Home / Buzz / Beliebt im Netz / Verhängnisvolle Zivilcourage: Tugce A. ist hirntot, weil sie einen Streit schlichten wollte

Buzz

Verhängnisvolle Zivilcourage: Tugce A. ist hirntot, weil sie einen Streit schlichten wollte

von Redaktion Erstellt am 27. November 2014
© facebook.com

Als die 22-jährige Studentin helfen will, eskaliert die Situation. Tugce A. zahlt ihre Zivilcourage mit ihrem Leben.

Es ist eine Nachricht, die uns fassungslos macht und bestürzt. Die 22-jährige Studentin Tugce A. wurde ins Koma geprügelt, weil sie helfen wollte. Als Tugce am Samstagabend, 15. November, auf einen Streit in einer Fast Food Filiale in Offenbach aufmerksam wird, schreitet sie ein. Sie versucht zwei Frauen zu helfen, die von mehreren Männern bedrängt werden. Die Situation scheint sich zu entspannen.

Doch auf dem Parkplatz rastet einer der Männer völlig aus, geht auf Tugce los. Die Studentin erleidet einen Schädelbasisbruch und eine Hirnblutung. In der Offenbacher Sana-Klinik kämpfen die Ärzte um Tugces Leben, öffnen in einer Not-OP die Schädeldecke der jungen Frau. Doch die Verletzungen sind zu groß, Tugce liegt im Koma.

Gestern Nachmittag dann die schlimme Gewissheit: Tugces Verletzungen sind so schwerwiegend, dass die Ärzte sie für hirntot erklären. Doch ihre Familie, Freunde und Bekannte kämpfen weiter für Tugce. Sie wollen ihre mutige Tat unvergessen machen. Auf einer Facebook-Seite organisieren sie Mahnwachen und Gedenkfeiern und rufen dazu auf, Tugces Geschichte zu verbreiten!

Teile auch du Tugces Geschichte! Mache sie zu der unvergessenen Heldin, die sie verdient hat zu sein!
Morgen wäre Tugce 23 Jahre alt geworden. Ein trauriger Tag für ihre Angehörigen, aber auch für uns alle. Wir senden all unser Mitgefühl an ihre Familie und Freunde und wünschen ihnen alle Kraft dieser Welt.