Home / Living / Kochen & Backen / Alles außer gewöhnlich: 4 super saftige Rezepte für Kuchen mit Gemüse

© Getty Images
Living

Alles außer gewöhnlich: 4 super saftige Rezepte für Kuchen mit Gemüse

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 9. Juni 2019
235 mal geteilt

Kuchen mit Gemüse klingen für euch komisch? Testet unsere vier leckeren Rezepte. Ihr werdet die saftigen Backwaren lieben.

Schokoladenkuchen mit roter Bete, Rührkuchen mit Zucchini, Brownies mit Süßkartoffeln oder Torte mit Kürbis. Könnt ihr euch nicht vorstellen? Probiert unsere vier Rezepte einfach aus. Ihr werdet es garantiert nicht bereuen. Denn die süßen Leckereien sind nicht nur gesünder als ihre traditionellen Backverwandten, sie sind durch das Gemüse auch besonders aromatisch und saftig.

Kuchen mit Gemüse: Buntes aus der Gemüsekiste

Generell bietet sich für Kuchen mit Gemüse ein einfacher Rührteig an. Bei den Gemüsesorten sind vor allem Süßkartoffeln, rote Bete, Zucchini, Auberginen, Möhren, Kürbis und Pastinaken geeignet.

Das Gemüse wird entweder geraspelt, im Ofen weich gegart oder gekocht und dann püriert. Es bringt ein ganz feines Aroma in euren Kuchen und sorgt für eine großartige Textur. Viele Gemüsesorten sorgen außerdem für reichlich Farbe.

Kuchen mit Gemüse: Rezept für Süßkartoffel Brownies

Ihr braucht:

Und so geht's:

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Süßkartoffel in heißem Wasser kochen, bis sie weich ist, anschließend mit einem Pürierstab pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut miteinander vermengen.
Backbleck oder rechteckige Auflaufform mit einfetten und mit Backpapier auslegen.
Teig in die Form geben und glatt streichen. Muffins für ca. 30 Minuten im Backofen backen. Auskühlen lassen.

Kuchen mit Gemüse: Rezept für lockeren Zucchini-Kuchen

Ihr braucht:

  • Butter zum Einfetten
  • 250 Gramm Zucchini
  • 2 Eier
  • ​125 ml Pflanzenöl
  • 150 Gramm Zucker
  • 225 Gramm Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Zesten von einer halben Limette
  • 100 Gramm Frischkäse
  • 250 Gramm Puderzucker
  • Saft von einer halben Limette
  • 30 Gramm Pistazien

Und so geht's:
Springfom (20 cm Durchmesser) einfetten und mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zucchini raspeln. Eier, Öl und Zucker in einer Schüssel verrühren. Mehl, Backpulver und Salz unterheben. Zucchiniraspeln und Limettenzesten dazugeben.

Teig in die Springform geben und glatt streichen. Kuchen bei 180 Grad für circa 35-40 Minuten im Backofen backen. Auskühlen lassen. Für das Frosting Frischkäse, Puderzucker und Limettensaft verrühren. Frosting auf dem Kuchen verteilen. Kuchen mit Pistazien und Limettenzesten garnieren.

Kuchen mit Gemüse: Rezept für schokoladigen Rote Bete-Kuchen

Ihr braucht:

  • 260 Gramm Mehl
  • 360 Gramm vorgekochte Rote Bete
  • 300 ml Pflanzenöl
  • 5 Eier
  • 3 TL Backpulver
  • 100 Gramm Backkakao
  • 340 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz
  • Kakao oder Puderzucker zum Bestäuben

Und so geht’s:
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Große Kastenform fetten und mit Mehl bestäuben. Mehl mit Backpulver, Kakao, Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen. ​Rote Bete pürieren und mit Öl und Vanille-Extrakt verrühren. Eier dazugeben und unterrühren. Mehlmischung kurz unterheben.

Teig in die Kastenform füllen und glattstreichen. Kuchen im Backofen für circa 70 Minuten backen. Falls der Kuchen zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. Kuchen aus dem Backofen nehmen und 30 Minuten in der Form auskühlen lassen.

Tipp: ​Vor dem Servieren mit Kakao oder Puderzucker bestäuben.

Kuchen mit Gemüse: Rezept für saftigen Kürbiskuchen

Ihr braucht:

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 3 Eier
  • 110 Gramm brauner Zucker
  • 120 Gramm Butter
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 50 ml Milch
  • 250 Gramm Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver

Und so geht’s:
Hokkaido-Kürbis vierteln und im Backofen bei 160 Grad Umluft 30 Minuten weich garen. Etwas abkühlen lassen, Kerne und Schale entfernen. Das Fleisch mit einem Pürierstab fein pürieren. Es sollte circa 350 Gramm Püree ergeben. Eier trennen. Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Eigelb mit Butter, Salz, Puderzucker, Zimt und Vanillezucker schaumig schlagen. Kürbispüree und Milch nach und nach unterrühren.

Backpulver mit Mehl mischen und unter den Teig mixen. Eischnee unterheben bis ein glatter Teig entsteht. Die Masse in eine gefettete Springform geben und ungefähr 40 Minuten bei 160 Grad Umluft backen. Der Kuchen sollte nach dem Backen saftig und weich sein. Wer eine festere Konsistenz bevorzugt, nimmt etwas weniger Kürbispüree. Kuchen mit Vanilleeis oder Ahornsahne. Dafür einfach einen Becher Sahne steif schlagen und zwei Esslöffel Ahornsirup untermischen.

Tipp: Statt Hokkaido könnt ihr auch Butternut- oder Muskat-Kürbis verwenden.

Lust auf Rübli-Kuchen? Im Video gibt's das Rezept für ein leckeres Möhrenbeet!

Ihr braucht:

Für den Boden

  • 100 Gramm Butter
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 70 Gramm gemahlene Mandeln
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 Gramm Schoko Drops
  • Hülsenfrüchte, zum Blindbacken

Für die Schokoladen-Ganache

  • 400 Gramm Zartbitter-Schokolade oder Kuvertüre
  • 200 ml Sahne

Für die Deko

  • 3 Oreo-Kekse
  • 200 Gramm oranger Fondant
  • Krause Petersilie

von Esther Tomberg 235 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen