Home / Living / Kochen & Backen / Cocktails als Eis am Stiel: Geniale Poptails-Rezepte

© iStock
Living

Cocktails als Eis am Stiel: Geniale Poptails-Rezepte

von der Redaktion Veröffentlicht am 3. Mai 2018
15 519 mal geteilt
A-
A+

Es gibt Entscheidungen, die können wir einfach nicht treffen. Zum Beispiel, ob man im Sommer lieber ein Eis essen oder einen Cocktail trinken möchte. Zum Glück wird euch diese Entscheidung jetzt abgenommen.

Diesen Sommer ist Wassereis auf Cocktailbasis der absolute Renner. Poptails heißen sie in den USA, kombiniert aus den beiden Wörtern 'Popsicle' für Eis am Stiel und 'Cocktail'.

Poptails gelingen super einfach, sind sehr erfrischend und schmecken einfach nur klasse. Aber Vorsicht: Wenn ihr die folgenden Rezepte ausprobiert, werdet ihr nie wieder ein gewöhnliches Wassereis essen wollen! Und ja, dieses Eis hat es promillemäßig in sich!

Moscow Mule-Eis am Stiel

Zutaten für 6 Wassereis:

  • 2 Flaschen Ginger Bear (je 0,33 L)
  • Saft einer Limette
  • 8 cl Wodka
  • 1/3 Gurke

Zubereitung:
Die Gurke gut waschen und mit einem Sparschäler dünne Streifen davon abschälen. Alle Zutaten bis auf die Gurkenscheiben miteinander vermixen und die Eisförmchen füllen. Zum Schluss die Gurkenscheiben in den Förmchen verteilen und das Eis für mindestens 6 Stunden im Froster aufrecht stehend durchgefrieren lassen.

Tipp: Wer das Eis am Stiel alkoholfrei machen möchte, ersetzt den Wodka durch Zitronenlimonade.

Mojito-Wassereis

Zutaten für ca. 6 Wassereis:

  • 70 g Zucker
  • 70 ml Wasser
  • 3 Zweige Minze
  • 130 ml Limettensaft
  • 25 ml weißer Rum
  • 50 ml Zitronenlimo
  • Limettenscheiben, Minzblätter für die Deko

Zubereitung:
Wasser und Zucker etwa 2 Minuten köcheln, bis sich ein zähflüssiger Sirup bildet. Minze zufügen und so lange ziehen lassen, bis der Sirup ausgekühlt ist. Danach die Minze entfernen und den Sirup mit Limettensaft, Rum und Limo mischen. Alles in Eis am Stiel Förmchen füllen, nach Belieben mit dünn geschnittenen Limettenscheiben und Minzblättchen abrunden und für mindestens 6 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Tipp: Wer das Eis am Stiel kinderfreundlich zubereiten möchte, lässt den Rum weg und nimmt dafür einfach mehr Limonade.

Wassermelonen-Erdbeer-Margarita-Eis

Zutaten für ca. 14 Wassereis:

  • 1/2 kleine Wassermelone
  • 10 Erdbeeren
  • 115 ml Limettensaft
  • 115 ml Tequila
  • 55 ml Sekt

Zubereitung:
Alle Zutaten gut mixen, dann in Wassereisförmchen füllen und für mindestens 6 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Tipp: Für alkoholfreies Wassereis am Stil einfach den Alkohol durch Zitronenlimo ersetzen. Schmeckt auch super!

Himbeer-Limetten-Sangria-Wassereis

Zutaten für ca. 6 Wassereis:

  • 170 g Himbeeren
  • 80-100 g Zucker
  • 2 Limetten
  • 350 ml Weißwein

Zubereitung:
Die Himbeeren vorsichtig mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Zucker unter Rühren erwärmen. Abkühlen lassen. Dann die Limetten pressen und den Saft zusammen mit dem Wein unter die Himbeeren rühren. In Eisförmchen füllen und mindestens 6 Stunden einfrieren.

Tipp: Statt Weißwein könnt ihr auch Zitronenlimonade verwenden. Dann können auch die Kids das Eis am Stiel essen!

Tequila Sunrise als Eis am Stiel

Zutaten für ca. 12 Wassereis:

  • 480 ml Orangensaft
  • 450 g pürierte Ananas
  • 180 ml Tequila
  • 80 ml Grenadine

Zubereitung:
Orangensaft, Ananaspüree und Tequila miteinander mixen. In Wassereisförmchen füllen und in jedes einen Teelöffel Grenadine füllen. Für mindestens 6 Stunden einfrieren.

Tipp: Wer keinen Alkohol mag, kann den Tequila auch weglassen und durch Bitter Lemon ersetzen.

Keine Lust auf Selbermachen?

Falls ihr keine Lust oder schlichtweg keine Zeit habt, die leckeren Poptails selbst zu zaubern, dann könnt ihr die gefrorenen Cocktails auch einfach fertig kaufen. Das Eis mit Umdrehungen heißt SUCKIT und gibt's in 5 verschiedenen Sorten. Eine coole Aperitif-Alternative für die nächste Sommerparty! Die 10er-Box kostet im Onlineshop 9,99 €.

Noch mehr Futter für Eis-Fans:

Eis selber machen ohne Eismaschine - und mit nur 2 Zutaten!

Kalorienarm, vegan und fettfrei: Die besten Nicecream-Rezepte

von der Redaktion 15 519 mal geteilt