Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung / Vintage-DIY: Schicke Dankeskarten für eure Hochzeit basteln

© The Little Wedding Corner
Hochzeit

Vintage-DIY: Schicke Dankeskarten für eure Hochzeit basteln

von Sünje Nicolaysen Veröffentlicht am 17. Mai 2015
3 913 mal geteilt

Vorgedruckte Karte kann ja jeder: Nach dem großen Fest kann man mit diesen selbstgemachten Dankeskarten die Hochzeit in Erinnerung behalten.

Ein Foto vom Brautpaar, eine Doppel-Klappkarte und ein handgeschriebener Dankes-Text - das ist zwar stets eine nette Geste des Brautpares nach der Hochzeit, aber es ist ganz bestimmt nicht die kreativste Alternative.

Suchst du noch eine Idee für persönliche Dankeskarten nach eurer Hochzeit? Wie wäre es mit einem Erinnerungstütchen voller schöner Momente. Die Idee mit Vintage-Polaroids von eurem großen Tag ist leicht umzusetzen und macht so richtig was her! Barbara vom Hochzeitsblog 'The Little Wedding Corner' hat uns verraten, wie man ohne viel Schnickschnack persönliche Dankeskarten zur Hochzeit Schritt für Schritt anfertigt. Und das sieht nicht nur wunderhübsch aus, es geht auch noch ruck, zuck! Man spart sich noch dazu, Karte für Karte den gleichen Dankestext samt Standardsprüche schreiben zu müssen.

Nach der Hochzeit hat man einen riesigen, digitalen Bilderstapel der schönsten Momente von der Trauung, dem Brautpaar-Shooting, den Gästen und der großen Feier. Ein Teil der vielen Fotos findet Platz im eigenen Hochzeits-Album, Eltern und Trauzeugen bekommen auch ein paar Ausdrucke als Andenken. Aber warum nicht auch die schönsten Motive für die einzelnen Gäste zusammenstellen? So hat nicht nur jeder eine schöne Erinnerung an euren großen Tag, ihr habt auch Dankeskarten mit einem echten Wow-Effekt. Dazu werden die Fotos als Polaroids im Vintage Look ausgedruckt! Und das sieht wirklich toll aus!

Und das benötigst du für die Dankeskarten zur Hochzeit:

  • eure Hochzeits­fo­tos aus­ge­druckt als Polaroid zum Beispiel mit Pho­tolove
  • Pa­piertütchen 11 x 16 cm
  • Bäck­er­garn in rot-weiß
  • Stem­pelkissen in wasser­fester Farbe in schwarz und rot
  • Buch­staben­stem­pel, Herzstem­pel im Kreuzs­tich­muster und ein Danke-Stem­pel (zum Beispiel von bastis­rike)

© The Little Wedding Corner

1. Zunächst suchst du für jedes Gäste-Tütchen die passenden Motive aus. Vielleicht entdeckst du für jeden ein besonders schönes Foto auf der Hochzeitsfeier. Ein Schnappschuss beim Tanz oder ein besonders schönes Porträtfoto. Wie viele Motive du jeweils in das Tütchen steckst, das kannst du frei entscheiden Jetzt musst du nur die gesammelten Motive für alle Hochzeitsgäste in Polaroid-Optik bestellen. Das kannst du zum Beispiel ganz bequem über den Foto-Dienst PhotoLove machen.

2. Jetzt pro Gast oder Pärchen eine Papiertüte bestempeln, zum Beispiel mit dem Danke-Stempel und einem Herz. Wenn eure Hochzeitsdekoration eine bestimmte Farbe hatte, kannst du diese natürlich wieder aufnehmen. Binde dann mit farblich passendem Bäck­er­garn eine Schleife um das Tütchen.

3. Wenn du möchtest, kannst du auch auf die Polaroids euer Hochzeitsdatum stem­peln, ein Herz oder eure Namen. In diesem Fall musst du aber darauf achten, dass du wasserfeste Stempelfarbe verwendest, sonst verwischt das Ganze.

Und nun nur noch ab mit den Polaroids ins Tütchen! Wer möchte, kann auch noch etwas Herzchen-Konfetti hineinrieseln lassen, dann ist der Überraschungseffekt noch größer!

Und so sehen die Dankeskarten für die Hochzeit aus:

Blog-Tipp:

Hochzeits-Fotografie, Gastgeschenke & Brautkleider: Noch mehr inspirierende Ideen rund um den großen Tag gibt es im Blog 'The Little Wedding Corner' unter www.the-little-wedding-corner.de

von Sünje Nicolaysen 3 913 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen