Anzeige

Home / Fit & Gesund / Gesundheit / Frauengesundheit

Welt-AIDS-Tag: Fakten, die du zu HIV & Aids kennen solltest

von Jane Schmitt ,
Welt-AIDS-Tag: Fakten, die du zu HIV & Aids kennen solltest© iStock
Anzeige

Weltweit leben rund 38 Millionen Menschen mit HIV. Etwas mehr als 90.000 davon leben in Deutschland. Nicht viel, mag der ein oder andere denken und sich nicht weiter mit dem Thema beschäftigen. Ein großer Fehler.

Inhalt
  1. · Fakt 1: HIV wird nicht nur durch Geschlechtsverkehr übertragen
  2. · Fakt 2: HIV wird nicht beim Küssen übertragen
  3. · Fakt 3: Ein Kontakt mit dem HI-Virus reicht, um sich anzustecken
  4. · Fakt 4: Wer HIV hat, kann relativ normal mit der Krankheit leben
  5. · Fakt 5: Zuverlässiger Schutz durch Therapie
  6. · Video: Was tun, wenn das Kondom gerissen ist?
  7. · Fakt 6: Frauen mit HIV können gesunde Kinder bekommen
Video von Esther Pistorius

Aids ist eine unheilbare Krankheit, mit der man sich sehr leicht anstecken kann. Als Folger einer HIV-Infektion kann die Krankheit Aids ausbrechen. Die Abkürzung Aids steht für die englisch Bezeichnung: "acquired immune deficiency syndrome", zu Deutsch "Akquiriertes Immun-Defizienz-Syndrom", einfacher ausgedrückt erworbene Immunschwäche. Unwissenheit macht in diesem Fall krank und sorgt außerdem dafür, dass Menschen mit HIV wie Aussätzige behandelt werden.

Doch Aids betrifft uns alle! Laut den neuesten Schätzungen von Durex steigt die Anzahl der Neuansteckungen an sexuell übertragbaren Krankheiten täglich um eine Million. Fast die Hälfte der deutschen Singles benutzt mit einem neuen Partner nicht immer ein Kondom, 59 Prozent lassen sich durch die Attraktivität des Partners zu ungeschütztem Sex hinreißen. Erschreckend!

Zwar sind die Neuinfektion von 2019 mit 2.300 Fällen auf 2.000 im Jahr 2020 gesunken, dennoch müssen mehr Menschen über HIV und den Schutz informiert werden.

Kondome schützen vor einer Ansteckung: Kondome kannst du hier ganz unkompliziert bei DocMorris bestellen.*

Anzeige

Anlässlich des Welt-AIDS-Tags, der jedes Jahr am 1. Dezember stattfindet, wollen wir für ein Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung sensibilisieren. Hier kommen Fakten, die wirklich jeder über die Krankheit wissen sollte:

Fakt 1: HIV wird nicht nur durch Geschlechtsverkehr übertragen

Einer der wichtigsten Übertragungswege des Virus ist Sex. Ein Kondom ist deswegen der allerbeste Schutz. Da das Virus im Scheidensekret sowie der Samenflüssigkeit steckt, kann man sich auch bei ungeschütztem Oralsex anstecken. Doch man kann sich nicht nur beim Sex mit HIV infizieren. Das Virus steckt auch im Blut, im Wundsekret, Eiter oder der Darmschleimhaut. Kommen offene Wunden mit Blut oder Eiter in Kontakt, kann das ebenfalls ein Übertragungsweg sein.

Fakt 2: HIV wird nicht beim Küssen übertragen

Beim Küssen, dem Trinken aus einem gemeinsamen Glas oder einfachem Körperkontakt kann man sich jedoch nicht mit HIV anstecken. Menschen mit HIV können deswegen ein absolut normales Leben führen und ebenfalls die allermeisten Berufe ausüben.

Fakt 3: Ein Kontakt mit dem HI-Virus reicht, um sich anzustecken

Schon ein Kontakt mit Blut über einen winzigen Hautriss oder einmal ungeschützer Sex können ausreichen, damit das Virus übertragen wird. Das muss nicht passieren, aber es kann. Und da hilft auch ein perfekt arbeitendes Immunsystem nicht.

Auch lesen: Schütze dich! DAS musst du über sexuell übertragbare Krankheiten wissen

Fakt 4: Wer HIV hat, kann relativ normal mit der Krankheit leben

Aids ist zwar nicht heilbar, aber es ist auch kein unmittelbares Todesurteil mehr. Betroffene können – mit der entsprechenden Behandlung – viele Jahre leben, ohne auch nur ein Symptom zu haben. Das HI-Virus greift das Immunsystem an und schwächt es. Durch moderne Medikamente, die immer weiterentwickelt werden, wird dieser Prozess behindert. Denn HIV-Medikamente unterdrücken die Viren im Blut. Es kann viele Jahre dauern, bis die Krankheit Aids überhaupt ausbricht, wenn es denn überhaupt dazu kommt.

Fakt 5: Zuverlässiger Schutz durch Therapie

Die Medizin hat Fortschritte gemacht: Inzwischen zählt "Schutz durch Therapie" ebenfalls zu den Safer-Sex-Methoden. Wieso das funktionieren kann, wird auf der Seite der Deutschen Aidshilfe erklärt: "Die Methode beruht darauf, dass der HIV-positive Mensch HIV-Medikamente einnimmt und die HIV-Vermehrung dadurch stabil unterdrückt wird. Wenn HIV in seinem Blut dadurch seit mindestens einem halben Jahr nicht mehr nachweisbar ist, befinden sich auch in anderen Körperflüssigkeiten wie Sperma und Scheidenflüssigkeit kaum noch Viren. HIV kann dann selbst beim Sex nicht mehr übertragen werden." Wichtig dabei ist natürlich, dass die Medikamente wie vorgeschrieben eingenommen werden und die Therapie regelmäßig ärztlich überprüft wird.

Video: Was tun, wenn das Kondom gerissen ist?

Video von Redaktion

Fakt 6: Frauen mit HIV können gesunde Kinder bekommen

Eine Frau, die sich mit HIV angesteckt hat, muss nicht auf Kinder verzichten oder befürchten, dass sie das Kind automatisch ansteckt. Es besteht natürlich eine Ansteckungsgefahr, doch das Risiko kann mit modernen Medikamenten minimal gehalten werden.

Schon gewusst? Einen HIV-Test kann man jetzt auch zu Hause machen, also teste dich regelmäßig.
Hier kannst du dir einen HIV Selbsttest direkt bei DocMorris bestellen.*

Über die Deutsche Aidshilfe findest du Adressen, wo du dich testen lassen kannst.

Loading...

Quellen & weitere Informationen zu HIV und Aids:

Auch auf gofeminin: Mach es sicher: Alle Verhütungsmittel im Überblick
Mach es sicher: Alle Verhütungsmittel im Überblick © Bild: iStock
Mach es sicher: Alle Verhütungsmittel im Überblick
See album
NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Der Inhalt dieses Artikels dient lediglich der Information und ersetzt keine Diagnose vom Arzt. Treten Unsicherheiten, dringende Fragen oder Beschwerden auf, wendet euch an euren Arzt oder Apotheker.

* Affiliate-Link

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Teste die neusten Trends!
experts-club
Das könnte dir auch gefallen
Anzeige