Home / Fit & Gesund / Gesundheit / Fatale Fehler, die Kopfschmerzen noch schlimmer machen

© Getty Images
Fit & Gesund

Fatale Fehler, die Kopfschmerzen noch schlimmer machen

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 11. Juni 2019
95 mal geteilt

Kopfschmerzen sind die Hölle. Wer regelmäßig unter Spannungskopfschmerz oder gar Migräne leidet, weiß das nur zu gut. Damit ihr bald wieder fit seid, solltet ihr diese acht Fehler unbedingt vermeiden!

1. Zu wenig trinken

Ihr solltet immer darauf achten, ausreichend Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken. 1,5 Liter pro Tag sind optimal. Leidet ihr unter Kopfschmerzen, kann ein Flüssigkeitsmangel die Schmerzen deutlich verschlimmern! Trinkt ihr zu wenig, ist das Blut dicker und die Sauerstoffversorgung funktioniert schlechter, d.h. weniger Sauerstoff kommt im Gehirn an, was den Schmerz verstärkt.

Übrigens: Wenn ihr immer ausreichend Wasser trinkt, könnt ihr Kopfschmerzen sogar vorbeugen.

2. Unregelmäßig essen

Sinkt der Blutzuckerspiegel zu stark ab, weil die letzte Mahlzeit viel zu lange her ist, kann das Kopfschmerzen auslösen bzw. verstärken, wenn ihr schon darunter leidet. Esst deswegen regelmäßig drei Hauptmahlzeiten und wenn ihr zwischendurch hungrig seid, auch ein, zwei Snacks.

Migräne, Spannung oder Cluster: Welchen Kopfschmerz hast du?

3. Schokolade, Käse oder Fertiggerichte essen

Meidet Käse, Schokolade, Rotwein, Fertiggerichte sowie gepökelte Lebensmittel, wenn ihr Kopfschmerzen habt - insbesondere, wenn ihr unter Migräne leidet. Diese Lebensmittel enthalten sogenannte biogene Amine, das sind spezielle Eiweiße, die Kopfschmerzen auslösen und verstärken können.

4. TV schauen

Wann immer es geht solltet ihr TV Schauen, PC Arbeit und sogar das Lesen von Büchern oder Zeitschriften meiden, wenn ihr Kopfschmerzen habt. All das strengt die Augen an und die Kopfschmerzen werden schlimmer.

5. Sich im Haus vergraben

Leidet ihr unter leichten bis mittelschweren Kopfschmerzen solltet ihr unbedingt den Fehler vermeiden und euch im Dunkeln verkriechen. Geht raus an die frische Luft. Die pustet den Kopf frei, ihr tankt eine Extraportion Sauerstoff und mit ein bisschen Glück sind die Beschwerden nach dem Spaziergang vorbei. Das gilt natürlich nicht bei Migräne. Licht kann hier die Symptome verschlimmern.

6. Sich stressen lassen

Stress ist immer fatal, bei Kopfschmerzen kann er die Probleme jedoch deutlich verschlimmern. Versucht so gut es geht zu entspannen. Atmet tief durch, macht Yoga oder meditiert. Oft legen sich die Kopfschmerzen dann von allein.

7. Faul hinlegen bei Spannungskopfschmerz

Wisst ihr, dass eure Beschwerden von einem verspannten Nacken kommen, solltet ihr die Kopfschmerzen nicht für einen faulen Nachmittag auf dem Sofa nutzen. Das macht sie nur schlimmer. Ihr braucht ein bisschen Bewegung, damit sich die Verspannung löst. Yoga ist super, genau wie Walken, leichtes Joggen oder Radfahren.

8. Pfefferminzöl bei Migräne

Auf die Schläfen geriebenes Pfefferminzöl ist ein tolles Hausmittel bei Kopfschmerzen. Aber: Leidet ihr unter Migräne, solltet ihr die Finger davon lassen. Die ätherischen Öle können zu scharf sein und den Kopfschmerz in diesem Fall noch verstärken.

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Ständig Kopfschmerzen? DAS solltest du unbedingt wissen!
Hausmittel gegen Kopfschmerzen: Die wirken sofort!
Akupressur bei Kopfschmerzen: So kannst du den Schmerz einfach wegdrücken!

Die sollte jeder kennen: Die 50 gesündesten Lebensmittel

Auch auf gofeminin: Hier bitte zugreifen: Das sind die 50 gesündesten Lebensmittel!

Das sind die 50 gesündesten Lebensmittel © iStock
von Diane Buckstegge 95 mal geteilt
 

Das könnte dir auch gefallen