wartet? Das kann nix werden ...

13. Er lädt dich zu besonderen Anlässen nicht zum Essen ein.

Geburtstag, Valentinstag, Jahrestag - es gibt genügend Anlässe für ein romantischen Abendessen zu zweit. Machen wir uns nix vor: Es schmeichelt uns und es ist einfach eine schöne Geste, wenn der Liebste uns einlädt und die Rechnung übernimmt. Es muss ja kein 5-Sterne-Restaurant sein, hier geht's nur um die Geste. Kriegt er trotzdem nicht gebacken? Selbstsüchtigkeit an besonderen Tagen geht überhaupt nicht!

14. Er geht nie mit dir aus.

Du weißt schon gar nicht mehr, wann er dich das letzte Mal so richtig ausgeführt hat. Es ist zwar kein Trennungsgrund, aber einen Tritt in den Hintern könnte er schonmal vertragen, wenn er auf der Couch festgewachsen ist und keine Anstalten macht, mit dir mal ins Kino oder zum Italiener zu gehen.

15. Er spricht von dir nicht als seiner Freundin

Der Klassiker. Und eigentlich ein Riesenbeschiss ist es, wenn Männer dem Kind keinen Namen geben und einfach nicht dazu stehen, dass wir eine Beziehung miteinander führen. Auf jeden Fall sollte man über das Problem sprechen und ihm zeigen, wie schlecht man sich damit fühlt. Und dann muss er sich einfach entscheiden: Beziehung ja oder nein? Freundin ja oder nein? Wenn er das nicht macht, nehmen wir ihm die Entscheidung gerne ab.

16. Er lässt sich nachts abholen.

Er ist mit seinen Jungs unterwegs und betrinkt sich und du bist zu Hause auf der Couch geblieben. Dann ruft er nachts um 3 Uhr an und will abgeholt werden (oder er spielt die ganz geschickte Nummer: ' Ich weiß einfach nicht, wo ich bin' - er weiß, dass wir darauf anspringen!). Wenn das ab und an mal vorkommt, alles kein Problem - wenn er hoffentlich das gleich für uns tut. Aber wir sind nicht die Taxi-Zentrale.

17. Er flirtet mit Millionen anderer Mädchen.

Natürlich wollen Männer Bestätigung und Anerkennung von anderen Frauen und dafür gehen sie auch schonmal bis an die Grenze. Aber was gar nicht geht: Dass wir uns wie die Nummer zwei fühlen, obwohl wir eigentlich die erste Wahl sein sollten!

Im Video: Diese 3 Sternzeichen gehen am häufigsten fremd

18. Er kontrolliert dich.

Er schnüffelt dir hinterher, geht ungefragt an dein Handy und versucht, deinen Facebook-Account zu hacken?Vertrauen sollte in einer Beziehung kein Luxus, sondern selbstverständlich sein!

19. Er plaudert Geheimnisse aus

Wie schon bei Nr. 18 gelernt: Vertrauen ist immens wichtig in einer Beziehung. Wenn du das Gefühl hast, dich auf ihn nicht verlassen zu können, weil er intime Geheimnisse oder Probleme von dir weitertratscht, dann ist das ein ernster Grund für ein Problemgespräch. So geht's nicht!

20. Er macht Schluss und bereut es dann.

Was ist das nur für 'ne Pussy? Ja oder Nein - das kann doch nicht so schwer sein. Falls er sich aus einer Laune heraus von dir trennt, weil er 'noch nicht bereit ist' oder 'wir etwas Besseres verdienen' oder sich wie ein Arsch verhält, damit wir uns von ihm trennen, dann ist die Zeit gekommen, Abschied zu nehmen - endgültig. Tut euch den Gefallen. Wenn er angekrochen kommt und seinen größten Fehler bereut, dann ist es ZU SPÄT.

21. Er steht nicht zu dir

Ihr seid abends in einer Bar und er will nicht Händchen halten oder knutschen? Nicht jeder ist für öffentliche Liebesbekundungen gemacht, aber wenn er damit nur sein Single-Image aufrecht erhalten will und sich nicht dazu bekennen kann, dass du die Frau an seiner Seite bist: Weg mit dem Hirni!

22. Er hat schlechte (keine?!) Manieren.

Für einen Geburtstagskuchen oder eine Überraschungsparty gibt es kein 'Dankeschön' und am Tisch grunzt er wie ein Schwein beim Essen? Wenn 'Bitte', 'Danke', 'Entschuldigung' nicht in seinem Wortschatz vorkommen und er nicht weiß, was ein Gentleman ist, dann wird es schwierig.

23. Er kommt bei deinem Umfeld nicht gut an.

Dieser Punkt ist sehr, sehr schwierig und natürlich nicht allgemeingültig. Aber wenn Freunde oder Familienmitglieder Bedenken anmelden und den Typen an deiner Seite irgendwie komisch finden, dann sollte man immer bedenken, dass diese Menschen einen wahrscheinlich am besten kennen. Zumindest sollte man selbst überdenken, ob die Euphorie für den neuen Lover vielleicht seltsame Charakterzüge ausblendet.

24. Er macht sich über dich lustig.

Er zieht dich vor seinen Freunden für Peinlichkeiten oder Marotten durch den Kakao? Besser nur einmal, denn der nötige Respekt scheint diesem Kerl eindeutig zu fehlen. Ein bisschen foppen ist ja gut und schön, aber wenn es verletzend wird, ist die Grenze überschritten.

25. Er trägt Altlasten mit sich herum.

Es gibt keinen Grund, immer noch die Ex zu treffen (es sei denn, die beiden haben ein Kind). Wenn er es nicht schafft, von ihr loszukommen, soll er halt zu ihr zurückgehen. Aber ohne dich!

Das hier könnte dich auch interessieren:

Von Haushalt bis Nachwuchs: Die 4 größten Beziehungsprobleme und wie ihr sie meistert

Liebesleben aufpeppen: Schluss mit der Sex-Flaute in der Langzeit-Beziehung

Liebe ist kein Ponyhof: 5 schwierige Beziehungsphasen, die JEDES Paar durchläuft

von Fiona Rohde 138 mal geteilt