Home / Buzz / Beliebt im Netz / Kaum Make-up & kein Glamour: 'The Nu Project' überzeugt mit ehrlichen Bildern

© The Nu Project 2014
Buzz

Kaum Make-up & kein Glamour: 'The Nu Project' überzeugt mit ehrlichen Bildern

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 26. Januar 2015

Fotograf Matt Blum fotografiert keine klassischen Models, sondern die Frau von nebenan. Diese Aufnahmen sind wirklich ehrlich!

Wir kennen sie alle, die perfekt geformten Frauenkörper, die uns in Zeitschriften und auf Werbeplakaten begegnen. Längst wissen wir, dass das kein Abbild der normalen, durchschnittlichen Frau ist. Und doch ärgern wir uns, wenn wir feststellen, dass unser Busen nicht so schön geformt ist oder unser Bauch ein Röllchen mehr hat.

Auch Fotograf Matt Blum ist die perfektionierte Darstellung von Frauen in der Werbung ein Dorn im Auge. Deshalb begann er bereits 2005 ganz normale Frauen zu fotografieren. Es entstand das Nu Project: keine professionellen Models, kaum Make-up, kein Glamour. In seinen Bildern geht es um die Darstellung von Persönlichkeiten, Unsicherheiten und Eigenheiten.

In Süd- und Nordamerika haben sich bereits über 150 Frauen​ nackt fotografieren lassen. Diese Bilder sind in 'The Nu Project Vol I' abgedruckt und im Handel erhältlich.
Im letzten Jahr zog es den Fotografen dann nach Europa. Er fotografierte Frauen in Kopenhagen, Berlin und Warschau. Diese Bilder werden gerade in drei Galerien ausgestellt, sollen aber auch in einem weiteren Buch veröffentlicht werden. Wir gewähren euch aber schon mal einen Einblick in die Aufnahmen.

© The Nu Project 2014

Die Frauen auf den Bildern haben sich alle bei dem Fotografen 'beworben' und durften selbst entscheiden, wo sie fotografiert werden wollen. Sie alle strahlen, trotz ihrer Nacktheit und vielleicht nicht perfekten Körper, so viel Selbstsicherheit, Freude und Ruhe aus. Die Bilder zeigen Frauen, die sich wohl fühlen, auch ohne Model-Figur und mit kleinen Dellen an Bauch und Beinen.

Jede Frau, die sich die Zeit nimmt und die verschiedenen Bilder des Projektes anschaut, wird sich wiederfinden. Wir alle haben ganz normale und vor allem natürliche Figuren. Wieso sollten wir uns also dafür schämen?

von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen