Veröffentlicht inHoroskop

Rückläufiger Merkur am 23. August: Diese Auswirkungen wirst du spüren

Frau auf einem Berg, die mit gehobenen Armen den Sternenhimmel anschaut
Wie wirkt sich der rückläufige Merkur auf dein Sternzeichen aus? Credit: Adobe Stock

Vielen Sternzeichen blicken bereits unruhig auf den rückläufigen Merkur am 23. August. Wir verraten dir, wie du die Zeit überstehst und welche Maßnahmen du jetzt treffen solltest.

Inhaltsverzeichnis

Auch in diesem Jahr ist es wieder so weit: Vom 23. August bis zum 15. September wird der Planet Merkur rückläufig und vielen Astro-Fans schlottern bereits die Knie.

Aber keine Sorge: Wir verraten dir, worauf du jetzt achten solltest, wie du dich am besten vorbereiten kannst und was dich die kommenden Wochen erwartet.

Beginne deine Heldenreise mit dem Sonnenzeichen im Horoskop

Die Sonne im Horoskop hilft uns, so zu werden, wie wir wirklich sind.

Was bedeutet der rückläufige Merkur?

Der Grund, wieso sich viele vor dem rückläufigen Merkur (oder im Englischen auch bekannt unter „mercury retrograde“) fürchten, hängt oftmals von vielen Faktoren ab. Denn mit dem rückläufigen Merkur haben viele Angst davor, dass ihnen schlimme Dinge widerfahren und ihr Alltag aus dem Gleichgewicht gerät.

Besonders Beziehungen leiden laut Astrolog*innen unter dem Phänomen und es kommt zu viel Zoff und Streitereien. Doch nicht nur das: Auch für Missverständnisse und Ärgernisse aller Art soll der Planet verantwortlich sein.

Weiterlesen: Der Planet Merkur und seine Bedeutung

Rückläufiger Merkur im August

Die erste von drei Phasen liegt bereits hinter uns: Vom 21. April bis 15. Mai wurden wir bereits mit dem rückläufigen Merkur überrascht. Nun steht vom 23. August bis zum 15. September die zweite Phase an. Aber was genau macht den rückläufigen Merkur im August so besonders?

Dieses Mal findet der rückläufige Merkur im Sternzeichen der Jungfrau statt. Diese animiert uns dazu, klare Gedanken zu finden und nichts zu überstürzen. Besondere Vorsicht ist außerdem am 31. August geboten, denn dann findet der sogenannte „Blue Moon“ statt: Der zweite Vollmond innerhalb eines Monats.

Diesen Sternzeichen steht eine turbulente Zeit bevor

Generell gilt: Während des rückläufigen Merkurs sollten sich alle Sternzeichen in Acht nehmen. Im Zeitraum vom 23. August bis zum 15. September sollten keine großen Projekte angelegt oder schwierige Entscheidungen gefällt werden. Auch neue Beziehungen oder klärende Gespräche sind absolute No-Gos. Wer darüber nachdenkt, einen Vertrag zu unterzeichnen, sollte lieber bis Ende des rückläufigen Merkurs warten.

Stattdessen ist nun die Zeit gekommen, um Pausen einzulegen und sich etwas Ruhe zu gönnen. Selbstreflexion und Meditation können helfen, wieder klare Gedanken zu fassen. Sowohl physisch als auch mental kann es helfen, auszumisten und aufzuräumen.

Jungfrau

Mit Beginn der Jungfrau-Zeit am 24. August ist das Erdzeichen direkt vom rückläufigen Merkur betroffen. Du solltest dir jetzt die Zeit nehmen, um auf deine Gesundheit zu achten und nichts zu überstürzen. Statt immer dem Perfektionismus nachzujagen, ist jetzt der Moment gekommen, in dem du etwas Ruhe benötigst und deinem Körper eine Auszeit gönnst.

Alles, was dich aus der Balance bringen kann, ist momentan absolutes Tabu. Höre auf deinen Körper und seine Grenzen. Ab Mitte September kannst du dich und deine Leistungen wieder herausfordern.

Tipp: Auch ein Tagebuch oder ein Journal (hier bei Amazon bestellen*) kann dabei helfen, in sich zu kehren und inneren Frieden zu finden. Schon einige Minuten am Tag reichen dafür aus.

Zwillinge

Zwillinge sind meist für ihre kommunikative und freiheitsliebende Art bekannt. Doch ab dem 23. August solltest du alle wichtigen oder tiefgründigen Gespräche beiseiteschieben und dich lieber auf Small Talk einlassen.

Auch große Abenteuer sollten vorerst eingestellt werden. Eine kleine Auszeit würde dir vielleicht guttun, doch du solltest weder lange Autofahrten noch Flüge in Kauf nehmen. Vielleicht gibt es in deiner Umgebung etwas, was du bisher noch nicht entdeckt hast?

Fische

Das emotionalste der 12 Tierkreiszeichen ist ebenfalls vom rückläufigen Merkur betroffen. Als Fisch wirst du dich von Beginn des rückläufigen Merkurs an unwohl und unausgeglichen fühlen.

Deine Gefühle und Emotionen spielen verrückt und du scheinst aus dem Gedankenkarussell nicht zu entkommen. Gegen Anfangs September wird die Sicht etwas klarer und du kannst wieder durchatmen.

Schütze

Als Schütze lässt du dir von nichts und niemandem etwas sagen. Du besitzt ein großes Selbstbewusstsein und weißt, was dir zusteht. Doch auch für dich ist ab jetzt Vorsicht geboten.

Versuche, deine Impulskäufe unter Kontrolle zu behalten und fange nicht aus Lust und Laune einen Streit an. Das gilt sowohl für Freund*innen und Familie, als auch mit deinem Partner oder deiner Partnerin – ansonsten könntest du vieles aufs Spiel setzen.

Etwas Wichtiges zum Schluss: Natürlich ist jeder Mensch ein Individuum und nicht immer stimmt alles, was die Astrologie sagt. Nehmen wir sie also besser als Richtschnur und Ratgeber, nicht als unumstößliche Wahrheit. Es liegt letztlich an euch, was ihr aus Sternenkonstellationen, sternzeichen-typischen Charaktereigenschaften und Vorhersagen macht.

Affiliate-Link*