Home / Living / [OLD] Gesprächsstoff / "Micmacs": Der neue Film von Jeunet!

Living

"Micmacs": Der neue Film von Jeunet!

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 16. Juni 2010

Eines Abends tritt Bazil (Dany Boon) vor die Tür seiner Pariser Videothek - nur um eine verirrte Pistolenkugel in den Kopf zu bekommen. Dumme Sache, aber nicht unbedingt tödlich, entscheiden die Ärzte und entlassen Bazil aus dem Krankenhaus.

Mit Kugel im Kopf, aber ohne Job und Wohnung steht er auf der Straße. Doch das Glück lässt nicht lange auf sich warten: Bazil trifft auf den kauzigen Canaille (Jean-Pierre Marielle), der mit einer Gruppe wunderlicher Außenseiter zusammenlebt. Bei
dieser skurrilen Familie findet Bazil ein neues Zuhause und taucht unter in eine Welt voller magischer Momente mitten in einem unbekannten Paris.

Vor allem die biegsame Mademoiselle Kautschuk (Julie Ferrier) weckt Bazils Interesse und erobert schnell sein Herz. Doch es wird noch eine Weile dauern bis beide zusammen kommen. Zunächst muss Bazil noch eine Mission erfüllen...

Nach "Delicatessen" und "Amélie" entführt uns Jean-Pierre Jeunet erneut in sein filmisches Universum und lässt uns auf Frankreichs populärsten Star treffen: Dany Boon. Jeunet (César- und fünffach Oscar-nominiert für "Die fabelhafte Welt der Amélie", "Mathilde - Eine große Liebe") nimmt die Zuschauer mit in eine Welt voller Poesie und liebevoll-skurriler Charaktere. Neben bekannten Jeunet-Darstellern wie Dominique Pinon und Yolande Moreau steht der neue französische Superstar Dany Boon ("Willkommen bei den Sch`tis") zum ersten Mal für Jeunet vor der Kamera. Ihm zur Seite steht Julie Ferrier ("So ist Paris") als biegsame Mademoiselle Kautschuk. Micmacs feierte 2009 Weltpremiere auf den Internationalen Filmfestspielen in Toronto und startet am 22. Juli 2010 in den deutschen Kinos.

Sehe Sie hier den Trailer zum neuen Jeunet-Film:

von Julia Windhövel