Home / Buzz / Beliebt im Netz / Schluss mit Hungern: Macht diese Kampagne dem Beauty-Wahn endlich ein Ende?

© stopthebeautymadness.com
Buzz

Schluss mit Hungern: Macht diese Kampagne dem Beauty-Wahn endlich ein Ende?

von Redaktion Veröffentlicht am 8. Juli 2014
A-
A+

Warum wir uns permanent zu dick, zu hässlich und zu alt fühlen ...

"Schluss mit den unerreichbaren Vorbildern. Schluss mit dem 'idealen' Image. Und vor allem: Schluss damit, sich NICHT GUT GENUG zu fühlen, wenn es um die eigene Schönheit geht!"

Die Kampagne #StopTheBeautyMadness möchte mit den falschen Schönheitsidealen und -standards, die in unserer Gesellschaft vorherrschen, ein für alle Mal aufräumen!

Frauen im Schlankheitswahn, Models, die eigentlich noch Kinder sind, und der ewige Druck, stets jung auszusehen - all das leben uns die Medien seit Jahren vor. Kein Wunder, dass Frauen sich in ihrem eigenen Körper unwohl und verunsichert fühlen. Kaum eine, die sich nicht zu dick, zu alt oder zu hässlich fühlt. Und fast immer völlig unbegründet.

#StopTheBeautyMadness hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch eindringliche Bilder und Worte mit dem Schönheitswahn von uns, unseren Müttern, Schwestern und Töchtern - und von allen anderen Frauen - endlich Schluss zu machen! Denn Schönheit hat nichts mit der Figur, dem Alter oder der Hautfarbe zu tun. Schönheit strahlt von innen heraus. Wer sich wohl fühlt in seinem Körper, der ist auch schön! Darum sollten wir alle endlich wieder lernen, uns selbst schön zu finden.

Die Bilder der Kampagne:

Size Zero

Was ist an diesem Foto falsch? Absolut gar nichts.

Thigh Gap

Definiert sich unser Wert danach, wie dünn wir sind?

Magerwahn

Wann ist es genug?

Kindermodels

Wenn kleine Mädchen 'sexy Frauen' verkörpern ...

Hautfarbe

Klug genug, talentiert genug, nicht weiß genug.

Alter

Alter ist nicht hässlich. Es ist unsichtbar.

Ihr wollt mehr von uns lesen? Folgt uns auf Facebook!

von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen