Home / Buzz / Beliebt im Netz / Tapferer Kerl: Wie ein kleiner Junge seiner Mama mit einem Anruf das Leben rettet!

© abcnews.go.com
Buzz

Tapferer Kerl: Wie ein kleiner Junge seiner Mama mit einem Anruf das Leben rettet!

von Nadine Jungbluth Veröffentlicht am 10. März 2014

Als seine Mami fast verblutet, schnappt sich der kleine Bentley das Telefon und tätigt einen lebensrettenden Anruf!

Was Laura Toone passiert ist, ist wirklich unglaublich. Nur ihrem mutigen Sohn Bentley und seiner Vorliebe für das Smartphone hat sie zu verdanken, dass die Geschichte noch einmal gut ausgegangen ist.

Bei einem Spaziergang mit ihrem Pflegehund wird die Mutter von drei Kindern von einem anderen Hund angefallen und an der Hand verletzt. Erst glaubt Laura, dass die Verletzung nicht so schlimm ist und sie später zum Arzt gehen kann. Doch bereits nach kurzer Zeit hat sie so viel Blut verloren, dass ihr schummrig vor Augen wird. Laura kann sich kaum noch bewegen und hat Angst, jeden Moment komplett das Bewusstsein zu verlieren.

Verzweifelt bittet sie ihre Töchter darum, den Notruf zu tätigen. Doch die Vierjährigen stehen unter Schock. "Ich habe meine Töchter angefleht, den Notruf zu wählen, doch sie sind erst vier und hatten Angst das Handy anzufassen, da es voller Blut war," erklärt sie.

Doch dann eilt der kleine Bruder zu Hilfe! Bentley zeigt keinerlei Angst, wischt das Blut vom Telefon und macht sich ans Werk. Der Kleine, der selbst noch kaum sprechen kann, hat eine Vorliebe für das Handy seiner Mutter und ist bekannt dafür, es öfters zu stibitzen und heimlich Bekannte seiner Mama anzurufen.

Über die App 'FaceTime' wählt Bentley die Nummer einer Freundin, Connie Guerrero. Als bei dieser das Telefon klingelt, überlegt sie noch, ob sie rangehen soll. Schließlich ist auch ihr bereits bekannt, dass Bentley ganz gerne Fake-Anrufe tätigt. Doch "etwas in mir sagte mir, dass ich diesen FaceTime-Anruf annehmen sollte." Als sie an ihr Handy geht, sieht sie zunächst nur den Kopf des kleinen Bentley auf dem Display. "Alles was ich sehen konnte, war seine Stirn und ich sagte "Hi Bentley". Dann war es eine Weile still und dann hörte ich Laura im Hintergrund schreien."

Connie Guerrero alamiert sofort den Notruf, der glücklicherweise rechtzeitig eintrifft und Laura verarztet. Eines hat die Mehrfach-Mami aus dieser Geschichte gelernt: Ihren Kindern hat sie nun beigebracht, wie sie im Fall der Fälle den Notruf tätigen. Denn das sollte jeder - auch jedes Kind - unbedingt wissen!

von Nadine Jungbluth

Das könnte dir auch gefallen