Home / Buzz / Beliebt im Netz / Die spinnen, die Amis! Müssen amerikanische Kinder bald mit schusssicherer Weste zur Schule gehen?

© Youtube / bodyguardblanket
Buzz

Die spinnen, die Amis! Müssen amerikanische Kinder bald mit schusssicherer Weste zur Schule gehen?

von Redaktion Veröffentlicht am 11. Juni 2014

Die Horrormeldungen über Schießereien an Schulen reißen nicht ab ...

Schon wieder gab es in den USA eine Schießerei an einer Schule. Im Bundesstaat Oregon stürmte am Dienstagmorgen ein bewaffneter Mann das Gebäude einer Highschool und tötete einen Schüler. Anschließend wurde der Schütze selbst von Sicherheitskräften erschossen. Ein weiterer von inzwischen 37 Amokläufen an amerikanischen Schulen allein in diesem Jahr! Eine traurige Statistik.

Auch Präsident Obama zeigt sich erschüttert über diese Zahlen und die Abgestumpftheit, mit der inzwischen mit dem Thema umgegangen wird. "Es ist nicht akzeptabel, es ist nicht normal", erklärte er in einem Tumblr-Chat. "Wir sind das einzige Industrieland, in dem so etwas passiert und es passiert inzwischen jede Woche und verschwindet nach einem Tag wieder aus den Medien." Doch auch Obama, der nach dem verheerenden Amoklauf an einer Grundschule in Sandy Hook im Dezember 2012 eigentlich versprochen hatte, die Waffengesetze in den USA endlich zu verschärfen, sieht sich machtlos gegenüber der amerikanischen Waffen-Lobby. Eine baldige Änderung an den Waffengesetzen scheint nicht in Sicht zu sein.

Waffenfreiheit und schusssichere Decken

Statt das Problem also endlich an seinen Wurzeln zu packen, suchen die Amerikaner verzweifelt nach anderen Lösungen, um ihre Kinder vor Schusswaffen zu beschützen. Metalldetektoren und Sicherheitspersonal gehören an den meisten Schulen bereits zur Standard-Ausstattung. Der neueste Clou: Eine Firma bietet nun schusssichere Decken an, die Schüler sich auf den Rücken schnallen können, um im Falle eines Amoklaufs vor dem Kugelhagel geschützt zu sein. Stolz präsentiert der Hersteller seine Kreation sogar in einem Werbevideo.

Bei solchen Ideen dreht sich uns regelrecht der Magen um. In was für einer Welt leben wir, in der man seine Kinder nur noch mit schusssicherer Weste zur Schule schicken kann? Was sind das für Menschen, die nach wie vor nicht einsehen wollen, dass es tatsächlich die viel zu laschen Waffengesetze sind, die immer und immer wieder zu solchen Tragödien führen?

Zahlreiche Statistiken haben in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen Waffenbesitz und Anzahl der Toten durch Schussverletzungen besteht. 2013 besaßen im Schnitt 88 von 100 US-Amerikanern eine Waffe. In Deutschland waren es hingegen nur ca. 30 von 100. Auch die Zahlen der Opfer sind eindeutig. Während in den USA von 100.000 Menschen ca. 10 durch Schusswaffen ums Leben kamen, war es in Deutschland lediglich 1.

Trotz dieser erschreckenden Zahlen schaffen es die Amerikaner nicht, ihre Waffengesetze endlich zu verschärfen. Die Macht der Waffen-Lobby im Kongress ist einfach zu hoch und nach wie vor gibt es zu viele Amerikaner, die auf ihr Recht pochen, eine Waffe zu besitzen.

Trauriges Werbevideo

Loading...

Traurige Welt, in der Schulen statt mit Spielzeug, Schreibzeug und Sportartikeln, mit schusssicheren Decken ausgestattet werden müssen. Wir hoffen nur, dass dieser Wahnsinn bald ein Ende hat und amerikanische Eltern ihre Kinder irgendwann wieder mit gutem Gewissen zur Schule schicken können.

Ihr wollt mehr von uns lesen? Dann folgt uns auf Facebook!

von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen