Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung / Laut Studie: SO lange solltet ihr zusammen sein, bevor ihr heiratet

© unsplash.com
Hochzeit

Laut Studie: SO lange solltet ihr zusammen sein, bevor ihr heiratet

von Inga Back Veröffentlicht am 4. September 2019

Parship hat eine große Studie rund ums Thema Heiraten erstellt. Dabei wurde unter anderem gefragt, wie lange man zusammensein sollte, bevor man heiratet. Aber auch wie der Antrag aussehen sollte und warum überhaupt geheiratet wird.

Liebe auf den ersten Blick mit anschließender Blitzehe oder doch lieber der traditionelle Ablauf mit zwei Jahren Beziehung, Zusammenziehen und dann irgendwann die Hochzeit? Da hält es bekanntlich jeder, wie er mag und positive wie negative Beispiele finden sich für alles. Doch was sagt eigentlich die Mehrheit der Deutschen zur Beziehungsdauer vor der Ehe? Parship hat nachgefragt und die Ergebnisse in Zusammenarbeit mit Innofact in einer Studie zusammengetragen.

Deutsche sind mindesten zwei Jahre ein Paar, bevor sie heiraten

Die Deutschen sind bekannt für Gründlichkeit und Vernunft. Dieses Klischee scheint sich für die Mehrheit auch beim Heiraten zu bewahrheiten. Ein Drittel der Befragten sagt, dass man mindestens zwei Jahre ein Paar sein sollte, bevor man sich fürs Leben bindet. Nochmal rund ein Drittel gab an, zwei bis vier Jahre wären die ideale Beziehungsdauer vor der Ehe.

Überraschenderweise gaben aber 21% an, dass für sie eine Hochzeit auch schon nach wenigen Wochen in Frage käme, wenn alles passen würde.

Beim Heiratsantrag bleiben wir konservativ

Auch wenn es um den Heiratsantrag geht, zeigen Deutsche sich von ihrer eher konservativen Seite: Ganze 0% sind der Meinung, dass die Frau den Heiratsantrag machen sollte. Immerhin finden 36% der Männer, dass es heutzutage egal ist, wer den Antrag macht. Bei den Frauen möchten immernoch 56%, dass der Mann die Initiative ergreift.

Übrigens finden 28% der Befragten, dass ein Antrag gar nicht mehr nötig ist, weil heutzutage die Entscheidung zu heiraten gemeinsam getroffen werden sollte.

DAS sind die wichtigsten Gründe für die Hochzeit

Gründe zu heiraten gibt es natürlich viele, doch der nach wie vor wichtigste unter den Befragten war mit 46% die enge Verbundenheit mit dem Partner, gefolgt von der Hochzeit als Liebesbeweis mit 34%. Für 30% wird man sogar erst mit Ring am Finger zur richtigen Familie.

Pragmatische Gründe wie die Absicherung im Todesfall, Steuererleichterungen und Vollmachten spielen jedoch auch für rund 20% eine wichtige Rolle. Aus religiösen Gründen möchten dagegen nur 8% heiraten.

Weitere spannende Themen rund ums Heiraten findest du hier:

10 Frauen erzählen, was sich nach der Hochzeit wirklich verändert

Neuer Trend: Sehen bald alle Verlobungsringe SO aus?

5 Dinge, die Bräute beim Posieren für Hochzeitsfotos immer vergessen

Umfrage: Gibt es das perfekte Alter zum Heiraten?

von Inga Back
 

Das könnte dir auch gefallen