Home / Buzz / Beliebt im Netz / Ist das, was dieses Foto zeigt, wirklich 'SÜNDE'? Nachrichtensprecherin sorgt für einen Skandal!

© Al Ekhabariya
Buzz

Ist das, was dieses Foto zeigt, wirklich 'SÜNDE'? Nachrichtensprecherin sorgt für einen Skandal!

von Redaktion Veröffentlicht am 8. August 2014

Sie ist eine Journalistin und berichtet für ihren Sender aus London. Weil es sich dabei aber um das Staatsfernsehen Saudi-Arabiens handelt, wird der Auftritt dieser Journalistin zum Skandal!

Das hatte es zuvor im Saudischen Staatsfernsehen noch nie gegeben: Eine Frau, die kein Kopftuch trägt, das ihr Haar verdeckt. In den meisten Ländern der Welt ist dies Alltag, in dem arabischen Königreich nicht nur ein Affront gegen religiös begründete Sitten, sondern auch ein Gesetzesverstoß. Das Land verbietet es Frauen, sich in der Öffentlichkeit ohne Kopftuch zu zeigen. Diese Journalistin hatte aber offensichtlich an diesem Tag keine Lust auf die Kopfbedeckung:

Der TV-Sender reagierte extrem verärgert auf den Auftritt der Frau: "Wir tolerieren diese Sünde nicht, da sie gegen unsere Werte und Regeln verstößt." Dass die Journalistin zum Zeitpunkt der Aufnahme gar nicht in Saudi-Arabien war, sondern sich in einem Studio in London aufhielt, scheint für die Verantwortlichen des Senders keine Rolle zu spielen.

Welche Konsequenzen der Journalistin drohen, ist unklar. Ein festgeschriebenes Mindeststrafmaß gibt es beim Verstoß gegen die Kleiderordnung, zu der auch das Kopftuchgebot zählt, in Saudi-Arabien nicht.

Persönliche Freiheit oder eine Sünde? Der Auftritt der Journalistin im Video:

Loading...

Doch nicht nur die öffentliche Empörung ist groß, auch die Begeisterung liberaler Stimmen in dem arabischen Land, in dem Frauen weder einen Beruf ausüben, noch Auto fahren dürfen.

Wir finden: Natürlich sind die Gesetze und kulturellen Gepflogenheiten eines Landes zu befolgen und jeder sollte die religiösen Überzeugungen anderer akzeptieren. Jede funktionierende Gesellschaft muss das von ihren Mitgliedern verlangen können.

Warum es jedoch eine Sünde sein soll, wenn eine Frau ihr Haar in der Öffentlichkeit zeigt, und ein Kopftuch wichtiger wiegt als ihre persönliche Freiheit, wird uns für immer ein Rätsel bleiben. Wir hoffen sehr, dass die Journalistin keine dramatischen Konsequenzen zu befürchten hat.

Ihr wollt mehr von uns lesen? Folgt uns auf Facebook!

von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen