Home / Job & Geld / Job & Karriere / Netzwerken im Job: Diese Frauen-Initiativen pushen deine Karriere

© pexels.com
Job & Geld

Netzwerken im Job: Diese Frauen-Initiativen pushen deine Karriere

von Tanja Koch Veröffentlicht am 28. April 2019

Studien zufolge sind Kontakte extrem wichtig für die Karriere. Höchste Zeit, dich in Frauen-Netzwerken zu engagieren.

Diverse Untersuchungen haben ergeben, dass nur jede zweite bis dritte Jobstelle ausgeschrieben wird. Die restlichen Jobs vergeben Unternehmen an Bekannte der aktuellen Mitarbeiter. Bei kreativen Berufen beispielsweise ist es fast unmöglich, ohne Kontakte an Aufträge zu kommen.

Viele Karrierenetzwerke sind aber männlich dominiert. Und Frauen haben es dort schwer - etwa wegen des Phänomens Mansplaining oder des Stereotyps, dass feminin wirkende Frauen nicht intelligent seien.

Mehr über das Thema Geschlechterunterschiede und Networking kannst du im Buch "Was Männer tun und Frauen wissen müssen" nachlesen, das du hier bei Amazon kaufen kannst.

Glücklicherweise gibt es für fast jede Branche auch Fraueninitiativen. Dort können sich Frauen über ihre Berufserfahrungen austauschen und gegenseitig unterstützen. Oft veranstalten die Netzwerke Events oder bieten Workshops an.

JobsKarriere-Netzwerke: Geben und Nehmen

Sinn eines Netzwerks ist das Geben und Nehmen - selbst wenn der eigene Vorteil in der Freude darüber besteht, anderen zu helfen. Und wer einen Job braucht, findet im Netzwerk sicher eine Person, die gerade gekündigt hat.

Nicht zuletzt aus diesem Grund machen Netzwerke für bestimmte Branchen besonders viel Sinn. Initiativen für die verschiedensten Berufe haben wir hier für dich aufgelistet.

Frauen-Netzwerke für die Branchen Gesundheit und öffentlicher Dienst

  • Das ENP Deutschland (European Network of Policewomen) ist ein Netzwerk für Beamtinnen und Angestellte. Ziel des ENP ist es, Frauen in der Polizei zu fördern und zu stärken. Das Netzwerk gehört dem Europäischen Dachverband mit 30 Polizeiorganisationen an.

    ​Mehr über das ENP findest du unter www.enp-deutschland.de.

  • Der Deutsche Ärztinnenbund ist ein Netzwerk von Ärztinnen und Zahnärztinnen mit bundesweit mehr als 30 Regionalgruppen. Er fördert Gedankenaustausch, neue Kontakte und Diskussionen unter Ärztinnen und in der Gesundheitspolitik.

    Mehr über den Deutschen Ärztinnenbund findest du unter www.aerztinnenbund.de

Frauen-Netzwerke für die Branchen Kommunikation, Information, Kunst, Digitales

  • Der BücherFrauen e.V. ist ein Netzwerk für Frauen, die beruflich rund um das Medium Buch tätig sind, also Verlagsfrauen, Buchhändlerinnen, Übersetzerinnen und so weiter. Der Verein wurde 1990 nach dem Vorbild der englischen Women in Publishing gegründet.

    Mehr Infos über den BücherFrauen e.V. kannst du unter www.buecherfrauen.de nachlesen.

  • Die Global Digital Women (GDW) sind ein internationales Netzwerk von Frauen, die in der Digitalbranche tätig sind. Neben der Vernetzung ist das Ziel der Initiative, die Köpfe hinter digitalen Unternehmen sichtbar zu machen.

    Weitere Infos über die Global Digital Women findest du unter www.global-digital-women.com.

  • Der Journalistinnenbund e.V. (JB) befasst sich neben medienpolitischen Fragen auch mit Gender-Themen. Weibliche Führungskräfte im Bereich Medien zu fördern liegt ebenfalls im Fokus.

    Die Website des Journalistinnenbund findest du hier: www.journalistinnen.de.

  • Der Women in Film and Television Germany e.V. setzt sich für die Chancengleichheit von Frauen in der Film- und Fernsehbranche ein. Der Verein gehört zu einer internationalen Organisation.

    Unter www.wiftg.de findest du noch mehr Infos.

  • And She Was Like: BÄM! ist ein Netzwerk junger Frauen aus den Branchen Kunst und Design. Die Initiative steht für zeitgenössischen Feminismus und Geschlechtergerechtigkeit.

    Mehr Infos gibt es unter http://andshewaslikebam.de/

Frauen-Netzwerke für Führungskräfte, Managerinnen und Unternehmerinnen

  • Der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) ist eine Initiative für Existenzgründerinnen. Es gibt Regional- und Arbeitsgruppen mit verschiedenen Themen. Zudem ist der Verband mit internationalen Verbänden vernetzt.​

    Mehr über den Verband deutscher Unternehmerinnen findest du unter www.vdu.de.

  • Die Vereinigung für Frauen im Management (FIM) engagiert sich für Frauen in Führungspositionen und unterstützt sie bei Karrierefragen. Auch gib es regionale wie bundesweite Events.

    ​​Unter https://fim.de/ kannst du mehr Infos über die Vereinigung für Frauen im Management nachlesen.

  • MomPreneurs ist eine Initiative für Mütter, die Unternehmen gegründet haben. Regelmäßig veröffentlicht MomPreneurs Geschichten erfolgreicher Frauen. Die Balance zwischen Job und Familie steht im Fokus.

    Mehr Infos findest du auf der Website www.mompreneurs.de.

  • Die Initiative European Women's Management Development (EWMD) spricht Frauen in Führungspositionen in den Bereichen Management und Wirtschaft an. Es gibt eine jährliche Konferenz sowie Kooperationen mit Unternehmen wie Microsoft, Nestlé, Audi und Henkel.

    Infos über die Initiative European Women's Management Development findest du hier: www.ewmd.org

Frauen-Netzwerke für die Branchen Mobilität, Technik, Naturwissenschaften und Handwerk

  • Das Netzwerk „women in mobility“ dreht sich um Frauen, die in der Mobilitätsbranche tätig sind, das heißt im Nah- oder Fernverkehr, der Automobilindustrie oder dem Taxigewerbe. Eine Rolle spielt auch die Digitalisierung in den entsprechenden Berufen.

    Unter www.womeninmobility.de erfährst du mehr über das Netzwerk.

  • Die Femtec.GmbH richtet sich an Frauen aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Sie ist eine internationale Karriereplattform für Frauen. Auch namhafte Technologie-Unternehmen und führende wissenschaftliche Institutionen sowie technische Universitäten gehören dem Netzwerk an.

    Mehr Infos über Die Femtec GmbH erfährst du unter www.femtec.org.

  • Der Bundesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk e.V. bietet seinen Mitgliedern Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit anderen Frauen und ein Netzwerk mit europaweiten Organisationen.

    Die Website des Bundesverbands der UnternehmerFrauen im Handwerk e.V. findest du hier: www.ufh-bv.de

Frauen-Netzwerke für die Branchen Wirtschaft, Recht und Politik

  • Der Deutsche Juristinnen Bund (DJB) richtet sich an Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlerinnen. Die Organisation ist deutschlandweit aktiv und setzt sich für die überregionale Vernetzung von Expertinnen ein.

    Unter der Website www.djb.de findest du weitere Infos.

  • Die ​Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF) Berlin setzt sich für eine geschlechtergerechte Gesellschaft ein. Auch das Thema Familie und Beruf spielt eine Rolle.

    Weitere Infos findest du unter www.eaf-berlin.de.

Du hast dich für eine Initiative entschieden und kannst es gar nicht erwarten, einzutreten? Perfekt! Auf erfolgreiches Kontakte knüpfen vorbereiten kannst du dich mit dem Buch "Erfolgsstrategie Networking", das es hier bei Amazon gibt.

Umfrage: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Job?

Noch mehr Tipps zu den Themen Erfolg und Karriere:

Coach verrät: DAS sind die besten Antworten auf fiese Fragen im Job-Interview​

10 Dinge, die du in den 20ern tun musst, um mit 30 Millionär zu sein

Mehr schaffen in weniger Zeit: So funktioniert ein 'Bullet Journal'

von Tanja Koch