Home / Living / [OLD] Gesprächsstoff / The Doors: When you're strange - im Kino!

Living

The Doors: When you're strange - im Kino!

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 29. Juni 2010

Die erste Kino-Dokumentation über "The Doors" erzählt die Geschichte der Band von den Anfängen am Strand von Venice Beach 1965 über die sechs Studioalben (allesamt Meilensteine der Popmusik) bis zu Jim Morrisons Tod im Jahr 1971.

Um die Wahrheit vom Mythos zu unterscheiden, verzichtet Tom DiCillo - Kultregisseur ("Living in Oblivion") und Kameravirtuose ("Stranger than Paradise") - auf Schauspieler und verlässt sich allein auf das Archivmaterial. Dieses aber ist bereits so intim und dramatisch, dass Sprecher und Erzähler Johnny Depp kommentiert: "Das hypnotisierende, bisher unveröffentlichte Material von Jim, John, Ray und Robby zu sehen, hat mir das Gefühl gegeben, das alles noch einmal durch ihre Augen zu erleben."

Mit den bisher ungezeigten Kurzfilmen von Morrison und noch nie gesehenem Archivmaterial, das die Doors auf der Bühne, hinter der Bühne und in privaten Momenten zeigt, lässt Regisseur Tom DiCillo den Mythos "Doors" wieder aufleben.

Filmstart: 1. Juli 2010

Sehen Sie bei uns den Trailer zum Film:


Der Soundtrack zum Film!
Passend zum Film erscheint der umfassende Soundtrack mit 32 Tracks. Er enthält neben 14 Hits aus allen sechs Alben der Band zusätzlich rare Live-Mitschnitte, nämlich "When The Music Is Over" aus einer dänischen Fernsehshow, "Break On Through (To The Other Side)" vom Isle of Wight-Festival 1970 und den legendär-skandalösen Light My Fire-Auftritt aus der Ed Sullivan Show.

Doch das ist nicht alles: 14 Original-Morrison-Gedichte wurden von Johnny Depp eingelesen und in packender Dramaturgie über das gesamte Tracklisting verteilt. Zusätzlich aufgewertet wird der dokumentarische Charakter des Soundtracks zudem mit insgesamt fünf grundlegenden Interviews mit den Bandmitgliedern Jim Morrison, Ray Manzarek, Robby Krieger und John Densmore.

Die Songauswahl ist mit u.a. „Touch Me“, „The End“, „L.A. Woman“, „Five To One“, „Soul Kitchen“ und natürlich dem titelgebenden „People Are Strange“ ein Querschnitt durch das Repertoire der Doors und kennzeichnet eine einzigartige Song-Compilation.

The Doors: When You're Strange - Songs from the Motion Picture. Ab 25. Juni 2010 im Handel.

von Julia Windhövel