Home / Buzz / Beliebt im Netz / Alle für einen: Stadt erfüllt unheilbar krankem Jungen den letzten Wunsch

Buzz

Alle für einen: Stadt erfüllt unheilbar krankem Jungen den letzten Wunsch

von Anne Walkowiak Erstellt am 13. Januar 2015
© twitter.com

Gage Garmo ist 17 Jahre alt, leidet unheilbar an Krebs und hat einen letzten Wunsch. Er will sein Idol, seinen Helden Eminem treffen. Um das möglich zu machen, setzt eine Stadt alles in Bewegung.

Diagnose Krebs, unheilbarer Krebs. Eine zerstörerische Nachricht, die Gage und seine Familie wie ein Blitz traf. Seine gesamte Highschool Zeit kämpfte der 17-jährige Gage gegen die Krankheit, nahm Chemotherapie nach Chemotherapie auf sich. Doch schließlich mussten ihm seine Ärzte die schlimme Nachricht überbringen, dass er nur noch eine Woche zu leben hat.

Eine unvorstellbare Situation für Gage, seine Familie, seine Freunde. Doch Gage ist tapfer. Vier Jahre lang hatte er Zeit, war er gezwungen, sich hautnah mit dem Tod zu beschäftigen. Gage will nicht traurig davon gehen. Er hat noch einen allerletzten Wunsch und der hat es in sich. Der 18-Jährige will sein großes Idol Eminem treffen.​ Gages Familie, Freunde und die gesamte Gemeinde zögern keine Sekunde und rufen eine Aktion ins Leben, die all ihre Vorstellungen übertrifft.

Die Freunde des 17-Jährigen kreieren den hashtag #GetGageGarmoToMeetEminem und verbreiten ihn über alle Social Media Kanäle. Jeder, dem der Post angezeigt wird, ist angehalten ihn weiter zu verbreiten.​

Und tatsächlich, nachdem der erste Tweet zu Gage und einem Schicksal hunderte Male retweetet wurde und eine gemeinnützige Organisation namens Rainbow Connection bei der Verbreitung half, meldete sich Eminem bei Gage und seiner Familie. Er wollte den Jungen treffen - hatte nur die Auflage, dass das Treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit geschehe. Gages Familie willigte sofort ein.

Am Sonntag besuchte der Rapper Gage dann tatsächlich in seinem Haus. Eminem nahm sich mehr als zwei Stunden Zeit für den Teenager und die beiden redeten und redeten.

Leider verstarb Gage nur einen Tag nach Eminems Besuch an den Folgen seiner Krankheit. So traurig die Nachricht über seinen Tod ist, um so erstaunlicher, ergreifender und beeindruckender ist der Zusammenhalt der Gemeinde von Rochester Hills, Gages Heimatstadt. ​Alle, bis in den kleinsten Winkel der Stadt und darüber hinaus, waren bestrebt und engagiert, dem kranken Jungen seinen letzten Wunsch erfüllen zu können. Er konnte glücklich aus dem Leben scheiden.

​Wir wünschen Gages Familie, seinen Freunden und Bekannten viel Kraft und Stärke für die Zukunft.