Linzer Augen Rezept

© Vanessa Velez  - Linzer Augen Rezept
© Vanessa Velez
Zutaten:
 
Teig:
  • 600 g gesiebtes glattes Mehl
  • 200 g gesiebter Staubzucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 2 Dotter (Größe M)
  • 400 g weiche Butter
 
Zum Bestreichen:
  • Ca. 8-10 EL passierte Marillenmarmelade
 
Zum Bestreuen:
  • Etwas Staubzucker
 
 
Zubereitung:
Für den Teig das Mehl mit den übrigen Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Knethacken des Handmixers zu einem Teig verkneten. Dies dauert ca. 1 bis 2 Minuten.
Danach den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 40 Min. kalt stellen und ruhen lassen.
Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2 mm dick ausrollen und Scheiben mit ca. 5cm Durchmesser ausstechen.
Aus der Hälfte der Scheiben jeweils drei Augen ausstechen. Dafür können Sie passende Ausstecher kaufen oder einzelne runde Ausstecher oder andere Formen verwenden.
Die Scheiben auf ein bereits vorbereitetes, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech geben.
Nun die Kekse bei 180 Grad für ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen und danach erkalten lassen.
Nun die ungelochten Scheiben mit der Marillenmarmelade bestreichen und die gelochten Scheiben mit Staubzucker bestreuen.
Nun die gelochten und ungelochten Kekse zusammensetzen und genießen.
 




  

Video: Brookies: Die geniale Mischung aus Brownies und Cookies

  • Brookies: Die geniale Mischung aus Brownies und Cookies
  • Rinder-Yakitori mit Käse: Schnelles Rezept aus der japanischen Küche

Veröffentlicht von der Living-Redaktion
am 28/11/2013 09:14:00
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Keks-Hit: Linzer Augen
Was gibt’s Neues? 05/01/2018
News Living
Praktische Tipps
Video
Krümelmonster, aufgepasst! 4 blitzschnelle Keksrezepte zum Nachmachen
Meal Prep! 3 einfache Rezepte zum Vorbereiten und Einfrieren
Weniger ist mehr: So entrümpelst du endlich dein Zuhause
Jetzt wird alles anders! 9 clevere Spartipps fürs neue Jahr
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Fruchtige Brötchen: Rezept für Brioche mit Johannisbeeren
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil