Home / Hochzeit / Kleidung & Accessoires / Deswegen sind Brautkleider in Gold DER Hochzeitstrend 2019

© Chosen by One Day
Hochzeit

Deswegen sind Brautkleider in Gold DER Hochzeitstrend 2019

Christina Cascino
von Christina Cascino Veröffentlicht am 17. Januar 2019
A-
A+

Von wegen Weiß oder Ivory. Wer 2019 Stilgefühl vorm Traualtar beweisen will, sollte auf ein Brautkleid in Gold setzen. Wir verraten euch, was es mit dem Megatrend auf sich hat.

Reinweiß sind Brautkleider schon lange nicht mehr - die meist getragene Farbe ist Ivory. Doch immer mehr Bräuten ist auch dieser Ton zu 08/15. Kein Wunder also, dass farbige Brautkleider in sanften Pastelltönen voll im Trend liegen. 2019 gehen die Brautmode-Designer sogar noch einen Schritt weiter und hüllen ihre Bräute in glänzendes Gold.

Ob als fließendes Boho-Kleid mit gold-schimmernden Pailletten, spitzenbesetzte Prinzessinnenrobe mit goldenen Akzenten oder rückenfreies Modell - die goldenen Brautkleider sorgen 2019 für einen funkelnden Wow-Auftritt und lassen weiße Kleider ganz schön blass aussehen.

Wem stehen goldene Brautkleider?

Gold ist DIE Trendfarbe in Sachen Brautkleider 2019. Neben Kleidern in klassischem Gelbgold, sind vor allem Modelle in schimmerndem Champagner oder zartem Roségold in. Im Gegensatz zum kräftigen Gelbgold wirken die beiden Metallic-Töne viel sanfter. Ebenfalls angesagt: Bronze und Kupfernuancen.

Um den perfekten Goldton zu deinem Teint zu finden, solltest du deinen Farbtyp kennen. Wenn du zum Beispiel einen warmen Hautton und einen gebräunten Teint hast, dann kannst du prima ein kräftiges Goldgelb tragen. Wer ebenfalls ein warmer Farbtyp ist, aber eine hellere Haut hat, der greift besser zu einer softeren Goldnuance wie Champagner.

Welche Farbe passt zu mir? So bestimmst du deinen Farbtyp!

Dieses Gold steht dem kalten Farbtyp

Und auch kalte Farbtypen mit heller Haut und bläulichem Unterton können ein goldenes Brautkleid tragen. Achtet darauf, zu einem Modell zu greifen, dessen Goldton eher kühl wirkt, also einen leicht silbriges Unterton hat. Auch toll: Ein goldenes Kleid mit silbernen Pailettenverzierungen.

So stylt ihr goldene Brautkleider

Goldene Brautkleider sind individuell, glamourös UND vor allem eins: auffällig. Genau richtig für Bräute, die an ihrem großen Tag im Mittelpunkt stehen wollen und es genießen, alle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Doch wie werden die funkelnden Hochzeitskleider richtig gestylt?

Grundsätzlich gilt: Je auffälliger das Brautkleid, desto zurückhaltender sollten die Accessoires ausfallen. Ein goldenes Brautkleid braucht nur wenig Schmuck und Schnickschnack. Dezente goldene Ohrstecker oder eine filigrane goldene Kette mit kleinem Anhänger reichen vollkommen aus. Auf keinen Fall solltet ihr den Look überladen - ansonsten sieht das Ganze schnell nach Bollywood aus.

Auch die Schuhe sollten dezent ausfallen. Perfekt zum goldenen Kleid passen zum Beispiel cremefarbene spitze Seidenpumps oder Sandaletten mit schmalen Riemchen.

Übrigens: Wem das goldene Kleid gefällt, aber nicht ganz auf ein weißes Brautkleid verzichten möchte, für den ist ein Brautkleid mit goldenen Details das richtige. Wie wäre es mit einem weißen Tüllrock kombiniert mit einer goldenen Corsage oder einem Pailletten-Top?

Experten-Tipps: ​Welches Brautkleid passt zu welcher Figur?

Alles rund um deine Hochzeit:

5 Dinge, die jede Braut bei der Hochzeitsplanung braucht!

Günstig heiraten: So spart ihr bei eurer Hochzeit richtig viel Geld!

Diese 9 Fehler machen ALLE Bräute vor ihrer Hochzeit

Auch auf gofeminin: Brautkleider-Trends 2019: Das sind die schönsten Hochzeitskleider des Jahres

Brautkleid von Aire Barcelona © Aire Barcelona
von Christina Cascino

Das könnte dir auch gefallen