Home / Fit & Gesund / Gesundheit / 5 Gründe, warum du mehr Krafttraining machen solltest!

© Getty Images
Fit & Gesund

5 Gründe, warum du mehr Krafttraining machen solltest!

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 24. Januar 2016
2 310 mal geteilt

Nichts gegen regelmäßiges Joggen oder den Zumbakurs, denn die Ausdauer zu trainieren ist wichtig. ABER: Das Krafttraining solltest du darüber nicht vergessen!

Du willst gar keine Muckis aufbauen? Können wir verstehen, nicht in jedem steckt ein Meister Propper mit dickem Bizeps. Aber Krafttraining heißt ja nicht, dass du plötzlich ganze Muskelberge am Körper hast. Es heißt nur, dass du Beine, Arme, Rücken und Bauch ein wenig trainierst, um die vorhandenen Muskeln zu stärken. Wir verraten dir fünf schlagkräftige Gründe, warum du von heute an unbedingt Krafttraining machen solltest.

Wie muss man trainieren, um Muskeln aufzubauen? Prof. Dr. Ingo Froböse kennt die Antwort.

1. Muskeln verbrennen mehr Fett

Muskeln sind der allerbeste Fettkiller. Sie verbrennen sogar Energie, während du faul auf dem Sofa liegst. Diese Rechnung verstehen selbst Mathe-Hasser: Je mehr Muskeln du hast, desto mehr Fett verbrennen sie. Allein aus diesem Grund solltest du regelmäßig deine Beine, Arme und Co. trainieren.

2. Muskeln formen den Körper

Dicke Muskelpakete sind gerade bei Frauen Geschmackssache. Aber straffe Beine, wohlgeformte Arme und ein trainierter, flacher Bauch sind ausgesprochen sexy. Die kriegt man allerdings nur mit Krafttraining und einer gesunden Ernährung.

3. Muskeln geben jede Menge neues Selbstbewusstsein

Beim Krafttraining produziert der Körper das Hormon Testosteron. Nach dem Workout fühlst du dich dadurch stark, fit und hast ein Plus an Selbstbewusstsein. Und dieses neue Selbstbewusstsein bleibt dir auch erhalten, denn du wirst schon nach kurzer Zeit kleine Veränderungen an deinem Körper bemerken.

4. Muskeln fördern die Lust

Das ganze Testosteron sorgt auch dafür, dass du nach einem Krafttraining voller Lustgefühle steckst. Perfekt, um eine eingeschlafene Beziehung ein bisschen zu beleben ... Oder einfach großartigen Sex mit deinem Freund zu haben.

5. Muskeln verringern das Risiko für Osteoporose

Regelmäßiges Muskeltraining ist jedoch nicht nur gut fürs Selbstbewusstsein und die Figur. Du tust auch deiner Gesundheit damit was Gutes. Das Risiko an der Knochenkrankheit Osteoporose zu erkranken wird verringert. Außerdem leiden Menschen, die regelmäßig ihre Muskeln trainieren, seltener an Diabetes, Alzheimer oder Depressionen.

Die besten Übungen fürs Krafttraining

Du bist jetzt total motiviert mit dem Krafttraining loszulegen? Sehr gut! Gehst du ins Fitnessstudio, solltest du unbedingt einen Termin für eine Geräteeinweisung vereinbaren. Lass dir Übungen für Beine, Arme, Rücken und Bauch zeigen.

Du musst aber nicht unbedingt Mitglied im Fitnessstudio sein, um Kraft aufzubauen. Es gibt jede Menge Übungen, die du zu Hause machen kannst. Hier geht's zu den Übungen

Erschwer dir die Übungen nach einer Weile, indem du Gewichte zwischen deine Hände nimmst und die Arme nach vorn ausstreckst.

Helfen gegen den inneren Schweinehund: Die motivierendsten Sprüche

Auch auf gofeminin: Die besten Motivationssprüche für den Sport

Die besten Motivationssprüche für den Sport © iStock
von Diane Buckstegge 2 310 mal geteilt