Home / Living / Kochen & Backen / Was für ein Traumpaar! Die 3 besten Erdbeer-Rhabarber-Rezepte des Sommers

Living

Was für ein Traumpaar! Die 3 besten Erdbeer-Rhabarber-Rezepte des Sommers

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 6. Juni 2016
1 286 mal geteilt

Wir sind verrückt nach der Kombination aus Erdbeeren und Rhabarber!

Ihr liebt Erdbeeren und Rhabarber über alles? Dann müsst ihr diese drei Rezepte unbedingt ausprobieren!

Klein aber fein! Erdbeer-Rhabarber Mini-Tartes

Ihr braucht (für 4 kleine Tarte-Förmchen, Ø ca. 10 cm):
Für den Teig

  • 190 g Mehl
  • 60 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Ei (L)

Für die Füllung

  • 150 g Zucker
  • 30 g Mehl
  • 1/2 TL frischer Ingwer, gerieben
  • 1 Organgen-Zeste
  • 200 g frische Erdbeeren, klein geschnitten
  • 175 g Rhabarber, klein geschnitten

Für die Baiserhauben

  • 2 Eiweiß
  • 50 g Zucker


​Und so geht's:
Als erstes bereitet ihr den Teig zu. Dafür gebt ihr das Mehl, den Puderzucker und das Salz in eine Schüssel und vermengt es miteinander. Dann gebt ihr die Butter-Würfel dazu und verrührt alles mit einem Mixer mit Knethaken, bis Teigklümpchen entstanden sind. Fügt das Ei hinzu, mixt es unter, dann knetet ihr die Masse mit den Händen zu einem Ball, drückt ihn anschließend zu einer Scheibe platt und wickelt diese in Frischhaltefolie ein. Zwei Stunden in den Kühlschrank legen.

Nehmt den Teig dann aus dem Kühlschrank und rollt ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus (ca. 1 cm). Mit einem runden Gegenstand, z.B. einem Teller oder einer Schüssel, der im Umfang etwas größer ist als die Förmchen, stecht ihr dann Kreise aus. Fettet die Förmchen mit Butter, dann drückt ihr die Teig-Kreise vorsichtig in sie hinein. Stellt die Förmchen dann nochmal abgedeckt in den Kühlschrank, bis ihr die Füllung fertig habt.

Den Ofen samt Backblech auf 200 Grad vorheizen. Für die Füllung gebt ihr einfach alle Zutaten in einen Topf und erhitzt diese langsam und unter Rühren so lange, bis der Zucker aufgelöst ist und die Erdbeeren und der Rhabarber weich werden. Holt die Teig-Förmchen dann aus dem Kühlschrank und verteilt die Füllung gleichmäßig auf diese, dann schiebt ihr sie für 15-20 Minuten in den Ofen bis der Teig goldbraun ist. Sind die Förmchen komplett abgekühlt, löst ihr vorsichtig den Teig heraus.

Für die Baiserhauben schlagt ihr das Eiweiß mit einem Mixer schaumig, dann lasst ihr unter ständigem Rühren den Zucker einrieseln und mixt so lange weiter, bis der Eischnee dick-cremig ist und beim Rausziehen der Rührstäbe kleine Spitzen entstehen. Verteilt die Baisermasse dann auf den gebackenen Törtchen und schiebt sie nochmal kurz unter den Grill im Backofen, bis die Baisermasse leicht gebräunt ist (ihr könnt dafür auch einen Flambier-Brenner, wie man ihn für Crème brûlée nutzt, nehmen). Fertig!

Süße Verführung: Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Ihr braucht (für 1 großes Twist-off-Glas):

  • 450 g Erdbeeren, klein geschnitten
  • 450 g Rhabarber, klein geschnitten
  • 300 g "Gelier-Zucker 3:1"


​Und so geht's:
Als erstes kocht ihr euer Glas, den Deckel und den Dichtungsring für 5 Minuten in kochendem Wasser aus, sonst schimmelt die Marmelade schnell. Dann gebt ihr die Erdbeer- und Rhabarberstückchen zusammen mit dem Gelier-Zucker in eine Schüssel, vermischt alles miteinander und lasst die Masse dann für 30 Minuten ziehen.

Anschließend gebt ihr die Masse in einen tiefen Topf und bringt sie unter ständigem Rühren zum Kochen. Wundert euch nicht, dass auf der Oberfläche Schaum entsteht, der verschwindet wieder von allein. Köchelt die Marmelade dann für ca. 20 Minuten weiter (nicht mit dem Rühren aufhören, sonst brennt sie an und ihr verbrennt euch an den Spritzern!), bis sie so dick ist, dass der Kochlöffel eine Zieh-Spur hinterlässt.

Füllt die heiße Marmelade dann vorsichtig (!) in das ausgekochte Glas, verschließt es sofort und stellt es für 5 Minuten auf den Kopf, damit ein Vakuum entsteht. Fertig!

Erdbeer-Rhabarber Knusper-Riegel

Ihr braucht (für ca. 15 Riegel und 1 Backform 9x13):
Für den Teig

  • 230 g Butter, Zimmertemperatur
  • 135 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Pk. Vanille-Zucker
  • 240 g Mehl

Für die Knusper-Streusel

  • 60 g Mehl
  • 135 g brauner Zucker
  • 45 g Haferflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 85 g Butter, kalt & in Würfel geschnitten

Für die Erdbeer-Rhabarber-Füllung

  • 350 g Erdbeeren, klein geschnitten
  • 350 g Rhabarber, klein geschnitten
  • 1 Orangen-Zeste
  • 2 EL Zucker
  • 30 g Mehl


​Und so geht's:
Als erstes bereitet ihr den Teig zu. Gebt dafür die Butter, den Zucker und das Salz in eine Schüssel und schlagt alles zu einer cremigen Masse. Dann gebt ihr den Vanille-Zucker und das Mehl dazu und verrührt alles gleichmäßig. Drückt den Teig in die gefettete Backform und stellt diese abgedeckt für 15 Minuten in den Kühlschrank. Heizt den Backofen in der Zwischenzeit auf 160 Grad vor, dann backt ihr den Teig für 25 Minuten. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen (in der Form lassen!). Den Ofen für später schon mal auf 180 Grad einstellen.

Für die Knusper-Streusel gebt ihr das Mehl zusammen mit dem braunen Zucker, dem Salz und dem Zimt in eine Schüssel und vermischt alles miteinander. Gebt dann die kalte, gewürfelte Butter dazu und vermixt alles mit einem Mixer mit Knethaken zu einem "streuseligen" Teig. Dann mixt ihr die Haferflocken unter und stellt den Teig abgedeckt in den Kühlschrank.

Für die Füllung gebt ihr die klein geschnittenen Erdbeeren und die Rhabarber-Stücke zusammen mit dem Zucker und der Orangen-Zeste in eine Schüssel, vermischt alles miteinander. 10 Minuten stehen lassen, dann verteilt ihr die Masse auf dem gebackenen Teig, gebt die Teig-Streusel darüber und backt alles zusammen nochmal für 25-30 Minuten im Ofen. Komplett auskühlen lassen, dann in Riegel schneiden. Fertig!

von Julia Windhövel 1 286 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen