Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Bunt durch den Herbst: Tie-Dye gibt es jetzt auch für die Haare!

© hairgod_zito
Fashion & Beauty

Bunt durch den Herbst: Tie-Dye gibt es jetzt auch für die Haare!

von Inga Back Veröffentlicht am 4. November 2015
77 mal geteilt

Nach Unicorn- und Opal-Hair kommt der nächste kunterbunte Haartrend um die Ecke: Tie-Dye-Hair!

Für diejenigen unter euch, die in der Grundschule nicht dazu genötigt wurden ein Tie-Dye T-Shirt (Batik T-Shirt) selber zu färben:

Man nehme ein feuchtes T-Shirt, rolle es zusammen und binde nach Lust und Laune Gummis drum herum. Dann wird die Farbe auf den Stoff gegeben. Einige Bereiche bekommen durch die Falten und Gummis keine Farbe ab. Schwups - schon habt ihr die typischen 70er Jahre Hippie Muster. Jetzt haben sich einige Friseure in den USA zusammengetan und beschlossen: Tie-Dye geht auch mit Haaren! Die Technik funktioniert genauso:

Man nehme einzelne Haarsträhnen und binde sie zu lockeren Zöpfen. Die einzelnen Zöpfe werden dann auch durch weitere Haargummis unterbrochen. Jetzt muss man nur noch die einzelnen Strähnen bunt anpinseln, einwirken lassen und fertig sind die Tie-Dye-Haare!

Achtung: Beim Färben sollte man allerdings unbedingt ein altes Handtuch über die Schultern legen, sonst riskiert man eine riesen große Sauerei. Der Nachteil beim Tie-Dye-Hair: Die Haare sind zwar bunt, aber fleckig. Und der Flecken-Look sieht leider schnell nach gewollt und nicht gekonnt aus.

Auf Instagram findet der Look trotzdem viele Anhänger. Der Hashtag #tiedyehair wurde fast 2000 Mal verwendet. Hier ein paar gelungene Beispiele:

Tie-Dye-Hair © Pinterest/ Beckerman Blog

Alternative: Wer den bunten Look erstmal nur für einen Tag ausprobieren will, der kann einen ähnlichen Effekt mit Haarkreide in unterschiedlichen Farben erzielen. Die Haarkreide (z.B. Color Bug von Kevin Murphy) einfach über einzelne Strähnen streichen, der Effekt hält bis zur nächsten Haarwäsche.

Unser Fazit:

Cooler Look für Teenie-Mädels - bei Erwachsenen ist es schon etwas komplizierter mit so einem Look noch souverän zu wirken. Für jeden, der im Büro noch ernst genommen werden möchte: Überlegt euch bitte zwei Mal, ob die bunten Flecken wirklich das Richtige für euer Haar sind.

von Inga Back 77 mal geteilt