Home / Living / Kochen & Backen / Lecker, schnell und richtig gesund: Diese 3 Sauerkraut-Rezepte musst du probieren!

© iStock
Living

Lecker, schnell und richtig gesund: Diese 3 Sauerkraut-Rezepte musst du probieren!

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 11. März 2017
395 mal geteilt

Sauerkraut kann alles andere als bloß schwer und deftig sein: Wir zeigen euch, wie ihr das gesunde und kalorienarme Kraut auf leichte Weise zubereitet.

Von wegen verstaubte Beilage - Sauerkraut mausert sich gerade zum echten Trend-Food. Das beweisen die vielen kreativen Sauerkraut-Rezepte, die sich auf Pinterest & Co. tummeln. Von Sandwich über Burger bis hin zum Auflauf - die Gerichte beweisen, wie vielseitig Sauerkraut sein kann.

Sauerkraut: Gesund, lecker und kalorienarm

Der Hype ums Kraut verwundert nicht, wenn man sich anschaut, was Sauerkraut alles kann: Es ist günstig im Einkauf, super gesund, kalorienarm und enthält kein Fett. Je nachdem wie ihr Sauerkraut kombiniert, ist das Gemüse ein echter Figurschmeichler. Mit nur rund 25 Kalorien pro 100 Gramm und 0 Gramm Fett zählt Sauerkraut zu den Leichtgewichten unter den Lebensmitteln.

Warum ist Sauerkraut so gesund?

Sauerkraut enthält jede Menge Vitamin C und Ballaststoffe. Dadurch leistet das Kraut einen positiven Beitrag für unseren Organismus. Die natürliche Milchsäure im Sauerkraut regt außerdem die Verdauung an und hält so den Darm in Schwung.

Tipp: Damit alle guten Inhaltsstoffe erhalten bleiben, solltet ihr Sauerkraut jedoch nicht zu lange kochen.

Nachkochen erwünscht: 3 kreative Sauerkraut-Rezepte

Von wegen nur zu Bratwurst und Kartoffelpüree. Sauerkraut ist ein echter Alleskönner und gibt langweiligen Gerichten den richtigen Pfiff. Appetit bekommen? Wir haben für euch die drei leckersten Sauerkraut-Rezepte zusammengestellt!

Saftiges Avocado-Sauerkraut Sandwich

Ihr braucht:

  • 8 Scheiben Pumpernickel
  • Butter
  • 150 Gramm Hummus
  • 150 Gramm Sauerkraut
  • 1 Avocado, in Scheiben geschnitten

Und so geht's:
Backofen auf 230 Grad vorheizen. Vier Pumpernickel-Scheiben mit Butter bestreichen. Scheiben auf ein Backblech legen und mit Hummus einstreichen. Etwas Sauerkraut daraufgeben.

Mit Avocadoscheiben belegen. Die restlichen Brotscheiben mit Hummus bestreichen und die Brote damit zuklappen. Im Backofen für 6 - 8 Minuten backen. Brote umdrehen und weitere 6 Minuten backen.

Rezept für überbackene Kartoffeln mit Sauerkraut

Ihr braucht:

  • 900 Gramm Kartoffeln
  • 3 TL Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 Gramm gekochter Schinken, klein geschnitten
  • 120 Gramm Sauerkraut, ausgepresst
  • 120 Gramm Thousand Island Dressing
  • 125 Gramm Käse, gerieben

Und so geht's:
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Backblech mit Alufolie auslegen. Kartoffeln waschen, trocknen und in Würfel schneiden. In einer Schüssel Kartoffeln, Salz, Pfeffer und Öl vermischen.

Kartoffeln auf das Blech legen und 20 - 25 Minuten goldbraun backen. Fertige Kartoffeln in eine Auflaufform füllen. Schinken darauf geben, mit Sauerkraut belegen, Dressing einfüllen und mit Käse bestreuen.

Im Backofen für 7 - 10 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.

Rezept für vegetarischen Burger mit Sauerkraut und Avocado

Ihr braucht:

  • 1 Blumenkohl, in Röschen geschnitten
  • 1 kleine Zwiebel, fein geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • ½ Ingwerknolle, fein gerieben
  • ​85 Gramm Quinoa gekocht, ergibt ca. 170 Gramm
  • 1 TL Kokosnussöl
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Cumin
  • 2 TL Kümmel
  • ½ TL Meersalz
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 2 Eier
  • Hamburger-Brötchen
  • Griechischer Joghurt, gewürzt mit Knoblauch und Zitronensaft
  • Grünkohl
  • ​Sauerkraut
  • Rotkraut, fein geschnitten
  • Avocado, geschält und in Streifen geschnitten

Und so geht's:
Kokosnussöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Gewürze hineingeben. Alles einige Minuten andünsten. Blumenkohlröschen hinzufügen und für zehn Minuten mit anbraten.

Alles in eine Küchenmaschine füllen und Quinoa, Eier, Salz und Cayennepfeffer dazugeben. Alles mixen, bis eine klebrige Masse entsteht.

Mit feuchten Händen Burger-Patties aus der Masse formen. In einer Pfanne etwas Kokosnussöl erhitzen und die Patties darin von beiden Seiten anbraten.

Burger-Brötchen mit griechischem Joghurt einstreichen und mit den Patties, Grünkohl, Sauerkraut, Rotkraut und Avocado belegen.

Sauerkraut selbst herstellen: So geht's!

Ihr könnt Sauerkraut in sehr guter Qualität einkaufen oder es selber zubereiten. Dafür schneidet ihr einfach frischen Weißkohl in feine Streifen und zerstampft diese kräftig. Ordentlich mit Salz würzen und vier bis sechs Wochen gären lassen. Zwischendurch immer wieder stampfen und pressen.

Um beim Sauerkraut für ordentlich Abwechslung zu sorgen, könnt ihr das Gemüse zum Beispiel mit Weintrauben, Ananas, Paprikastücken oder etwas Prosecco verfeinern.

Lust auf noch mehr gesunde Lebensmittel: DAS ist die Top 50 der Superfoods!

Auch auf gofeminin: Hier bitte zugreifen: Das sind die 50 gesündesten Lebensmittel!

Das sind die 50 gesündesten Lebensmittel © iStock
von Esther Tomberg 395 mal geteilt