Home / Living / [OLD] Gesprächsstoff / Aus zwei wird eins: Backstreet Boys und New Kids On The Block

© Sony Music
Living

Aus zwei wird eins: Backstreet Boys und New Kids On The Block

von Katharina Lindner Veröffentlicht am 4. August 2011

Sie brachten Teenies zum Kreischen, konnten sich vor Groupies kaum retten, spielten in ausverkauften Stadien und ließen sich mit Kuscheltieren und Unterhosen bewerfen. Boygroups feierten Ende der 80er bis Ende der 90er Jahre Riesenerfolge.

Zwei Bands wollen es jetzt noch mal wissen. Die Gruppen New Kids On The Block (NKOTB) und die Backstreet Boys (BSB) melden sich mit geballter Manpower zurück. Das absolute Highlight: Die beiden Bands vereinen sich zu einem großen Ganzen! Der Bandname: NKOTBSB.


Ihre erste gemeinsame Single 'Don’t turn out the lights' erscheint am 19. August im Handel. Das Album folgt eine Woche später. Auf 'NKOTBSB' darf man sich ab dem 26. August freuen.

Einziger Unterschied zu früher: Die neun Jungs sind älter geworden. So werden die 31 bis 43-Jährigen jetzt wohl eher Frauen- statt Mädchenherzen höher schlagen lassen. Kleiner Trost: Auch die Ex-Groupies wurden nicht jünger.

Die Backstreet Boys um Nick Carter sind mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern die bislang erfolgreichste Boygroup. Ihr Erfolg begann im Jahr 1993 ('We’ve got a going on'). Damals waren sie noch zu fünft unterwegs. Aber auch die 'New Kids On The Block' haben es weit gebracht. Sie gelten bis heute als Prototyp der Boyband. Die fünf Jungs um Donnie Wahlberg fanden sich im Jahr 1984 zusammen. Zehn Jahre blieben sie im Geschäft, bis sie sich trennten. Seit 2008 sind sie wieder gemeinsam unterwegs.

Wir finden: Wow! Neun in die Jahre gekommene Boyband-Sänger auf einer Bühne - da ist doch für jeden Geschmack etwas dabei! So sehr die Vereinigung der Bands überrascht, so wenig flasht leider die neue Single. Nur das übliche Boyband-Pop-Geträller. Auch der Bandname ist ein echter Zungenbrecher - und so einfallsreich ...

von Katharina Lindner