Home / Buzz / Beliebt im Netz / Absichtlich zu schnell: Mit einem Blitzerfoto hielt dieser Mann um die Hand seiner Freundin an

© Twitter / Christian Buch
Buzz

Absichtlich zu schnell: Mit einem Blitzerfoto hielt dieser Mann um die Hand seiner Freundin an

von Kathrin Stangl Veröffentlicht am 29. Januar 2015
A-
A+

Was sich dieser junge Mann aus Merseburg für seine Freundin überlegt hat, ist an Kreativität fast nicht zu überbieten!

Den klassischen, schlichten Heiratsantrag bei lauschiger Musik und in einem schicken Restaurant findet man heute nur noch selten. Denn auch die lieben Männer haben endlich ihre Kreativität entdeckt und wollen ihrer Liebsten auf beeindruckende, einzigartige und individuelle Art und Weise die Frage aller Fragen stellen: "Willst du mich heiraten?"

Auch Christian Breier aus Merseburg in Sachsen-Anhalt wollte etwas ganz Besonderes inszenieren, um seiner Freundin Anja einen Antrag zu machen. Vielleicht ein Flashmop oder eine Videobotschaft? Alles schon einmal dagewesen! Der Grafikdesigner hatte eine viel bessere Idee: Er setzte sich in sein Auto, befestigte ein Transparent mit den alles entscheidenden Worten an seine Windschutzscheibe und fuhr absichtlich zu schnell an einem Blitzautomaten vorbei. Das so entstandene Raserfoto wollte er dann seiner Anja präsentieren, gespannt auf ihre Reaktion.

© Twitter / Christian Buch

In der Theorie ein wunderbarer Plan, die Umsetzung stellte sich dann aber doch schwieriger dar als gedacht. Insgesamt fünf Mal musste Christian Breier an der Blitzsäule vorbeifahren bis die Automatik endlich ausgelöst wurde und das Heiratsantrags-Foto im Kasten war. Doch die Mühe hat sich gelohnt! Ein paar Wochen später flatterte der Brief mit dem Blitzerfoto bei den beiden ein. Und das sogar in A4-Größe, denn die Beamten vor Ort erkannten den Sinn der Raserei sofort. Und Anja? Die hat natürlich ja gesagt! Da hat sich also auch das Bußgeld von 15 Euro für die paar km/h zu schnell mehr als gelohnt!

Was sagt ihr zu diesem wunderschönen Heiratsantrag? Findet ihr es in Ordnung für die Liebe seines Lebens auch mal das Tempolimit zu überschreiten? Wir finden, das war den bösen Brief von der Verkehrsaufsichtsbehörde ja wohl dicke wert! Ach ja, wenn doch nur alle Männer so tolle Ideen hätten...

von Kathrin Stangl

Das könnte dir auch gefallen