Home / Buzz / Beliebt im Netz / Döner essen ohne Knoblauch-Fahne? Papa Türk will's möglich machen!

© Papa Türk
Buzz

Döner essen ohne Knoblauch-Fahne? Papa Türk will's möglich machen!

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 17. September 2016

Knoblauch bringt uns jedes Mal wieder in eine Zwickmühle: Einerseits schmecken Döner ohne Tzatziki, Tapas ohne Aioli, Bolognese-Soße oder Gemüse-Lasagne ohne Knoblauch nur halb so gut. Andererseits möchte auch niemand nach dem Essen mit tierischer Fahne rumlaufen.

Ein großes Glas Milch soll angeblich helfen. Oder Weißbrot. Auch Kaugummis kommen bei der Bekämpfung von Knoblauchgeruch zum Einsatz. Aber wirklich geholfen hat eigentlich noch nichts. Die Lösung des Problems haben sich die Bremer Jungunternehmer Roman Will und Jan Plewinski auf die Fahnen geschrieben. Die beiden haben unter dem Namen 'Papa Türk' ein Getränk auf den Markt gebracht, das dem penetranten Geruch den Garaus machen soll.

Das Geheimnis von 'Papa Türk' ist das darin enthaltene Chlorophyll, auch bekannt als Blattgrün. Die Substanz soll geruchsneutralisierend wirken und gibt dem Getränk auf Tee-Basis seine grüne Farbe. 'Papa Türk' gibt es in den Geschmacksrichtungen Limettig-minzig, Kola und Shisha-Doppelapfel. Vom Geschmack sind alle recht ähnlich, am besten gefällt uns die Sorte Limettig-minzig. Doch wir wollten es ganz genau wissen und haben die "Kuss-Brause", wie Will und Plewinski sie auch nennen, auf die Probe gestellt - und das gleich dreimal. Hier kommen unsere Testergebnisse:

Cora testet 'Papa Türk' mit einer ordentlichen Portion Aioli

Der Geschmack: "Ich habe Papa Türk, wie in der Anleitung beschrieben, zum Essen getrunken. Dass man das muss, finde ich nicht ganz so gut, weil ich generell während des Essens nie etwas trinke, erst recht nichts mit Kohlensäure, das macht mich direkt satt. Da 'Papa Türk' 330 ml enthält und gefühlt viel Kohlensäure, kam es mir schon fast wie eine Beilage vor. Der recht süßliche Geschmack ist erstmal gewöhnungsbedürftig. Zu Brot mit Aioli ist das nicht die optimale geschmackliche Ergänzung."

Die Wirkung: "Die Wirkung hat total überzeugt! Sowohl beim Riechtest unmittelbar nach dem Essen als auch nach dem Anhauchen nach einer einstündigen Pause ist keinem Kollegen aufgefallen, dass ich Knoblauch gegessen habe."

Coras Gesamturteil: "Lustige Idee, die funktioniert! Der Knoblauch wurde von keinem Kollegen errochen. Aber dadurch, dass Papa Türk recht süß schmeckt und es zusätzlich sehr sättigend wirkt, würde ich es nicht immer trinken. Da greife ich doch lieber beim Essen zum Glas Rotwein und nehme in Kauf, dass ich nach Knoblauch rieche."

Die Erfinder von 'Papa Türk': Roman Will & Jan Plewinski © Papa Türk

Tobias stellt 'Papa Türk' mit einer Fertiglasagne auf die Probe

Der Geschmack: "Ich habe mir mittags im Büro eine fertige Gemüselasagne aus der Tiefkühltruhe zubereitet, die ordentlich viel Knoblauch enthält. Da ich 'Papa Türk' mal so richtig auf die Probe stellen wollte, habe ich ordentlich zugelangt und die Lasagne noch mit Zwiebeln und Extraknoblauch garniert. Als Neutralisator dann also Papa Türk. Papa Türk schmeckt zunächst wie eine süße Limonade, aber man merkt schon, wie sich ein leichter geschmacks- und geruchsneutralisierender Film über den Gaumen legt. Obwohl man das laut Anleitung nicht soll, musste ich ein paar Schlucke Wasser trinken. Dadurch hatte ich dann das Gefühl, dass der neutralisierende Film wieder verflogen war."

Die Wirkung: "Der Geruchstest vor den Kollegen ergab dann aber statt 'katastrophal', wie ich vermutet hatte, ein 'kaum zu merken'. 'Papa Türk' scheint also wirklich zu funktionieren!

Tobias' Gesamturteil: "Nette Idee, die tatsächlich funktioniert. Die Limo zum Döner kann man also gut durch Papa Türk ersetzen."

Julia macht den klassischen 'Papa Türk'-Test mit einem Döner

Der Geschmack: "Wenn ich mal Döner esse, dann eigentlich nur nachts nach einer Party. Und am nächsten Morgen wache ich dann mit diesem ekelhaften Geschmack im Mund auf, schrecklich! Und jetzt soll ich den Döner "einmal alles, bitte" auch noch mittags im Büro vertilgen ... Ich setze auf 'Papa Türk'! Die Kohlensäure ist recht viel, das Getränk riecht süßlich nach Tee und schmeckt auch so. An die grüne Farbe muss man sich auch erstmal gewöhnen."

Die Wirkung: "Obwohl ich während des Essens anfangs noch dachte, dass das Zeug niemals wirkt, weil ich einen tierischen Knoblauchgeschmack im Mund hatte, wurde ich eines Besseren belehrt. Die Wirkung von 'Papa Türk' ist wirklich sensationell! Bereits kurz nach dem Döneressen bestätigt mir eine Kollegin, dass ich nur ganz leicht nach Knoblauch rieche. Und nach der angegebenen Stunde Wartezeit ist von Knoblauch keine Spur mehr, echt super!"

Julias Gesamturteil: "Von der Wirkung bin ich total begeistert, ich hätte nicht gedacht, dass es wirklich etwas gibt, dass so effektiv gegen Knoblauchgeruch hilft! Wer gerne süße Limo trinkt, wird Papa Türk lieben. Da ich nicht immer Lust auf so süße Getränke habe, würde ich 'Papa Türk' nur ab und zu kaufen."

von Julia Windhövel