Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Test: Mittel- oder Seitenscheitel - welches Haarstyling steht dir am besten?

© iStock
Fashion & Beauty

Test: Mittel- oder Seitenscheitel - welches Haarstyling steht dir am besten?

Sophia Karlsson
von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 2. Mai 2018
A-
A+

Mittig, seitlich oder leicht versetzt? Der Scheitel beeinflusst unser Aussehen viel mehr als die meisten denken. Aber welcher Scheitel passt zu welcher Kopfform? Unser Test verrät, welcher Scheitel am besten zu dir passt.

Während die einen die Position ihres Scheitels ständig ändern, ihn mal rechts oder mal als Mittelscheitel tragen, haben andere die Position ihres Scheitels bereits vor Jahren festgelegt und noch nie geändert.

Klar, manchmal beeinflussen zum Beispiel natürlich bestehende Wirbel auf unserem Kopf die Wahl unseres Scheitels.Trotzdem gilt allgemein: Alles nur eine Frage der Gewöhnung. Im Hinblick auf unser Äußeres ist die Position unseres Scheitels nicht unwichtig. Nicht jeder Scheitel schmeichelt jeder Kopfform, für jeden Typ sind andere Stylings optimal.

Mit unserem Test könnt ihr herausfinden, ob ihr euer Haar bereits perfekt gescheitelt tragt oder ob Potential für passendere Frisuren da ist. Viel Spaß beim Durchklicken!

Du hast den Test gemacht und herausgefunden, welcher Scheitel dir am besten steht? Perfekt, dann erhältst du hier noch weitere Haarstyling-Tipps, die deiner Kopfform schmeicheln.

Runde Gesichtsform: So stylst du dein Haar am besten!

Die meisten Frauen mit einem runden Gesicht haben den Wunsch, ihre Gesichtsform optisch zu strecken. Besonders vorteilhaft ist langes, glattes oder gewelltes Haar. In Sachen Pony gilt: Möglichst natürlich und lieber schräg statt gerade geschnitten. Hochsteckfrisuren sollten möglichst am Oberkopf Höhe und Volumen erzeugen, weil sie so das Gesicht optisch verlängern. Stylings, die seitlich etwas breiter werden und dort auf Volumen setzen, sind dagegen keine idealen Frisuren für runde Gesichter.

Eckige Gesichtsform: Diese Tipps schmeicheln deinem Typ!

Great game baby but now I’m ready for PARIS ✈️

Ein Beitrag geteilt von MAJA NILSSON (@majaenilsson) am Feb 25, 2018 um 9:09 PST

Ein kantiges Gesicht kann mit weichen Konturen harmonischer erscheinen. Das funktioniert toll mit lockigem oder gewelltem Haar. Auch ein Pony oder glatte Haarsträhnen, die locker ins Gesicht fallen, können kantige Konturen gut kaschieren. Der Pony sollte am besten nicht zu gerade geschnitten sein. Stufige Haarschnitte, die der Frisur insgesamt Bewegung verleihen, sind hingegen perfekt. Grundsätzlich ist auch ein Seitenscheitel seinem mittigen Pendant vorzuziehen. Von strengen, grafischen Frisuren wird Frauen mit eckigen Gesichtern eher abgeraten.

Wer sein Haar lieber kurz tragen möchte, kann sich einen trendigen Pixie Cut schneiden lassen. Ganz egal, ob glatt und elegant oder fransig und stufig - der Pixie Cut lässt sich sehr vielseitig stylen und kann optimal an die Gesichtsform angepasst werden. Auch der trendige Long-Bob eignet sich für eckige Gesichter - ganz besonders in Kombination mit einem schräg geschnittenen Pony oder gewelltem Haar.

Ovale Gesichtsform: Diese Stylings stehen dir besonders gut!

@ruinart #harvest2016 #ruinartharvestcamp #ruinartrendevouz

Ein Beitrag geteilt von Maja (@majawyh) am Okt 4, 2016 um 12:23 PDT

Immer eine gute Wahl bei ovalen Gesichtern sind Frisuren mit Pony, weil das Haar der Stirn etwas Länge nimmt und die harmonische Gesichtsform damit noch betont. Außerdem toll für ovale Gesichter: Beach Waves oder Locken, die das Gesicht umspielen. Auch eine gute Wahl sind Frisuren, deren Frontpartie etwas gestuft ist. Die Schönheit ovaler Gesichter setzen auch kinn- oder schulterlange Bob-Frisuren in Szene - vor allem, wenn die Längen schön füllig und griffig sind. Das Volumen gleicht ein schmal zulaufendes Kinn nämlich optisch aus. Auch sehr kurze Haare funktionieren toll, so zum Beispiel der angesagte Pixie-Cut.

Auch auf gofeminin: Très chic! Der French Cut ist DIE neue Trendfrisur

French Cut: So schön ist die neue Trendfrisur! © Getty Images/ Jeanne Damas
von Sophia Karlsson