Home / Living / Kochen & Backen / Neuer Food-Trend zum Wegschlecken: Jetzt gibt's Eis zum Frühstück!

© Pinterest/ mydiaryofus.com
Living

Neuer Food-Trend zum Wegschlecken: Jetzt gibt's Eis zum Frühstück!

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 7. März 2017
1 756 mal geteilt

Naschkatzen aufgepasst: Ab sofort darf schon morgens geschlemmt werden. Und wir haben drei gesunde Eissorten für euch rausgesucht!

Auf Pinterest setzt sich momentan ein unwiderstehlicher Food-Trend durch: Eis zum Frühstück. Jetzt erobern neue, cremige Sorten wie Nutella-, Bircher Müsli oder Pfannkuchen-Eis unseren Frühstückstisch und beweisen, dass man schon in den Morgenstunden auf eiskalten Genuss setzen sollte.

Ice Cream for Breakfast Day: Der Trend kommt aus den USA

Ob ihr's glaubt oder nicht: In Amerika gibt es sogar einen offiziellen Eis-zum-Frühstück-Tag. Der erste Samstag im Februar steht bei allen Eis-Fans besonders hoch im Kurs. An diesem Tag wird geschleckt ohne Limit!

Der Eis-zum-Frühstück-Tag wurde in den 60er-Jahren von Florence Rappaport aus Rochester (New York) ins Leben gerufen. Um ihre Kinder an einem kalten, verschneiten Tag bei Laune zu halten, sagte sie „Es gibt Eis zum Frühstück”.

Im folgenden Jahr erinnerten die Kinder ihre Eltern an dieses Ereignis und die Tradition war geboren. Zunächst wurden Partys veranstaltet, zu denen die Kinder aus der Nachbarschaft eingeladen wurden. Später verbreiteten die Kinder die Tradition an ihren Colleges. Jahre später trugen Florence Rappaports reisefreudige Enkelkinder den Eis-zum-Frühstück-Tag hinaus in die Welt.

Eis zum Frühstück erhöht angeblich die Aufmerksamkeit

Gute Nachrichten für Eis-Liebhaber: Wer sich zum Frühstück ein Eis gönnt, erhöht angeblich seine Aufmerksamkeit und geistige Leistungsfähigkeit. Das geht aus einer aktuellen Studie (Nov. 2016) des japanischen Wissenschaftlers Yoshihiko Koga hervor, über die die britische Zeitung „Telegraph“ berichtet.

Für die Studie aßen Probanden direkt nach dem Aufstehen eine Portion Eiscreme. Dann durchliefen sie eine Reihe geistiger Tests.

Das Ergebnis: Die Probanden, die Eis gegessen hatten, zeigten eine schnellere Reaktion und bessere Auffassungsgabe als die, die kein Eis gegessen hatten.

Food-Trend: Blumenkohl-Eis zum Frühstück © Pinterest/ amodernhaven.com

Eis zum Frühstück: DIESE Rezepte sind lecker und gesund

Wir sind ganz verrückt nach dem Eis-zum-Frühstück-Trend! Doch ungesund wollen wir natürlich auch nicht in den Tag starten. Deshalb kommen hier drei gesunde Eis-Rezepte zum Nachmachen:

Himbeer-Chia-Kokosnuss-Eis

Ihr braucht:

  • 250 Gramm Himbeeren
  • 2-3 TL Agavendicksaft oder Honig
  • 2 TL Chia-Samen
  • 1/2 Vanillestange, ausgekratzt
  • 500 ml Kokosnussmilch

Und so geht's:
In einem kleinen Topf Himbeeren und Agavendicksaft verrühren. Alles 4 - 5 Minuten kochen, bis die Himbeeren weich sind. Kurz abkühlen lassen.

Chia-Samen und Vanillemark unter die Beeren heben. Das Ganze 5 - 10 Minuten quellen lassen. Kokosnussmilch unterrühren. Mischung in die Eis am Stiel-Formen füllen und für mindestens vier Stunden ins Tiefkühlfach stellen.

Unser Tipp: Besonders lecker wird das Eis, wenn ihr 100 Gramm Zartbitterschokolade mit einem Teelöffel Kokosöl schmelzt. Glasur kurz abkühlen lassen, fertiges Eis kurz eintauchen und mit gehackten Nüssen, Kokosraspeln oder Granola garnieren.

Goldene Milch-Eis

Ihr braucht:

  • 420 ml Kokosnussmilch
  • 1 Stück frischen Ingwer, in Scheiben
  • 60 ml Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/8 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Vanille-Extrakt

Und so geht's:
Kokosnussmilch, Ingwer, Ahornsirup, Salz, Kurkuma, Zimt und Pfeffer in einem Topf vermengen und erhitzen. Von der Kochplatte nehmen und mit einem Schneebesen Vanille-Extrakt einrühren.

Abschmecken und ggf. noch etwas Kurkuma und Ahornsirup hinzufügen. Masse in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Mit etwas Frischhaltefolie abdecken und für mindesten 4 - 6 Stunden in den Kühlschrank stellen. Mit einem Löffel den Ingwer entfernen.

Masse in eine Eismaschine füllen und nach Gebrauchsanweisung Eis herstellen. Eis in einen Behälter umfüllen und für mindestens 4 - 6 Stunden in das Tiefkühlfach stellen. Eis 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen.

Rote Beete-Eis mit Honig

Ihr braucht:

  • ​750 Gramm griechischer Joghurt
  • 5 Rote Beete Knollen
  • 150 Gramm Honig
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz

Und so geht's:
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Rote Beete Knollen mit etwas Pflanzenöl und Salz würzen und in Alufolie wickeln. Im Backofen circa 45 Minuten backen, bis die Knollen gar sind. Leicht abkühlen lassen und dann vorsichtig schälen. Rote Beete glatt pürieren und mindestens zwei Stunden abkühlen lassen. Püree mit Joghurt und Honig verrühren.

Die Masse für circa 30 Minuten in eine Eismaschine geben. Falls ihr keine Eismaschine habt, die Masse in einer flachen Plastikbox ins Tiefkühlfach stellen. Zwischendurch die Eismasse immer mal wieder umrühren, damit sich keine Kristalle bilden. Eis mit Kakao Nibs oder etwas Kakaopulver servieren.

Eis, Eis, Baby! Das geniale Rezept für Fruchteis aus 3 Zutaten gibt's im Video!

von Esther Tomberg 1 756 mal geteilt