Home / Living / Kochen & Backen / Gesundes Eis: Diese Rezepte sind kalorienarm und vitaminreich

© Getty Images
Living

Gesundes Eis: Diese Rezepte sind kalorienarm und vitaminreich

von Nicole Molitor Veröffentlicht am 20. August 2019

Wie genial das wäre, wenn es gesundes Eis gäbe. Moment, gibt es! Hier kommen vier Rezepte für gesundes Eis ohne Fett und Extra-Zucker – schnell, einfach gemacht und wahnsinnig lecker!

Unsere Wünsche wurden erhört – gesundes Eis ist möglich! Halleluja. Die wichtigste Zutat ist nicht Sahne, Milch, Ei oder Zucker, sondern... Gemüse. Richtig gelesen! Das schmeckt nämlich nicht nur heiß gegrillt, gebraten, gebacken oder gekocht, sondern ist auch eisgekühlt ein echter Genuss! So müssen wir auch im Hochsommer nicht auf unsere tägliche Ration Gemüse verzichten. Was toll ist, denn zum Kochen ist es da oftmals ohnehin viel zu warm.

Gesundes Eis mit Gemüse hat viele Vorteile

Da Gemüse bereits viel Fruchtzucker enthält, müsst ihr anders als bei anderem selbst gemachten Eis kaum bis gar nicht nachsüßen. Weil pures Gemüse-Eis aber sehr ungewohnt schmecken kann, könnt ihr euch wunderbar mit beigemischten Früchten an die Exoten herantasten.

Nebenbei bekommt ihr mit gesundem Eis auch eure Kids dazu, freiwillig mehr Gemüse zu essen. Und ihr könnt darin prima Reste von Obst und Gemüse verarbeiten. Stichwort: Resteessen!

Alles, was ihr für das gesunde Eis braucht, ist ein guter Mixer (gibt's etwa hier bei Amazon). Eine Eismaschine ist meist nicht nötig, da ihr alle Rezepte auch bequem in Eisförmchen füllen und im Gefrierfach frosten könnt.

> Praktische Eis-Formen findet ihr hier im Doppelpack bei Amazon.

Welches Gemüse eignet sich für gesundes Eis?

Ähnlich frei wie ihr bei der Auslese der Früchte für euer gesundes Eis seid, seid ihr auch bei der Gemüsewahl. Für alle, die unsicher sind, haben wir hier ein paar besonders beliebte Gemüsesorten für kreative Eiskompositionen zusammengesucht:

  • Rhabarber
  • Zucchini
  • Avocado
  • Rucola
  • Rote Bete
  • Möhren
  • Süßkartoffel (vorgegart bzw. gekocht)
  • Kürbis (gekocht)
  • Tomate (entkernt)
  • Gurke (auch toll für alkoholisches Moscow-Mule-Eis oder andere Cocktails am Stiel


Du magst lieber Fruchteis? Dann probier doch dieses Blitz-Rezept aus Erdbeeren und Banane:

Neben Milch, Sahne und süßen Früchten sind auch Schokolade oder aromatische Kräuter wie Rosmarin, Basilikum oder Thymian, sowie Lavendel und andere essbare Blumen tolle Kombipartner für das gesunde Gemüse.

Lasst eurer Fantasie freien Lauf und tobt euch aus. Zur Inspiration kommen hier vier leckere Rezepte für gesundes Eis mit Obst und Gemüse, die uns freundlicherweise von meine ernte und Vitamix zur Verfügung gestellt wurden.

1. Karotten-Eis mit Orange, Ingwer und Olivenöl

Möhren und Orangen sind die besten Freunde! Durch den Ingwer bekommt das Karotten-Eis eine leichte Schärfe – und wird sogar noch gesünder.

Ihr braucht diese Zutaten:

  • 1 EL Olivenöl (könnt ihr auch weglassen)
  • 1 große Orange (geschält, halbiert)
  • Abgeriebene Schale von ½ Orange
  • 120 g Karotten (geschält, halbiert)
  • 2 EL frische Ingwerwurzel
  • 3 EL Rohrzucker
  • 390 g Eiswürfel

So geht die Zubereitung laut Vitamix:
Olivenöl, Orangenschale, Karotten, Ingwer und Zucker in der angegebenen Reihenfolge in den Mixer geben und 1 Minute lang pürieren. Eis in den Behälter geben und alles 30 Sekunden mixen. Fertig!

2. Rote-Bete-Eis mit Aprikose und Orange

Rote Bete ist ein echtes Trend-Gemüse – warum also nicht einfach Eis draus machen? Mit Orangensaft und Aprikosen wird das Gemüse-Eis schön süß. Die erdige Rote-Bete-Note gibt dem Ganzen ein spannendes Aroma.

Ihr braucht diese Zutaten:

  • 300 g Rote Bete
  • 6 Aprikosen (entkernt, halbiert)
  • 300 ml frischer Orangensaft
  • Abgeriebene Schale 1/2 Bio-Orange

So geht die Zubereitung laut meine ernte:
Die Rote Bete vorkochen, bis sie weich ist. Das Kochwasser weggeben oder für andere Rezepte verwenden. Die gekochte Rote Bete, die halbierten Aprikosen mit dem Orangensaft und der Schale für 10 Minuten köcheln. 20 Minuten abkühlen lassen und im Mixer pürieren. Die Masse durch ein Sieb geben und in wiederverwendbare Eisförmchen gießen.

3. Spinat-Eis mit Apfel und Banane

Das grüne Spinat-Eis sieht schon optisch ansprechend aus. Durch die pürierte Banane wird die Mischung schön cremig und das ganz ohne Ei, Milch oder Sahne. Das perfekte Eis für Veganer!

Diese Zutaten braucht ihr:

  • 180 g gefrorenes Apfelsaftkonzentrat (aufgetaut)
  • 1 Banane (geschält, halbiert)
  • 60 g Spinat
  • 520 g Eiswürfel

So geht die Zubereitung nach Vitamix:
Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in den Mixer geben. Nach etwa 40 Sekunden bei Höchstgeschwindigkeit ändert sich das Motorgeräusch und die Masse sollte sich zu vier Hügeln im Behälter formen. Dann die Maschine ausschalten. Mixt ihr zu lange, schmilzt das Eis. Sofort servieren.

4. Zucchini-Eis mit Erdbeeren und Minze

Gesundes Eis mit Zucchini und Minze erfrischt im Sommer und eignet sich ebenfalls gut als raffinierte Vorspeise. Durch die Erdbeeren wird die Mischung lecker fruchtig und herrlich rot.

Ihr braucht diese Zutaten:

  • 250 g Zucchini
  • 275 g Erdbeere
  • 3 EL Agavendicksaft (oder alternative Süßungsmittel)
  • 3 Blätter Minze + ein paar als Deko

So geht die Zubereitung laut meine ernte:
Die Zucchini waschen, in kleine Stücke hacken und 3 Minuten mit heißem Wasser blanchieren. Die abgekühlte Zucchini mit den Erdbeeren fein pürieren. Minze in kleine Stücke hacken und unterrühren. Je nach Geschmack und Süße der Erdbeeren mit Agavendicksaft nachsüßen. Die Masse für 30 Minuten in die Eismaschine (hier bei Amazon) geben oder in Eisförmchen füllen.

Mehr coole Eis-Rezepte findet ihr hier:

Pizza-Eis: Die süßeste Kombi seit es Italien gibt!

Rezept für Mochi-Eis: So gelingt euch die gesunde Eis-Sensation

Wassereis selber machen: Kreative Blitzrezepte für zwischendurch

Nicecream: Der vegane Eis-Trend zum Nachmachen!

Auch auf gofeminin: Saisonkalender Gemüse

Saisonkalender Gemüse: Wann gibt es was? © iStock
von Nicole Molitor
 

Das könnte dir auch gefallen