Home / Living / Kochen & Backen / Fleischlos gut: Die 4 besten vegetarischen Nudelrezepte

© iStock
Living

Fleischlos gut: Die 4 besten vegetarischen Nudelrezepte

von der Redaktion Veröffentlicht am 21. März 2018
A-
A+

Wer braucht schon Fleisch, wenn es super leckere Gerichte mit viel Nudeln und allerhand anderen leckeren Beilagen gibt? Für alle Fans der fleischlosen Küche haben wir deshalb die vier besten vegetarischen Nudelrezepte herausgesucht.

Der Verzicht auf Fleisch kann ganz einfach sein, wenn das vegetarische Gericht geschmacklich überzeugen kann. Und was eignet sich deshalb besser, als ein Essen mit viel Gemüse und einer ordentlichen Portion Nudeln? Nichts! Ganz genau. Deshalb zeigen wir euch die vier besten vegetarischen Nudelrezepte, die auch bei Fleischessern gut ankommen. Garantiert!

Einfach & schnell: Nudeln mit buntem Gemüse

Für 4 Personen brauchst du:

  • 300 g Nudeln
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 kleine gelbe Zucchini
  • 1 kleine grüne Zucchini
  • 80 g Zuckerschoten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 grüne Peperoni
  • 300 g Tomaten
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 125 ml Brühe
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL gemischte, gehackte Kräuter (Petersilie, Thymian, Oregano)
  • 250 g Mozzarella
  • 50 g Butter
  • 1 EL gehackte Petersilie

Und so gehts: Die Nudeln in reichlich Salzwasser "al dente" kochen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Inzwischen die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Die Zucchini waschen, putzen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten waschen und putzen; die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Peperoni halbieren, Kerne und weiße Trennwände entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser halten, häuten, vierteln und die Kerne entfernen.

Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebel darin hell anschwitzen, Paprika, Zucchini und Zuckerschoten zugeben, ebenfalls kurz anschwitzen, mit der Brühe aufgießen, würzen und zugedeckt 5 Minuten dünsten. Peperoni und Tomaten zugeben, nochmals abschmecken und weitere 2 Minuten dünsten. Die Nudeln unter das Gemüse mischen, nochmals abschmecken und mit den Kräutern bestreuen.

In eine gebutterte Form füllen, mit dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella und Butterflöckchen belegen und bei 190 °C auf der mittleren Einschubleiste 15-20 Minuten überbacken. Mit Petersilie bestreuen.

Alt-Bekanntes neu aufgelegt: Gemüselasagne

Für 4 Personen brauchst du:

  • 250 g Lasagneblätter
  • 2 Möhren
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 1/2 Stange Lauch
  • 2 Zucchinis
  • 3 Fleischtomaten
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 1 Glas Weißwein
  • Paprikapulver
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat
  • 150 g Crème fraîche
  • 200 g Emmentaler

So gehts: Lasagneblätter bissfest vorkochen. Gemüse putzen und waschen. Möhren und Sellerieknolle schälen, in Stifte schneiden oder grob raspeln. Lauch in Streifen schneiden. Zucchinis längs halbieren und in Scheiben schneiden. Fleischtomaten mit kochendem Wasser überbrühen, die Haut abziehen und würfeln. Petersilie fein hacken.

Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen, fein würfeln und in heißem Öl andünsten. Petersilie und das restliche Gemüse zugeben. Gemüsebrühe und Wein angießen, mit Paprikapulver, Pfeffer, Salz und etwas Muskat kräftig würzen und das Ganze 12-15 Minuten kochen. Zum Schluss die Crème fraîche unterheben und nochmals kräftig abschmecken. Den Käse reiben.

Vier Lasagneformen oder ausreichend große Auflaufformen mit Öl ausstreichen. In die Form abwechselnd die Gemüsemischung, etwas Reibekäse und Lasagneblätter schichten. Auf die oberste Gemüseschicht etwas mehr Käse streuen und die Lasagne im vorgeheizten Ofen bei 190 °C 35-40 Minuten backen.

Für alle Pilz-Liebhaber: Spaghetti ai funghi porcini

Für 4 Personen brauchst du:

  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Petersilie
  • 6 EL Olivenöl
  • 500 g Spaghetti
  • frisch geriebener Parmesan
  • 2 EL Knoblauchwürfel
  • 400 g Steinpilze

So gehts: Reichlich Wasser zum Kochen bringen und die Spaghetti nach Packungsangabe zubereiten. In der Zwischenzeit eine große Pfanne ohne Öl erhitzen und die Steinpilze darin dünsten. Erst, wenn die Flüssigkeit verdunstet ist, das Öl dazugeben. Nun nach Geschmack die Knoblauchwürfel dazugeben und kurz bei schwacher Hitze ca. 2 Minuten ziehen lassen. Der Knoblauch darf nicht braun werden, sonst schmeckt er bitter. Die gekochten Spaghetti durch ein Sieb abgießen, dabei etwas Kochwasser auffangen.

Die Spaghetti in die Pfanne geben, die Petersilie dazugeben und gut verrühren. Einige Esslöffel des Nudelwassers zu den Spaghetti geben, so bleiben sie schön saftig und der Sud wird durch die Stärke etwas sämiger. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Fleischloser Fleischklassiker: Spaghetti nach Bologneser Art

Für 4 Personen brauchst du:

  • 1 Packung Hensel Soja-Kost Italia-Mix
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 ml Rotwein
  • 500 g passierte Tomaten oder Tomatenpüree
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 400 g Spaghetti
  • 150 g Mozzarella-Kügelchen

So gehts: Soja-Kost Italia-Mix nach Packungsangabe einweichen. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen, in Würfel schneiden und in heißem Olivenöl anschwitzen. Mit Rotwein ablöschen. Die passierten Tomaten und den eingeweichten Soja-Kost Italia-Mix zugeben. Salzen, pfeffern und kurz kochen lassen.

Inzwischen die Spaghetti nach Packungsangabe zubereiten, anschließend gut abtropfen lassen. Die Mozzarella-Kügelchen ebenfalls abtropfen lassen, an die Sauce geben und mit den Nudeln auf Tellern anrichten.


Alle Rezepte: © Wirths PR

Noch mehr Nudel-Inspirationen findest du hier:

Spaghetti-Soßen: 5 geniale Rezepte von italienisch über vegan bis süß

Einfach und blitzschnell: 4 geniale Pasta-Rezepte für Faule

Die besten Nudelsoßen der Welt! Leckere Rezepte für Bolognese, Carbonara & Co.

Erleuchtung des Tages: DAFÜR ist das Loch in eurem Spaghetti-Löffel wirklich gedacht

von der Redaktion