Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Friseure und Schwarzkopf Professional helfen Jugendlichen

© Schwarzkopf Professional
Fashion & Beauty

Friseure und Schwarzkopf Professional helfen Jugendlichen

von Heike Schmidt Veröffentlicht am 14. Dezember 2010

Bildung ist der Schlüssel zu einer selbstbestimmten Zukunft – mit dieser Überzeugung im Gepäck reisten deutsche Friseure im Auftrag von Schwarzkopf Professional nach Indien, um dort sozial benachteiligte Jugendliche in die Grundlagen ihres Handwerks einzuführen.

Die Reise bildete den Auftakt der Initiative „ShapingFutures“. Die Idee hinter diesem Projekt von Schwarzkopf Professional: Friseure aus dem globalen Netzwerk des Unternehmens vermitteln ihr Wissen an Jugendliche und verhelfen ihnen so zu einer Existenzgrundlage. Schwarzkopf Professional arbeitet dabei mit jeweils einem SOS-Kinderdorf vor Ort zusammen.

Catrin und Oliver Wüster aus Düsseldorf waren unter den deutschen Friseuren, die 25 Jugendliche im indischen Jaipur trainierten: "Es war toll zu sehen, wie unglaublich motiviert und konzentriert die Jugendlichen in die Workshops gegangen sind. Es gab einige echte Talente unter ihnen!" Auf dem Stundenplan stand während des vierwöchigen Trainingskurses vor allem kompaktes Basiswissen - vom Umgang von Kamm und Schere über Föhn- und Schnitttechniken bis hin zu Stylingtipps und Hygieneregeln. Um ihnen den Start in den Beruf zusätzlich zu erleichtern, bekam jeder der teilnehmenden Jugendlichen noch ein Start-up Paket und ein Zertifikat. Weitere Initiativen für 2011 sind bereits in Planung.

Wir finden: Diese Hilfe zur Selbsthilfe ist nachahmenswert. Die beteiligten Friseure unterstützen das Prinzip nachhaltiger Entwicklungshilfe. Was zählt, sind nicht Geld und salbungsvolle Worte, sondern aktives Handeln und Vermittlung von Wissen an jene, die sonst chancenlos bleiben.

von Heike Schmidt