Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung

Hochzeit

Hochzeit zu zweit: Die schönsten Ideen für eine intime Trauung

von Jessica Stolz Erstellt am 23. Mai 2021
Hochzeit zu zweit: Die schönsten Ideen für eine intime Trauung© Getty Images

Eine Hochzeit zu zweit ist unglaublich intim und romantisch. Hier erfahrt ihr, welche Vorteile eine Hochzeit zu zweit hat und wie ihr euren Hochzeitstag am besten gestalten könnt.

Klassische Hochzeiten werden von Jahr zu Jahr größer, perfekter, stressiger. Die meisten von uns haben vermutlich seit Kindheitstagen dieses eine, perfekte Bild von einer Hochzeit im Kopf – mit einer kirchlichen Trauung, vielen Gästen und einem großen Buffet. Doch Corona hat vielen Brautpaaren einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Reihenweise Hochzeiten mussten abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Auch heute noch scheint der Traum von einer großen Hochzeit unglaublich weit weg. Viele Paare sind deshalb gezwungen, sich zu entscheiden: Wollen wir unsere Hochzeit immer weiter auf unbestimmte Zeit verschieben oder kommt für uns auch eine kleine Hochzeit, vielleicht sogar zu zweit, in Frage?

Auch lesen: Hochzeit verschieben: Das solltet ihr beachten

In Amerika haben sich Hochzeiten zu zweit bereits zu einem riesigen Trend entwickelt. Kein Wunder, denn eine solch intime Hochzeit hat jede Menge Vorzüge. Anstatt sich durch den Tag zu hetzen und nach außen hin versteift das perfekte Paar abzugeben, kann man sich bei einer Hochzeit zu zweit vollkommen auf sich selbst konzentrieren. Eine super romantische Vorstellung.

Doch nicht für jeden kommt eine Hochzeit zu zweit in Frage. Wir verraten euch, was ihr über die Hochzeit zu zweit wissen müsst, für wen sie sich eignet und welche Vor- und Nachteile es gibt.

Im Video: Die schönsten Glückwünsche zur Hochzeit

Video von Jutta Eliks

Kommt eine Hochzeit zu zweit in Frage? Mini-Checkliste

Bevor ihr eine Hochzeit zu zweit plant, solltet ihr herausfinden, ob eine solche Zeremonie überhaupt das Richtige für euch ist. Denn nicht für jedes Paar ist eine Hochzeit zu zweit etwas.

Diese Fragen solltet ihr euch vorab stellen:

1. Ist es für euch okay, euren Hochzeitstag nur mit eurem Partner zu verbringen?

2. Wie fühlt sich die Vorstellung für euch an, zu zweit zu heiraten? Fühlt ihr euch bei dem Gedanken daran, ohne Freunde und Familie zu feiern befreit? Oder macht euch dieser Gedanke traurig? Wenn ihr euch diese Frage stellt, denkt dabei nur an euch. Nicht daran, was Mama, Papa und Co. wohl denken.

3. Gäbe es Corona nicht, würdet ihr eine Hochzeit zu zweit trotzdem in Erwägung ziehen? Findet ihr die Vorstellung romantisch? Oder ist es für euch nur eine Notlösung, um schnellstmöglich zu heiraten?

Lasst euch diese drei Fragen in Ruhe durch den Kopf gehen und stellt sie euch immer wieder. Denkt dran: Im Idealfall heiratet ihr nur ein einziges Mal in eurem Leben. Deshalb sollte die Hochzeit genauso sein, wie ihr sie euch wünscht.

Lest auch: Checkliste für die Hochzeit: So plant ihr effektiv und stressfrei

4 große Vorteile einer Hochzeit zu zweit

Eine Hochzeit zu zweit hat definitiv viele Vorteile. Dazu zählt neben weniger Stress zum Beispiel auch der finanzielle Aspekt. Hier kommen die 4 größten Vorteile einer intimen Zeremonie.

1. Weniger Organisation

Eine große Hochzeit bedarf unglaublich viel Planung. Neben dem Termin für die Trauung braucht ihr eine passende Location, Essen und Getränke für die Gäste, einen DJ und andere Dienstleister. Auch das Koordinieren der Gäste kann unglaublich viel Zeit in Anspruch nehmen.

All das fällt bei einer Hochzeit zu zweit weg. Alles was ihr braucht ist einen Termin für die Trauung und höchstens noch einen Hochzeitsfotografen – das war's.

Auch lesen: 7 Gründe, warum kleine Hochzeiten die schönsten sind

2. Weniger Stress

Weniger Organisation bedeutet gleichzeitig auch deutlich weniger Stress. Es ist super traurig, aber dennoch Realität: Für viele Paare bedeutet eine Hochzeit unglaublich viel Stress. Und dabei sollte der Tag doch eigentlich zu dem schönsten eures Lebens werden.

Zwar macht die Planung einer großen Hochzeit durchaus Spaß, sie kann einem aber auch jede Menge graue Haare bereiten. Zum Beispiel, weil plötzlich ein wichtiger Dienstleister abspringt oder weil Streitigkeiten zwischen Freunden oder Familie auftreten.

Doch auch das Paar selbst hat meist eine unglaublich hohe Erwartungshaltung an den Tag. Das sorgt dafür, dass bei vielen Paaren kurz vor der Hochzeit die Nerven blank liegen – und das ist super schade. Bei einer Hochzeit zu zweit bleibt euch das erspart. Ihr habt deutlich weniger Stress und könnt euch voll und ganz auf eure Liebe konzentrieren.

3. Ihr spart jede Menge Geld

Ein Punkt, der natürlich nicht zu vernachlässigen ist: Bei einer Hochzeit zu zweit spart ihr jede Menge Geld. Je nachdem wie groß eure Hochzeit gewesen wäre, können sich die Kosten schnell mal auf einen fünfstelligen Betrag belaufen. Schließlich müsst ihr eine Location mieten, für die Verpflegung der Gäste sorgen, und vieles mehr.

Bei einer Hochzeit zu zweit fallen lediglich die Kosten für eine standesamtliche Hochzeit an. Mit allen Dokumenten kostet die Hochzeit rund 100 Euro. Hinzu kommen gegebenenfalls Kosten für die Ringe oder die Hochzeitsoutfits. Alles in allem sind die Kosten bei einer intimen Hochzeit jedoch nur ein Bruchteil davon, was ihr für eine große Hochzeit hättet zahlen müssen.

Video-Tipp: So sparst du auf deiner Hochzeit viel Geld

Video von Esther Pistorius

4. Ihr müsst keine Kompromisse eingehen

Einer der größten Vorteile einer Hochzeit zu zweit: Ihr müsst keine Kompromisse eingehen! Ihr möchtet auf eurer Hochzeit gerne den ganzen Tag lang eure Lieblings-Rock-Band hören, doch bei euren Gästen kommt das nicht gut an? Ihr möchtet bei der Trauung ein Kleid tragen, dass eurer Schwiegermutter nicht gefällt? Auf all das könnt ihr bei einer Hochzeit zu zweit getrost pfeifen.

Auch lesen: Brautkleider-Trends: Das sind die schönsten Hochzeitskleider

Ein weiterer Vorteil: Ihr könnt an eurem Lieblingsort heiraten, ohne dabei irgendwas beachten zu müssen oder die Kosten für eine Anreise der Gäste zu tragen.

Die schönsten Ideen für eine Hochzeit zu zweit

Eine Hochzeit zu zweit ist also kein Verzicht, sondern eine bewusste Entscheidung für Intimität, Entschleunigung und einmalige Momente zu zweit. Auch wenn man es nicht denken würde: Die Planung einer intimen Hochzeit kann ganz schön knifflig werden, denn anders als bei der klassischen Hochzeit ist hier der Ablauf nicht "klar" oder vorgegeben. Hier kommen Ideen für eure Hochzeit zu zweit.

Idee #1: Trauung in eurer Lieblingsstadt

Wie bei einer klassischen Hochzeit könnt ihr euch zwischen einer standesamtlichen Hochzeit oder einer freien Trauung entscheiden. Eine Hochzeit zu zweit hat den Vorteil, dass ihr den Ort eurer Trauung völlig frei wählen könnt. Wollt ihr standesamtlich heiraten und habt irgendwo in Deutschland schon mal ein besonders schönes Standesamt gesehen? Dann nichts wie hin!

Weiterlesen: Das sind die 10 schönsten Reiseziele in Deutschland

Idee #2: Hochzeit am Strand oder in den Bergen

Das Meeresrauschen im Ohr und warmer Sand unter den Füßen: Viele träumen von einer Hochzeit am Strand. Meist scheitert es dann jedoch am nötigen Kleingeld, denn all seine Gäste zum Strand zu chauffieren, kann ganz schön kostspielig werden.

Zu zweit könnt ihr diesen Traum doch noch Wirklichkeit werden lassen, denn die Kosten halten sich hier in Grenzen. Eine Hochzeit am Strand könnt ihr entweder selbst organisieren oder die Planung einem speziellen Reiseveranstalter überlassen. Das ist vor allem hilfreich, wenn ihr im Ausland heiratet und es eine Sprachbarriere gibt. Informiert euch vorab, ob die Trauung im Ausland anerkannt wird. Ihr könnt euch am Strand auch frei trauen lassen und eine standesamtliche Hochzeit im eigenen Land nachholen.

Auch lesen: Gartenhochzeit: 11 Tipps für die entspannte Hochzeit zuhause

Dasselbe gilt für eine Hochzeit in den Bergen. Möchtet ihr zusammen den Gipfel erklimmen und im Anschluss ein romantisches Picknick unterm Sternenhimmel machen? Das ist zum Beispiel in den Alpen möglich. So müsst ihr das Land auch nicht zwingend verlassen.

Idee #3: Romantisches Essen oder "Schnitzeljagd"

Viele vergessen, dass die Trauung nur einen kleinen Teil des Hochzeitstages ausmacht. Bei einer Hochzeit zu zweit geht es mehr denn je darum, den Tag mit Dingen zu füllen, die ihr liebt. Überlegt euch also: Was wollt ihr vor und nach der Trauung machen? Kocht ihr gerne ausgiebig zusammen oder habt ein Lieblingsrestaurant? Möchtet ihr den Tag mit einem romantischen Picknick oder einem ausgiebigen Spaziergang ausklingen lassen? Oder euch abends einfach mit einer Tüte Chips auf die Couch legen und einen Serien-Marathon hinlegen? Das Tolle an einer Hochzeit zu zweit ist: Es kann euch mehr denn je egal sein, was andere von euren Plänen halten. Tut das, was euch gefällt.

Eine tolle Idee ist auch: Macht an dem Tag eine kleine Schnitzeljagd und fahrt zu den Orten, die euch besonders viel bedeuten. Wo habt ihr euch kennengelernt? Wo war euer erstes Date? Wo habt ihr euch zum ersten Mal geküsst und wo habt ihr den ersten Jahrestag verbracht? All das sind sicherlich Orte, die euch viel bedeuten. Der Hochzeitstag ist die perfekte Gelegenheit für eine kleine Zeitreise durch eure Liebesgeschichte.

Idee #4: Briefe von Freunden und Familie

Ihr möchtet zu zweit heiraten, wollt eure Freunde und Familie aber trotzdem dabeihaben? Bittet eure Liebsten, euch für den Hochzeitstag Briefe zu schreiben. Das können persönliche Zeilen, Glückwünsche oder Sprüche sein, die zu euch passen. Auch schön sind Videobotschaften, die ihr im Laufe des Tages abspielen könnt. So können eure Liebsten Teil des Hochzeitstages werden und bei euch sein.

Auch auf gofeminin: Für alle Verliebten: 35 Sprüche zum Valentinstag
Für alle Verliebten: Die schönsten Sprüche zum Valentinstag © Getty Images

Wir hoffen, wir konnten euch mit unseren Ideen inspirieren. Wir wünschen euch einen unvergesslichen Tag und alles Gute für eure Hochzeit!