Home / Living / Kochen & Backen / Wir glitzern vor Glück! So einfach könnt ihr diese süße Einhorntorte selbst backen

© Melli Poppeli
Living

Wir glitzern vor Glück! So einfach könnt ihr diese süße Einhorntorte selbst backen

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 8. April 2017
475 mal geteilt

Liebt ihr Einhörner auch so sehr wie wir? Wir zeigen euch, wie ihr sie als traumhafte Torte auf die Kaffeetafel bringt!

Der angesagte Einhorn-Trend reißt einfach nicht ab. Wohin wir auch schauen, wir entdecken an jeder Ecke Accessoires, Klamotten und Dekostücke im Einhorn-Look. Und auch unsere Teller haben die süßen Fabelwesen längst erobert. Von Regenbogenkuchen bis Einhorn-Macarons - wir sind ganz verliebt in die niedlichen Köstlichkeiten.

Kein Wunder also, dass unsere Herzen höher geschlagen haben, als wir diese traumhafte Einhorntorte entdeckt haben. Hach, ist die schön!

Einhorntorte selber machen: Das genial-einfache Rezept

Das Rezept für die süße Einhorntorte stammt von der kreativen Bloggerin Melli vom Blog Melli Poppeli. Melli liebt schnelle Rezepte, die jede Menge Einduck machen. Für ihren Tortenboden verwendet sie deshalb eine Backmischung. Einfacher geht nicht. Ihr könnt natürlich selber einen Teig ansetzen oder einen fertigen Kuchen kaufen.

Für die Füllung und die Dekoration der Einhorntorte solltet ihr noch ein paar Dinge parat stehen haben.

Ihr braucht:

  • Backmischung für Schokokuchen
  • 3 Becher Sahne (insg. 600 Gramm)
  • 300 Gramm weiße Schokolade
  • 200 Gramm Vollmilchschokolade
  • ​400 Gramm Zartbitterschokolade
  • 450 Gramm Fondant Decke, weiß
  • Fondant, weiß und silber
  • 1 Eiweiß
  • ​150 Gramm Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe, zum Einfärben
  • Lebensmittelstift, zum Dekorieren
  • Lebensmittelglitzer, zum Dekorieren
  • Dekorblumen, zum Dekorieren

Und so geht's:
1. Bereitet die Backmischung nach Anleitung zu. Nutzt eine kleine runde Springform mit 16 cm Durchmesser. Da die Form relativ klein ist, solltet ihr nicht den ganzen Teig dafür nutzen. Den übrig gebliebenen Teig könnt ihr in eine andere kleine Form füllen ebenfalls im vorgeheizten Backofen (s. Packungsanleitung) backen. Testet mit Hilfe der Stäbchenprobe, ob eure Kuchen fertig sind. Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.

2. Dreht euren 16 cm Kuchen um, damit die schönste Seite der Tortendeckel wird. Nun den Kuchen in vier Böden teilen. Das geht am einfachsten mit einem Tortenbodenzerteiler. Zur Not tut es auch ein Brotmesser.

3. Die Füllung am besten am Vortag zubereiten, damit diese eine Nacht kalt stehen kann. Dafür 200 Gramm Sahne und 300 Gramm weiße Schokolade in einem Topf erhitzen. Unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Genauso bei der Vollmilchschokolade vorgehen. Ihr erhaltet dadurch zwei verschiedene Sorten Ganache.

4. Die Sahne-Schoko-Cremes über Nacht kalt stellen und am nächsten Tag mit dem Handrührgerät steif schlagen. Als nächstes geht es an den Untergrund für den Fondant. Dafür 200 Gramm Sahne erhitzen und 400 Gramm Zartbitterschokolade darin schmelzen. Abdecken und bei Zimmertemperatur stehen lassen.

5. Nun geht es ans Füllen der Böden. Streicht eine dünne Schicht der Vollmilch-Ganache auf den ersten Boden und stellt ihn kurz kalt. Nun mit der weißen Ganache bestreichen. So mit allen Tortenböden bis auf den Deckel vorgehen. Tragt auf den Deckel gleichmäßig eine dünne Schicht der Zartbitter-Ganache auf.

6. Darauf vorsichtig die Fondant Decke ausrollen. Nun die Torte dekorieren. Formt aus silbernem und weißem Fondant Horn und Öhrchen für die Einhorntorte. Nach dem Formen zum Aushärten in den Kühlschrank stellen.

7. Für das Frosting Eiweiß cremig schlagen. Nach und nach gesiebten Puderzucker dazugeben und gut untermischen. Ihr könnt das Frosting mit beliebigen Lebensmittelfarben einfärben. Füllt euer Frosting in drei Spritzbeutel.

8. Setzt das Horn und die Ohren auf die Fondant Decke und fixiert sie mit etwas Lebensmittelkleber oder Zahnstochern. Spritzt dann abwechselnd die Mähne des Einhorns auf. Zum Schluss mit einem Lebensmittelstift Augen auf den Fondant malen und die Torte mit etwas Lebensmittelglitzer und Dekorblumen dekorieren. Fertig ist eure traumschöne Einhorntorte.

von Esther Tomberg 475 mal geteilt