Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Shampoo ohne Silikone im Test: Die sorgen trotzdem für geschmeidige Haare

© iStock
Fashion & Beauty

Shampoo ohne Silikone im Test: Die sorgen trotzdem für geschmeidige Haare

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 12. April 2019
51 mal geteilt

Silikone haben einen schlechten Ruf. Sie sollen die Umwelt belasten und stehen im Verdacht unserer Kopfhaut zu schaden. Doch lohnt sich der Wechsel zum Shampoo ohne Silikone wirklich? Hier erfahrt ihr, was hinter dem Beauty-Trend steckt.

Ob Shampoo, Conditioner oder Haarmasken - in den meisten Schönmachern für unsere Haare stecken Silikone. Immer mehr Experten und Beauty-Blogger empfehlen aber auf diesen synthetischen Zusatzstoff zu verzichten. Doch sind Silikone wirklich schädlich für unsere Mähne? Wir haben uns für euch informiert!

Shampoo mit Silikonen: Warum stehen sie in der Kritik?

Silikone legen sich an die Haarschuppen und machen das Haar geschmeidig. Sie vermitteln das Gefühl, die Haare seien gesund und weich. Doch Experten warnen: Silikone, die nicht ausgewaschen werden und sich auf der Kopfhaut befinden, bilden dort eine Filmschicht, die das Haar versiegelt. Diese Silikon-Ablagerung ist z.B. ein Grund, warum sich Haare nicht richtig färben lassen.

Die schlimmste Folge der Ablagerungen: Das Haar wird schwer und trocknet unter der Silikonschicht regelrecht aus. Dieser sogenannte Build-Up-Effekt führt dazu, dass wichtige Pflegestoffe vom Haar nicht mehr aufgenommen werden können. Hinzu kommt, dass Silikone nicht biologisch abbaubar sind und so eine Gefahr für die Umwelt darstellen, wenn sie in Flüsse, Seen und ins Grundwasser geraten.

Shampoo ohne Silikone: Worauf muss man beim Kauf achten?

Ob das Shampoo frei von SIlikonen ist, steht meist schon vorn auf der Verpackung. Trotzdem lohnt sich auch ein Blick auf die aufgelisteten Inhaltsstoffe. Erkennen könnt ihr enthaltende Silikone an ihrer Endung "-cone" und "-xane".

Unser Tipp: Wenn ihr euch unsicher seid, dann achtet auf Produkte, die vom BDIH oder NATRUE zertifiziert sind.

Shampoo ohne Silikone im Test: Das sind unsere Top 4

Ihr habt das Gefühl, dass silikonfreies Shampoo euer Haar stumpf aussehen lässt? Das ist anfangs ganz normal und kein Grund, das Produkt in den Schrank zu verbannen. Es dauert mindestens zwei Wochen, bis die alten Silikone vollständig aus dem Haar entfernt sind.

Wir haben verschiedene Shampoos getestet und verraten euch hier, welche auch ohne Silikone für Glanz und Geschmeidigkeit sorgen.

# 1: L'Oréal Paris Botanicals Lavendel Shampoo

Preis: ca. 8 Euro

Bewertung der gofeminin-Redaktion:
Das silikonfreie Shampoo von L'Oréal Paris Botanicals duftet angenehm frisch nach Lavendel. Es schäumt sehr gut beim Einmassieren in die Haare und lässt sich problemlos ausspülen.

Das Kämmen ist im nassen Zustand ein kleiner Kampf und ganz ohne Ziepen nicht möglich. Nach dem Trocknen fühlen sich die Spitzen etwas trockener an, als gewohnt. Eine lange Mähne neigt deshalb leider schneller dazu, sich statisch aufzuladen.

Nach ca. drei Wochen regelmäßiger Verwendung werden die Haare geschmeidiger - auch ohne Pflegespülung. Ein wenig Geduld ist hier aber gefragt.

Kaufen könnt ihr das Botanicals Shampoo von L'Oréal Paris in der Drogerie oder direkt hier bei Amazon.

#2: L'Occitane Aromachologie Intensiv-Repair Shampoo

Preis: ca. 18 Euro

Bewertung der gofeminin-Redaktion:
Das Intensiv-Repair Shampoo von L'Occitane soll selbst trockenes und brüchiges Haar wieder geschmeidig machen und die Haare besonders sanft reinigen. Beim Waschen fällt uns zu allererst der tolle, frische Duft auf. Für mittellanges Haar genügt bereits eine kleine Menge des Shampoos.

Nach dem Waschen lassen sich die Haare sogar ohne Conditoner gut durchkämmen. Im trockenen Zustand fühlen sie sich weich an und glänzen. Unser Fazit: Ein tolles silikonfreies Shampoo, besonders für sprödes und strapaziertes Haar. Für sehr feines, glattes Haar kann es aufgrund seines höheren Öl-Anteils jedoch zu reichhaltig sein, sodass der Ansatz etwas zu schnell nachfettet.

Kaufen könnt ihr das Aromachologie Intensiv-Repair Shampoo ohne Silikone direkt hier im L'Occitane Onlineshop.

Tipp: Mit dem Code SHAMP19 erhaltet ihr die L'Occitane Shampoos ab einem Einkaufswert von 35 Euro zum halben Preis.

#3: Lavera Repair und Pflege Shampoo

Preis: ca. 3 Euro

Bewertung der gofeminin-Redaktion:
Der Duft des Lavera Repair und Pflege Shampoos ohne Silikone ist dezent und natürlich. Es schäumt gut beim Einmassieren in die Haare und lässt sich problemlos ausspülen. Nach dem Waschen sind die Haare kaum verknotet und lassen sich gut durchkämmen.

Im trockenen Zustand fühlen sich die Haare geschmeidig und glatt an. Sehr feines Haar ist nach dem Föhnen jedoch etwas statisch aufgeladen. Gebt in dem Fall künftig nach dem Shampoo etwas Conditioner in die Haarlängen.

Unser Fazit: Ein gutes Produkt, nur der Pflege-Faktor kommt ein wenig zu kurz. Auf eine Haarspülung oder eine sanfte Leave-in-Kur konnten wir deshalb nicht verzichten, um mit dem Ergebnis zufrieden zu sein.

Nachshoppen könnt ihr das Shampoo von Lavera im Drogeriemarkt oder online hier bei Amazon.

#4: Alterra Sensitiv Dusch-Shampoo

Preis: ca. 2 Euro

Bewertung der gofeminin-Redaktion:
Das Alterra Sensitiv Dusch-Shampoo ohne Silikone soll sich vor allem für sehr empfindliche Haut, die zu Allergien neigt, eignen. Auf einen herrlichen Duft müsst ihr also verzichten, das Shampoo ist absolut parfümfrei. Beim Einmassieren ins nasse Haar schäumt es sehr gut. Selbst dickes Haar lässt sich nach dem Waschen gut kämmen. Bei langen Haaren müssen wir allerdings etwas Conditioner in die Längen geben.

Im trockenen Zustand fühlen sich die Haare sauber und unbeschwert an - also perfekt für alle, die Rückstände von Styling-Produkten im Haar loswerden wollen. Auch in puncto Geschmeidigkeit kann das Dusch-Shampoo überzeugen. Insgesamt ein Top-Produkt und absolut weiterzuempfehlen.

Wer sich selbst vom Alterra Shampoo ohne Silikone überzeugen will, kann es bei Rossmann oder online hier bei Amazon nachshoppen.

Diese beliebten Fehler machen alle beim Haarewaschen. Du auch?

Mehr Haarpflege-Tipps findet ihr hier:

Achtung! Diese beliebten Frisuren machen deine Haare kaputt

Fettige Haare? Diese 5 Tipps solltest du ausprobieren

Frisuren zum Schlafen: SO solltest du deine Haare über Nacht tragen

von Sophia Karlsson 51 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen