Home / Buzz / Beliebt im Netz / Danke, Daisy! Diese Hündin hat über 500 Leben gerettet - auch das ihres Herrchens

Buzz

Danke, Daisy! Diese Hündin hat über 500 Leben gerettet - auch das ihres Herrchens

von Redaktion Veröffentlicht am 21. November 2014
© Facebook / Cancer & Bio-Detection Dogs

Der Hund ist sprichwörtlich der beste Freund des Menschen. Hündin Daisy hat ihr Herrchen nicht nur immer treu begleitet, sondern ihm sogar das Leben gerettet!

Daisy ist eine Labrador-Hündin. Labradore sind ganz besondere Tiere: Ihr Geruchssinn ist 300 mal so gut wie der eines Menschen! Daisys Herrchen, Dr. Claire Guest, hat Daisy deswegen schon als Welpen darauf trainiert, Krebs zu erschnüffeln.

Medizinisch ausgebildete Hunde sind keine Seltenheit mehr. Sie lernen anhand von Proben kranker und gesunder Menschen, Krankheiten wie Krebs zu erschnüffeln. So hat Daisy schon 550 Fälle erkannt und diesen Menschen das Leben gerettet.

Auch ihrem Herrchen! Claire Guest erzählt, dass Daisy sie immer wieder angesprungen und ihr die Pfoten auf die Brust gelegt hat. So ein Verhalten war für Daisy total untypisch. Erst dachte sich Claire nichts dabei, doch dann tastete sie ihre Brust genau ab und entdeckte eine kleine Veränderung. Daraufhin ging sie zum Arzt und tatsächlich: Sie hatte einen Knoten in der Brust!

Der wurde zum Glück so frühzeitig gefunden, dass der Krebs nicht streuen konnte. Das war das erste Mal, dass Daisy Krebs nicht anhand von Proben erschnüffelt hat, sondern am Menschen selbst. Bestimmt, weil die Verbindung zwischen Hund und Herrchen so innig ist!

Für ihre besonderen Leistungen wurde Daisy jetzt übrigens ausgezeichnet! Sie bekam eine Medaille von der englischen Tierschutzorganisation Blue Cross.

von Redaktion