Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Argh! Diese 5 Probleme kennen alle Frauen mit dicken Haaren - und wir haben die Lösung!

© Pinterest / beautyeternal.tumblr.com / youcumfirst.tumblr.com
Fashion & Beauty

Argh! Diese 5 Probleme kennen alle Frauen mit dicken Haaren - und wir haben die Lösung!

von Ga-Young Park Veröffentlicht am 14. Januar 2016

Volles Haar ist ein Traum? Nicht immer! Denn auch Frauen mit dicken Haaren haben es manchmal richtig schwer. Hier gibt's Lösungen für die fünf größten Probleme.

1. Der alltägliche Kampf mit der Haarbürste

Das Problem:

Haare kämmen ist bei dickem Haar immer ein Kampf - immer! Reißen und schmerzendes Ziepen gehören da zur Tagesordnung.

Die Lösung:

Herkömmliche Bürsten kommen durch dicke Haare kaum durch. Unser Tipp: Investiert in einen guten "Entwirrer", wie z.B. den Tangle Teezer. Unterschiedliche Borstenlängen erleichtern das Durchkämmen von dicken Haaren. Knoten gehören der Vergangenheit an.

2. Luftfeuchtigkeit lässt Haare aufplustern

Das Problem:

Nieselwetter oder Regen ist unser größter Feind! Denn kaum trifft Feuchtigkeit auf dicke Haare, plustern sie auf. Hallo Afro! Wir sehen unfreiwillig aus wie die kleine Schwester von Diana Ross.

Loading...

via GIPHY


Die Lösung:

Je trockener und strapazierter die Haare, desto mehr neigen sie dazu "abzuheben". Eine Pflegespülung oder Sprühkur nach dem Waschen sind daher ein Muss gegen den Struwwelpeter-Look. Sollten die Haare trotzdem zu Berge stehen, kann ein kleine Menge Haarwachs helfen - einfach zwischen den Handflächen verreiben und mit der flachen Hand über die Haare fahren.

3. Alle zwei Wochen brauchen wir eine Haarspülung

Das Problem:

Wir sind Dauergäste bei unserer Drogerie des Vertrauens, denn bei unserem Verbrauch benötigen wir alle zwei Wochen eine neue Haarspülung.

Die Lösung:

Spart lieber Geld und wählt eine Spülung aus, die konzentrierter ist. Bei guten Haarspülungen gilt: weniger ist mehr! Zusätzlich solltet ihr eine feuchtigkeitsspendende Maske in eure Haar-Routine aufnehmen. Bei extrem beschädigten Spitzen empfehlen wir die Maske 1-2 x die Woche aufzutragen, bei gesunden Haaren reicht 1 x im Monat.

Alverde Rapair-Spülung, 2,25 € © Alverde

4. Haare föhnen dauert eine halbe Ewigkeit

Das Problem:

Schnell Haare waschen und föhnen? Vergiss es! Für Frauen mit dicken Haaren ist das ein Unterfangen, das zeitlich geplant werden muss. Haare föhnen dauert bei uns eine halbe Ewigkeit.

Die Lösung:

Der Beautymarkt reagiert auch auf dieses Problem und präsentiert uns Föhnsprays, die die Föhnzeit verkürzen sollen. Doch Vorsicht: Ihr solltet mit der Menge aufpassen, ansonsten wirken die Haare strohig.

Hair-Stylisten empfehlen zudem, die Haare vor dem Styling grob zu trocken​ - also nach dem Waschen nicht direkt durchkämmen, sondern nur mit den Fingern auflockern und antrocknen lassen.

L'Oréal Paris Studioline Hot&Go Thermo Föhn-Spray, 3,99 € © L'Oréal

5. Stylische Kurzhaarfrisuren sehen bei uns aus wie ein Helm

Das Problem:

Bob-Frisuren, Lob oder Clavi-Cut: Bei Frauen mit dickeren Haaren sehen diese Trendfrisuren oft aus wie ein Helm.

Die Lösung:

Die Antwort ist recht einfach: Ein Stufenschnitt muss her. Damit ihr den "Helm-Effekt" vermeidet, solltet ihr bei Kurzhaarfrisuren auf Stufen achten. Zusätzlich solltet ihr beim Styling auf Haarwachs setzen, damit die Haare gerade fallen und nicht nach außen.

Trotz täglichem Kampf mit unseren Haaren sind wir doch letztendlich alle ein wenig stolz auf unsere Wow-Mähne, oder?

Loading...

via GIPHY

von Ga-Young Park