Home / Living / [OLD] Gesprächsstoff / Graziella Schazad verzaubert mit blumigem 80er-Pop

Living

Graziella Schazad verzaubert mit blumigem 80er-Pop

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 5. August 2010

In der Hamburger Szene sorgt sie seit geraumer Zeit für Furore, doch ihr Wirkungskreis hat sich längst erweitert. Denn die 26-jährige Sängerin, Songwriterin und Multiinstrumentalistin Graziella Schazad aus Hamburg hat einen mittlerweile fast vergessenen Weg ins schnellebige Pop-Business genommen: Sie hat sich ihren Erfolg über Jahre hinweg ersungen, erspielt und erschrieben.

Mit einer klassischen Ausbildung in Violine, Klavier, Gitarre und Ukulele und ihren eigenen Songs im Gepäck spielte sie auf Bühnen im In- und Ausland - und erspielte sich einen Plattenvertrag, indem sie die gesamte Belegschaft einer Plattenfirma mit einem Spontan-Konzert verzauberte. Gemeinsam mit ihrer Band erobert sie auch weiterhin das Live-Publikum und supporte u.a. Größen wie Joss Stone beim "Blue Balls Festival" in Luzern.

Im Herbst erscheint Graziellas Debüt-Album
Nach ihrem ersten Single-Erfolg "Look At Me" (2009), schrieb und arbeitete Graziella in London, Stockholm, Berlin und Hamburg mit namhaften Schreibern wie Chris Braide, (James Morrison, Kylie Minougue) oder Matty Benbrook (Paolo Nutini) an ihrem Debüt-Album, das im Herbst 2010 unter dem Titel "Feel who I am" erscheinen wird.

Die erste Single daraus ist "Take on me", ein melancholisch-sommerlicher Vorbote ihres Albums, die am 06. August 2010 veröffentlicht wird. Wer ganz genau hinhört, erkennt, dass Graziella Schazad aus der 80er-Jahre-Hymne ihren ganz eigenen Song kreieren konnte: federleicht und trotzdem tiefgründig, ernsthaft und zugleich verschmitzt, mit verspielt gezupfter Geige - und Ohrwurm-Potenzial. Einfach bezaubernd.

Werfen Sie heute schon einmal einen Blick auf das hübsch-romantische Video zu "Take on me":

von Julia Windhövel