Home / Fit & Gesund / Gesundheit / Cordyceps: Kann man mit dem Vitalpilz wirklich abnehmen?

© Getty Images
Fit & Gesund

Cordyceps: Kann man mit dem Vitalpilz wirklich abnehmen?

von Jane Schmitt Veröffentlicht am 19. März 2019
A-
A+

Vitalpilze erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Cordyceps ist einer dieser Vitalpilze. Wie Cordyceps wirkt und ob er wirklich beim Abnehmen unterstützt, klären wir hier.

In Asien sind Pilze bereits seit Jahrhunderten, wenn nicht gar seit Jahrtausenden, ein fester Bestandteil in der traditionellen Medizin. Ist gegen bestimmte Beschwerden kein Kraut gewachsen, dann zumindest ein Pilz, so scheint es. Als Arznei oder als Nahrungsergänzungsmittel liefern Pilze wie Cordyceps viele interessante Wirkungen für den Körper. In Europa wird das Potenzial von Heilpilzen erst langsam entdeckt. Die Studienlage ist noch dürftig und bisher sind die Geheimnisse der Heil- und Vitalpilze längst noch nicht erforscht.

Gerade der Cordyceps sinensis, der tibetische Raupenkeulenpilz, auch chinesischer Raupenpilz 'Dong Chong' genannt, klingt vielversprechend. Ursprünglich wächst der Pilz aus der Larve eines Insekts, daher der Name Raupenpilz.

​Zunächst wurde der seltene Cordyceps ausschließlich im tibetischen Hochland zwischen 3.000 und 5.000 Metern Höhe geerntet und war für die Sammler eine wertvolle Einnahmequelle. Inzwischen kann er aber ohne Insektenlarven gezüchtet werden und ist somit auch für Veganer spannend.

Wie wirkt der Vitalpilz Cordyceps?

Wie vielen sogenannten Adaptogene wird auch der Pilz Cordyceps bei einer Vielzahl von Beschwerden verwendet. Traditionell wurde dieser Pilz für mentale Kraft, sportliche Fähigkeiten und sexuelle Gesundheit verwendet, soll aber auch für eine gute Leber- und Nierenfunktion sorgen.

Studien haben gezeigt, dass Cordyceps und seine Wirkstoffe ein breites Spektrum an pharmakologischen Wirkungen besitzen - unter anderem soll er entzündungshemmend, antioxidativ, antitumoral und antihyperglykämisch sein und noch weitere Wirkstoffe haben.

Die traditionelle Verwendung im TCM lässt vermuten, dass die Anwendung am Menschen als positiv zu bewerten ist. Viele der bisherigen Studien beziehen sich jedoch noch nicht ausschließlich auf die Wirkung beim Menschen, daher muss noch weiter geforscht werden. Allerdings hat Cordyceps ein hohes pharmakologisches Potenzial.

Wirkung von Cordyceps: Kann der Pilz beim Abnehmen unterstützen?

Der Cordyceps ist bekannt für seine vitalisierende Wirkung. Traditionell wird der Pilz bei Entkräftung als Stärkungsmittel verabreicht. Da die Gewinnung des Pilzes früher sehr aufwändig war und er nur im tibetischen Hochland gefunden werden konnte, galt er als sehr wertvoll und war nur der Oberschicht vorbehalten. Der Pilz wurde beispielsweise als Pulver (hier bei Amazon kaufen) mit Fleischgerichten serviert.

Auf die bekannte leistungssteigernde Wirkung setze auch der Trainer chinesischer Athleten in den 1990er Jahren, um damit die überraschenden Erfolge seines Teams zu erklären. Allerdings wurde später nachgewiesen, dass nicht der Pilz, sondern illegales Doping zu deren Leistungssteigerung beigetragen hatte.

Dennoch konnte in Studien bereits belegt werden, dass die in Cordyceps enthaltenen Wirkstoffe die Aufnahme von Sauerstoff in den Muskeln erhöht. Was diesen Pilz wiederum spannend für das Abnehmen machen könnte. Denn können die Muskeln mehr leisten, kann auch der Kalorienverbrauch gesteigert werden. Die Untersuchungen ergaben, dass dieser Effekt jedoch nicht bei gut trainierten Sportlern anwendbar sei. Allerdings waren die Studien sehr klein angelegt. Hier müsste und wird in Zukunft vermutlich weiter geforscht werden.

Cordyceps kann augenscheinlich nur indirekt beim Abnehmen unterstützen.

Wirkung von Cordyceps: Anti-Aging-Effekt dank Antioxidantien

Abgesehen von seiner vitalisierenden Wirkung liefert Cordyceps jede Menge Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe sowie das einzigartige Cordycepin und Antioxidantien. Letztere schützen die Zellen vor Schäden und wirken somit auch der Zellalterung entgegen. Forscher sind sich sicher, dass die Verwendung von Cordyceps einen Anti-Aging-Effekt auf die Zellen hat.

Wirkung von Cordyceps gegen Entzündungen

Außerdem wird dem Pilz eine positive Wirkung bei der Bekämpfung von Entzündungen nachgesagt. So wird er in der traditionellen Chinesischen Medizin auch gegen Husten und Asthma eingesetzt. In einer Studie wurde das in einem Versuch mit Mäusen bereits untermauert.

Weitere Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Cordyceps Entzündungsmarker bei Tieren verringert. Unter anderem auch bei Hautentzündungen war die Wirkung im Tierversuch erfolgreich. Die Auswirkungen auf Entzündungswerte beim Menschen sind jedoch noch nicht erforscht.

Wie wird der Cordyceps Pilz angewendet?

Der Vitalpilz Cordyceps kann zu Pulver zerstoßen als Tee zubereitet werden. Ursprünglich wurde der Pilz bei Fleischgerichten hinzugegeben. Doch auch als Zugabe in Suppen oder Smoothies wird er gerne verwendet. Außerdem gibt es Kapseln mit Cordyceps-Extrakt zum Einnehmen.

Cordyceps Kapseln kannst du hier bei Amazon kaufen.

Hinweis: Cordyceps kann zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten führen. Daher sollte der Pilz nicht ohne Absprache mit Arzt oder Apotheker als Nahrungsergänzungs- oder Heilmittel eingenommen werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Bittersalz: Diese Wirkung wird dich beeindrucken

Moringa und seine Wirkung: Wie gesund ist das Superfood wirklich?

Heimisches Superfood: Mit Haferflocken abnehmen - so geht's!

Chlorella: Darum schwören jetzt alle auf die grüne Superalge

von Jane Schmitt

Das könnte dir auch gefallen