Home / Horoskop / Astrologie & Sternzeichen / Der Skorpion (23. Oktober - 22. November)

© iStock
Horoskop

Der Skorpion (23. Oktober - 22. November)

von Rédac Teemix Veröffentlicht am 26. August 2008
A-
A+

Mit dem Skorpion beginnt die kalte und regnerische Jahreszeit. Man feiert Allerheiligen und besucht die Gräber der Toten.

In diesem Sternzeichen sind die Werte der Nacht stärker als die Werte des Tages und signalisieren damit eine Herrschaft des Unterbewusstseins. Jedes Wesen zerstört sich selbst, um sich besser umwandeln zu können. Nehmen Sie sich vor dem totgeglaubten Skorpion in Acht, denn er ist im Begriff zu neuem Leben zu erwachen! Er sieht und weiß alles, weil er mit offenen Augen lebt. Er sucht in allen Dingen das Wesentliche und hängt nicht an äußerlichen oder existenziellen Werten.

Element: Wasser

Gegensätzliches Komplementärzeichen: Stier

Zeichen: Weiblich

Metall: Eisen

Herrscherplanet: Pluto

Farben: Rot, Granatrot

Körperteile: Geschlechtsorgane, Anus

Duft: Sandelholz

Lebensalter: Reife

Zeit: Oktober/November

Symbolischer Ausdruck: Wir haben

Bildliche Symbole
Der Skorpion ist eines der ältesten Tiere unseres Planeten. Er wird wie der Krebs von einem Panzer bedeckt, obwohl er eigentlich nicht zu den Krebstieren, sondern zur Gattung der Spinnentiere gehört. Er legt sein Gehäuse ab, um sich sofort wieder mit einem neuen, identischen Panzer zu schützen. Dieses Tier ist ausgesprochen durchhaltefähig, übersteht lange Fastenperioden und passt sich an jedes Klima an. Der Skorpion ist am Schwanzende mit einem giftigen Stachel ausgestattet, mit dem er seine Feinde töten kann. Wenn er in einem ausweglosen Feuerzirkel gefangen ist, schreckt er nicht davor zurück, sich selbst mit einem Stich zu töten.

Dieses Sternbild hat einen widerstandsfähigen und rachsüchtigen Charakter. Hinter der ruhigen Fassade verbirgt sich viel Aggressivität. Er möchte weder imponieren, noch verführen. Ganz im Gegenteil: Er sucht verzweifelt nach der Wahrheit. Er hat keine Angst vor dem Tod. Er hat bereits in jungen Jahren begriffen, dass der Tod mit zum Leben gehört. Er akzeptiert dieses Naturgesetz, fordert es heraus, streift es und will es bezwingen.

In der griechischen Mythologie gilt der Skorpion als Rächer der Diana/Artemis. In der Legende versucht Orion die unbeugsame Jungfrau zu missbrauchen, doch Diana wird von einem Skorpion befreit, der den aufdringlichen Jüngling in die Verse sticht! Zum Dank für die Erlösung der Göttin wurde der Skorpion in ein Sternbild verwandelt.

Der Skorpion-Mann
Der Skorpion-Geborene ist entweder sehr schön oder sehr hässlich. Er provoziert und reizt seine Mitmenschen bis aufs Äußerste. Er erreicht fast immer, was er will. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Er hat magnetische, durchdringende Augen, die in bestimmten Augenblicken einen Anflug von spöttischer oder ernster Heiterkeit annehmen. Sein Körper ist schlank, muskulös und vereint in sich eine gebündelte Kraft. Er ist schnell und flink. Schwerfällige Trägheit und Langsamkeit kann er nicht ertragen.

Wo liegen seine Begabungen?
Untersuchen und Ermitteln entsprechicht seinem Element, also alle Tätigkeiten, die eine tiefgründige Nachforschung erfordern. Daher ist er ein ausgezeichneter Psychiater, Psychoanalytiker oder Psychologe, der sich mit den Wirren der menschlichen Seele auseinandersetzt. Auch als Polizist, Detektiv oder Kommissar gibt er ein gutes Bild ab. Der Einfluss seines zweiten Planeten, Mars, verbindet ihn mit der Medizin und der Chirurgie: Die menschlichen Reaktionen und die Dimension des Leidens haben eine anziehende Wirkung auf ihn. Er interessiert sich auch für die Bereiche Forschung und Biologie. Sein aufständisches Wesen, seine revolutionäre Neigung und vor allen Dingen seine Machtambition sind dafür verantwortlich, dass er sich politisch oder gewerkschaftlich engagiert. Er fühlt sich zum Okkultismus und zur geheimnisvollen Welt der Esoterik hingezogen. Er verwirklicht sich oft als Astrologe, Hellseher, Magnetiseur oder Wünschelruten-gänger.

Wie verhält er sich in der Liebe?
Ruhelos und ohne halbherzige Gefühle. Er hat seine Partnerin zum Streiten gern. Es findet fast permanent ein Kampf zwischen zwei Liebenden statt, die miteinander rivalisieren und sich heftig aneinander reiben. Jeder Mann dieses Sternzeichens sucht die perfekte Frau, die es ihm ermöglicht, seine eigene Persönlichkeit zu offenbaren. Seine Traumfrau ergreift in allen Lebenslagen die Initiative, führt ihn durch die Abgründe seines Leidens und befördert ihn auf die höchsten Gipfel der Lust. Der Skorpion projiziert sein eigenes Wesen auf seine Partnerin. Nur wenige Frauen halten die ständigen Auseinandersetzungen aus, die nach dem Geschrei zu Tränen führen und nur sehr selten Freude und Glück bedeuten. Um ihn zu verführen, muss man über seine Person hinweggehen und ihm unmissverständlich zu verstehen geben, dass man keine Angst vor ihm hat. Er muss spüren, dass er sich gehörig anstrengen muss, um Sie zu erobern! Es fällt ihm extrem schwer, den Alltag der Liebe zu leben.

Die Skorpion-Frau
Sie ist eine Wölfin, eine anziehende, geheimnisvolle und atemberaubend schöne Frau. Falls dies nicht der Fall sein sollte, gehört sie zu den von der Natur weniger glücklich ausgestatteten Menschen, die mit ihrer beeindruckenden Persönlichkeit selbst die hübschesten Mädchen in den Schatten stellen. Eine Skorpion-Frau ist bezaubernd, sexy, sinnlich und führt ein erfülltes Sex-Leben. Sie ist sehr zäh. Ihre Rachsucht ist mindestens so stark wie ihre Zuneigung. Sie sorgt unweigerlich für Aufsehen!

Wo liegen ihre Begabungen?
Sie ist wie der Skorpion-Mann für Forschungen und Entdeckungen bestimmt. Vielleicht fühlt sie sich sogar noch stärker als er zur Parapsychologie und den so genannten irrationalen Wissenschaften hingezogen. Sie ist ebenfalls eine brillante Geschäftsfrau, die ihr eigenes Geld verdient und eher alleine als im Team arbeitet. Die anderen sind für sie einfach zu lasch, zu langsam und zu schlecht!

Wie verhält sie sich in der Liebe?
Leidenschaftlich, gewissenhaft, ungestüm und etwas exaltiert. Das macht den Männern Angst. Die Herren haben meistens nur wenig Verständnis für derart unkontrollierte Gefühlssprünge. Ihre Verehrer finden sie als junge Frau hinreißend und erleben mit ihr völlig verrückte Liebesabenteuer, an die sie sich später nostalgisch erinnern, wenn sie mit einer anderen - viel ruhigeren - Frau liiert sind.

Mit einem Wort: Sie sorgt für unvergessliche Erinnerungen, erlebt aber nur wenige erfolgreiche Beziehungen oder Hochzeiten! Begegnet sie jedoch einem Mann, der ihre Bewunderung verdient, wird sie von dem Gefühl der großen Liebe überwältigt, widmet sich mit aller Kraft ihrem Ziel und entwickelt sich zu einer wirklich außergewöhnlichen Lebensgefährtin.

von Rédac Teemix