Home / Fit & Gesund / Gesundheit / Rückenschmerzen & müde Augen? Die 8 besten Gesundheitstipps für den Büroalltag!

© iStock
Fit & Gesund

Rückenschmerzen & müde Augen? Die 8 besten Gesundheitstipps für den Büroalltag!

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 21. Februar 2016

Irgendwann brennen die Augen, der Rücken schmerzt und man kann keinen klaren Gedanken mehr fassen. Der Tag im Büro kann ganz schön anstrengend sein ...

Wer nicht aufpasst, kämpft schnell mit ständigen Rücken- und Nackenbeschwerden vom vielen Sitzen sowie Dauermüdigkeit. Damit ihr fit und gesund durch den Büroalltag kommt, solltet ihr diese acht Tipps beherzigen:

1. Frische Luft

Öffnet direkt morgens beim Reinkommen die Fenster für ein paar Minuten - auch im tiefsten Winter. Stoßlüften ist der beste Weg, um frische Luft in den Raum zu lassen. Je nachdem mit wie vielen Kollegen ihr im Büro sitzt, ob eure Bürotür offen oder geschlossen ist, solltet ihr weitere Male im Tagesverlauf lüften. Mit frischer Luft könnt ihr gleich viel klarer denken und wenn es draußen kalt ist, macht euch die kühle Luft schön wach.

2. Ordnung muss sein

Manche brauchen das kreative Chaos um sich herum - doch eigentlich ist ein aufgeräumter Schreibtisch besser zum Arbeiten. Nicht nur, weil man schneller seine Sachen findet, sondern weil man klarer denken kann. Ist man vom Chaos umgeben, fallen klare Gedanken schwerer.

Unser Tipp: Nehmt euch einen Nachmittag Zeit und mistet euren Schreibtisch richtig aus. Werft alles weg, was ihr nicht braucht. Damit es so ordentlich bleibt, solltet ihr euch jeden Abend fünf Minuten Zeit nehmen und euren Schreibtisch aufräumen.

3. Stehaufmännchen

Verspannungen im Rücken und Nacken gehören zu den häufigsten Beschwerden, die Menschen haben, die den ganzen Tag im Büro sitzen. Beugt vor! Das geht ganz einfach. Steht einfach jede Stunde mindestens ein Mal auf, lauft herum, streckt die Arme nach oben, dehnt den Rücken.

Richtet euch eine Erinnerungsfunktion am PC ein, wenn ihr das Aufstehen ständig vergesst. Gewöhnt euch außerdem an, so viele Wege wie möglich zu machen. Geht z.B. direkt zum Kollegen, statt ihn anzurufen oder ihm eine Mail zu schreiben. Oder geht selber zur Kaffeemaschine, anstatt euch von der Kollegin einen Kaffee mitbringen zu lassen.

Die besten Dehnübungen fürs Büro

4. Träumereien

Tagträumerei hat im Büroalltag nichts verloren? Doch! Sie ist wichtig, um Runterzukommen und sich kurz zu entspannen. Wer den ganzen Tag vor dem PC sitzt, sollte mehrmals täglich seine Augen entspannen und für einen Moment aus dem Fenster gucken. Das ist nicht nur gut für die Augen, sondern auch für den Geist. Danach könnt ihr mit voller Power weitermachen.

5. Mittagspause!

Auch an stressigen Tagen solltet ihr euch Zeit für eine Mittagspause fernab des Schreibtischs nehmen. Die räumliche Trennung allein reicht schon aus, dass ihr euch entspannt und den Arbeitsstress ein wenig hinter euch lasst. Damit ihr nach dem Essen nicht ins "Schnitzelkoma" fallt, solltet ihr darauf achten, nicht zu viel oder zu fettig zu essen.

Hier lesen: Die besten Tipps gegen das Mittagstief

6. Ab ins Freie

Geht so oft wie möglich nach dem Mittagessen raus an die frische Luft. Die Bewegung ist gut für euren Körper, Verspannungen werden gelöst und ihr könnt richtig entspannen. Die Luft macht euch außerdem wach und ihr kommt energiegeladen zurück ins Büro.

7. Gesund snacken

Nichts gegen ein bisschen Schokolade, doch Süßes sollte nicht euer einziger Snack zwischendurch sein. Durch Süßigkeiten bekommt ihr zwar schnell neue Power, doch genauso schnell danach fühlt ihr euch müde und matt.

Nüsse, Trockenfrüchte, Obst und Gemüsesticks sind dagegen der perfekte Snack am Vor- oder Nachmittag. Speziell Nüsse sind super, sie gelten nicht ohne Grund als Brainfood.

8. Ausreichend trinken

Das richtige Trinkverhalten ist mindestens ebenso wichtig für eure Gesundheit wie eine ausgewogene Ernährung. Gerade im Job wird man schnell dazu verleitet, zu viel Kaffee zu trinken. Drei bis vier Tassen am Tag sind ok, versucht aber auch mindestens einen Liter Wasser zu trinken. Der Körper braucht die Flüssigkeit, nur so könnt ihr euch den ganzen Tag konzentrieren.

von Diane Buckstegge