Home / Buzz / Beliebt im Netz / Ihre Tochter kommt mit dem Down-Syndrom auf die Welt. Daraufhin startet diese Mutter etwas Großartiges!

© Happy Soul Project
Buzz

Ihre Tochter kommt mit dem Down-Syndrom auf die Welt. Daraufhin startet diese Mutter etwas Großartiges!

von Redaktion Veröffentlicht am 1. Juni 2014

Die Nachricht ist für die Eltern zunächst ein großer Schock ...

Für Tara und ihren Mann Craig geht mit der Geburt ihres zweiten Kindes ein Traum in Erfüllung. Mit Sohnemann Noal und der neugeborenen Reid Layne (Spitzname Pip) ist das Familienglück endlich perfekt. Die Geburt verläuft problemlos und zwei Tage lang denken alle, die kleine Pip wäre kerngesund. Doch dann plötzlich der Schock! Bei einer Untersuchung stellt ein Arzt Auffälligkeiten fest, die auf das Down-Syndrom hindeuten. Für die Eltern bricht eine Welt zusammen!

"An die Stunden, die Tage danach, kann ich mich nur noch verschwommen erinnern", erklärt Tara die Situation. "Ein Gen-Spezialist bestätigte, dass Tara am Down-Syndrom leidet und meine Welt wurde vollkommen auf den Kopf gestellt ... Ich habe noch nie in meinem Leben so viel geweint ... Die Gefühle, die ich in diesen ersten paar Tagen hatte, reichten von einem gebrochenen Herzen, über wütend, ängstlich und sogar schuldig. Ich war erschüttert, was dies für meine 'perfekte' kleine Familie bedeuten würde. Es würde nicht das Leben sein, dass ich mir für uns alle vorgestellt hatte."

Die Gefühle, die in solch einem Moment in den Eltern vorgehen, kann man sich nur schwer vorstellen. Die Nachricht, dass das eigene Kind 'behindert' ist und was dies nun tatsächlich für sein - und das Leben der ganzen Familie - bedeutet, ist für die Eltern erst einmal schwer zu begreifen.

Eine Welt bricht zusammen

Auch Tara durchlebte ein Gefühlschaos aus Wut, Trauer und Verzweiflung. Tagelang weinte sie. "Doch dann fühlte ich mich schlecht dafür, dass ich so traurig und wütend war. Ich sah sie an und sie sah für mich immer noch so perfekt aus ... Meine perfekte kleine Reid. [...] Ich hatte das Gefühl, sie konnte fühlen, dass ich traurig war und dann fühlte ich mich schuldig, weil ich nicht fair zu ihr war. Denn sie war hier. Sie war meine perfekte kleine Tochter, also sollte ich glücklich sein."

Trotzdem sind die ersten Wochen für die Familie unfassbar schwer. Immer wieder stellt sich Tara die Frage: Wie wird unser Leben nun aussehen? Wie schwierig wird es für uns alle - insebsondere für den kleinen Noal? Wie schwer wird es unsere Tochter im Leben haben?

Gemeinsam sind wir stark!

Viel Halt erhält Tara von ihrem Mann Craig, der sagt: "Ich habe lieber ein schweres Leben mit dir, als ein leichtes Leben mit irgendwem anders." Gemeinsam überstehen die Eltern den ersten Schock und auch die schweren Operationen, die die kleine Pip in den nächsten Wochen noch über sich ergehen lassen muss - am Herzen und an den Augen. Das tapfere Mädchen übersteht die Eingriffe gut und mit der Zeit wächst die Familie stärker und stärker zusammen.

Aus Angst, Wut und Trauer wird schließlich Hoffnung, Stärke und Liebe. Anstatt mit ihrem Schicksal zu hadern, nehmen Tara und Craig ihr Leben so an, wie es ist und sind dankbar für all das, was sie haben. Ganz besonders für ihre kleine Tochter! Denn sie ist etwas ganz Besonderes. "Ich weiß, dass sie hier ist, um uns allen etwas über das Leben beizubringen, uns zu verändern und uns zu besseren Menschen zu machen", erklärt Tara, "Sie braucht uns und wir brauchen sie."

Auch der große Bruder Noal liebt sein Schwesterchen genau so wie es ist und nimmt seiner Mutter viel von ihrer Angst. "Noal hat eine große Rolle darin gespielt, meine Sorgen zu lindern. Als er Reid das erste mal küsste, wäre ich fast umgekommen vor Rührung. Ich wusste von diesem Moment an, dass die beiden eine ganz besondere Bindung haben werden."

Die kleine 'Pip' inspiriert alle

Das Gute in allem zu sehen und die Hoffnung niemals zu verlieren - das sind die Dinge, die die Familie aus ihrem schwierigen Schicksal gelernt hat. Heute sind sie glücklicher, als sie es sich jemals hätten erträumen können. Aus Baby Reid ist ein lebenslustiges, fröhliches kleines Mädchen geworden, die allen in ihrer Umgebung viel Freude bereitet. Ein echter Sonnenschein eben und das größte Glück für ihre Eltern! Ein anderes Leben - oder gar ein Leben ohne ihre kleine Reid - das kann sich niemand vorstellen!

Nun möchte Tara ihre Geschichte, ihre Gefühle und ihre Erfahrungen mit der Welt teilen. Darum hat sie eine eigene Internetseite entworfen: das 'Happy Soul Project'. Dort hält sie all die besonderen Momente aus ihrem Leben mit der kleinen Reid fest. Sie möchte allen zeigen, dass Reid zwar anders, aber gerade deshalb etwas ganz Besonderes ist. "Was dich besonders macht, macht dich schön", steht auf einem Bild geschrieben, auf dem die lebenslustige Pip fröhlich in die Kamera lacht.

Mit ihrem Projekt möchte Tara auch andere Familien, die in einer solchen Situation sind, unterstützen. Neben zahlreichen motivierenden Geschichten und inspirierenden Bildern ihrer Familie finden sich auf ihrem Blog auch nützliche Informationen über die Krankheit Trisomie 21.

Der Lebensmut, die Stärke und die Liebe, die in dieser Familie herrschen, sind wirklich unglaublich! Wir bewundern Tara für ihre Offenheit und Ehrlichkeit, mit der sie uns an ihrer Geschichte teilhaben lässt, und wünschen der kleinen Reid, ihrem Bruder Noal sowie den Eltern Craig und Tara alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Mehr Informationen zum Down-Syndrom (Trisomie 21) gibt es auch auf www.onmeda.de

Das Video über Pips bewegende Geschichte:

Loading...

Ihr möchtet mehr von uns lesen? Dann folgt uns auf Facebook!

von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen